Inline Skaten

...liegt im voll Trend

Teil 10 von 26

von Sandra Müller

Die perfekte Kombination von Spaß und Sport begeistert sicher auch dich. Ob einmal quer durch die Stadt: Inlineskaten ist eine der schönsten Formen, Sport und Fun zu verbinden.

Um sich dem Vergnügen voll hingeben zu können sind allerdings einige Sicherheitsregeln zu beachten, ansonsten kann es zu böses Verletzungen kommen.

Die meisten Stürze und Verletzungen beim Inlineskaten passieren beim Bremsen. Deswegen haben wir dir hier noch mal die wichtigsten Methoden um sicher zum Stehen zu kommen festgehalten.

Bevor es auf den Skates losgeht, unbedingt Schutzausrüstung anziehen, denn Schürfwunden sind schmerzhaft und hinterlassen oft hässliche Spuren.

Unser Tipp: in jeder größeren Stadt werden Workshops angeboten, wo du sicher Fahren lernen kannst. Also schnapp dir deine Freundin oder dein Freund und raus ins Vergnügen. Schicke uns doch mal die Lustigsten Bilder über deine versuche oder schreib uns wie du Inline Skaten gelernt hast.

Bremstechniken: Heel-Stop:

Der klassische Stopp mit den Inlinern. Der normale Skate hat am rechten Schuh hinter der letzten Rolle einen Gummiaufsatz, der bei Bodenkontakt eine Bremswirkung erzeugt. Dafür schiebt man den Bremsfuß nach vorne, bis sich der Stopper knapp vor der vordersten Rolle des Standbeines befindet. Die Zehen werden dann so weit hochgezogen, bis der Stopper Bodenkontakt hat.

Stop-Turn:

Bei dieser Form des Stoppens erfolgt die Verminderung der Geschwindigkeit durch eine Art Brems-Stemmschwung des bogenäußeren Beines. Die Geschwindigkeit darf hierbei allerdings nicht zu hoch sein.

Der gesamte Ablauf ist mit der Funktion eines Stechzirkels vergleichbar: Der Innenfuß wird fixiert und dreht sich auf der Stelle, der Außenskate wird weit nach außen geführt und beschreibt einen großen Bogen. Unterstützt wird die Bewegung durch ein leichtes Gegendrehen und Vorbeugen des Oberkörpers sowie durch eine abschließende Beugung des bogenäußeren, rechten Beines.

Schutz beim Skaten

  • Skate immer in kompletter Schutzausrüstung (Helm, Handgelenk-, Ellenbogen- und Knieschützer; sobald es dämmert, Skate Lights)!
  • Achte auf den Untergrund! Schlaglöcher, Schmutz oder Laub erfordern Deine vollste Aufmerksamkeit.
  • Skate mit voller Aufmerksamkeit!
  • Vermeide Landstraßen ohne Gehweg, fahrt notfalls am äußersten linken Fahrbahnrand.
  • Skate mit Rücksicht auf alle anderen Verkehrsteilnehmer! Notfalls Schrittgeschwindigkeit fahren.
  • Mach dich vor dem Überholen anderer Verkehrsteilnehmer deutlich bemerkbar!
  • Bleib ohne Bremstechnik von belebten Wegen fern!
  • Als Inline-Skater bis du den Fußgängern gleichgestellt, mit allen Rechten und Pflichten!
  • Skatet vorausschauend und überschätzet dich nicht!
  • Skatet als gutes Beispiel voran!

letzte Aktualisierung: 18.11.2011

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

10 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 10 von 26

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.