Die Regeln und ein paar Tricks für das "Footbag" - mit Video!

von Marlen Schott

Nachdem du dir dein eigenes Footbag angefertigt hast (siehe Bastel-Artikel), findest du hier die Regeln zum Spiel. Wir zeigen dir auch noch ein paar Tricks. Unten kannst du dir im Video ansehen, wie die "echten Profis" spielen.


Hier sind die Regeln für drei verschiedene Disziplinen:

Circle Kicking ("im Kreis kicken")

Footbag-Spielen macht einfach allen Spaß - ob groß oder klein, Junge oder Mädchen. Wir zeigen dir die "Basics"...

Dazu brauchst du mindestens zwei Spieler. Ziel ist es, das Footbag hin und her zu kicken und gemeinsam so lange wie möglich in der Luft zu halten.

Die Regeln für das "Circle Kicking" sind einfach:

  1. Jeder, der möchte, darf mitspielen.
  2. Das Bag sollte nicht mit den Händen berührt werden, ansonsten sind alle Körperteile (Schulter, Hüfte, Knie,…) erlaubt.
  3. Sollte jemandem das Bag herunterfallen, muss derjenige sich nicht dafür entschuldigen.
  4. Ist das Bag runter gefallen, muss es wieder ins Spiel gebracht werden. Das heißt, ein Spieler wirft das Bag einem anderen Spieler zu - sich selbst das Bag auf den Fuß fallen zu lassen, ist nicht erlaubt.
  5. Hat jeder Spieler in einer Runde den Ball berührt, ohne dass dieser auf den Boden gefallen ist, hat man ein "HACK" erzielt.

Freestyle ("Freistil")

Ein "Delay" - das Auffangen des Bags mit dem Fuß oder einem anderen Körperteil. Das ist ein wesentlicher Bestandteil des Freestyle-Footbags. (Quelle: Wikipedia )

Wie der Name schon sagt, musst du dich hierbei nicht an feste Regeln halten. Es kann alleine gespielt werden - oder auch mit anderen zusammen. Man versucht, den Ball so lange wie möglich in der Luft zu halten und dabei möglichst viele schwere Tricks zu präsentieren.

Viele der spektakulären Tricks haben Namen, beispielsweise der "Clipper". Dabei stellt man die Beine über Kreuz und spielt den Ball mit der Innenseite des Fußes nach oben. Bei einem "Ducking Clipper" versucht man, sich das Footbag mit einem "Clipper" über den Körper zu kicken - so hoch, dass man unter dem Ball "hindurchschlüpfen" kann. Der Ball umkreist dabei den Kopf und wird auf der anderen Seite mit dem Fuß wieder aufgefangen. Bei diesem Trick müssen natürlich Kopf und Körper mit bewegt werden, sonst würde der Ball an Hals oder Kopf einfach abprallen.

Ein "Delay" bezeichnet das Auffangen des Hacky Sacks mit dem Fuß oder einem anderen Körperteil. Auch das ist ein wesentlicher Bestandteil des "Freestyle-Footbags".

Dance

Die Regeln sind die gleichen wie auch beim "Circle Kicking". Der "Dance" soll die Mitspieler dazu bringen, sich im gleichen Rhythmus zu bewegen. Wie der Name schon sagt, muss man dabei tanzen und gleichzeitig den Ball in der Luft halten.

Im Video kannst du einige der hier genannten Tricks von Profis ansehen:

letzte Aktualisierung: 23.09.2016

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

20 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.