Digimon

Teil 13 von 58

Sieben Kinder landen auf einer Insel, der DigiWelt. Die wird von kleinen digitalen Monster-Tierchen, den Digimons bewohnt. Die guten Digimons entwickeln unter dem Einfluss der Kinder ungeahnte Kräfte und kämpfen endlich erfolgreich gegen die bösen Digimons an.

ANZEIGE

Die Digimonster waren vom Spielwarenhersteller Bandai 1991 ursprünglich als Nachfolger des Tamagotchi auf den Markt gebracht worden. Sie waren also keine Zeichentrickfiguren, sondern ein Computer-Kinderspielzeug.

Erst mit wachsendem Erfolg wurden sie dann zu Zeichentrickfiguren. Die japanische Anime-Serie entstand dann ab 1999 als Variante der Pokémon.

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 27.09.2011

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

30 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 13 von 58

ANZEIGE