Thema: how to work (oder auch: aus dem Leben einer jungen Frau)

(56 Postings)

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

es werden folgen: Kurzgeschichten, eventuell Gedichte, freie Gedankengänge, innere Monologe, Gedankenanstöße, Traumgeschichten, Satzfetzen ect.

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 27 bis 36 von 56

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#36

etwas

zerreißt deine Brust von innen.

Etwas

lacht hysterisch pausenlos,

etwas

kann nicht aufhören

und ist nie zufrieden.

Etwas

tut dir weh,

etwas

will gespürt werden

etwas

kümmert sich nicht darum

wie es dir geht

ob gut oder schlecht

denn das Etwas -

auch Schmerzkörper genannt

rammt dir Nägel ins Herz

egal was passiert.

Etwas

kommt nicht ohne dich aus

der du gefangen bist

solange du dich

mit etwas

identifizierst

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#35

Kaum ersehnt

schon vergessen

ausgeschrieben

weggelöscht

so funktioniert das

nicht.

 

Kaum gerochen

schon verworfen

ausgekotzt

heruntergewürgt

so funktioniert das auch

nicht.

 

Die Bücher lügen.

Verliebte vermögen zu erzählen

was ihre getrübte wahrheit sagt

 

Die Wahrheit ist

kein Buch

kein Mensch

kann dir je sagen

(und auch ich kann es nicht-)

was Liebe ist.

Und woran du sie erkennst.

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#34

Es ist doch so

in Wahrheit haben wir keine Ahnung.

 

Unsere Liebe

die ganzen zarten Verbindungen,

dass du mich brauchst

dass ich dich brauche

all das

ist nur eine Hoffnung

denn

es ist doch so

in Wahrheit haben wir keine Ahnung

was uns zusammenhält

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#33

Es fehlt dir irgendetwas

das du nicht benennen kannst.

Nichtmal sagen kannst du

was anders ist

nichtmal schreiben kannst du

und es wird nicht mehr besser

alle Mittel versagen ihren Zweck.

 

Es fehlt an irgendetwas

wohl an Selbstgefühl

oder Reflexion.

 

Dein Körper hilft dir nicht

steht nicht im Austausch mit dir

es ist ihm egal

und bald

wird es auch dir egal sein

weil dein Gefühl

einfach gegangen ist

ohne bescheid zu sagen.

 

Leere Tage.

Leere Worte.

Wind und Asche

im Regen.

Vo**** (abgemeldet) - Avatar
Vo**** (abgemeldet) - Avatar

Vo**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#32

demütitger Smiley

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#31

alles in dir schreit

nach irgendeiner Veränderung

völlig gleich, was

 

Du stürzt dich in Abenteuer,

gehst nachts bei Regen raus

und streichelst den wilden Hund

von nebenan.

 

Du gehst immer weiter

weitest deine Spaziergänge aus

rastest vollkommen aus

dort im stillen Raum

wo dich keiner hört

außer dir selbst

und du schlägst ein

auf deinen stillen Schmerz

weil er so stark ist

deinen Kopf zu verändern.

 

Du schreist nach einer Veränderung

aber du weißt nicht warum.

 

So fühle ich mich.

 

Vo**** (abgemeldet) - Avatar
Vo**** (abgemeldet) - Avatar

Vo**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#30

ich liebe deinen schreib stiel und zu deinem post man ist der ar***ig 

ich könnte nie die sachen SO in worte fassen hut abverliebter Smileyapplaudierender Smiley

aus einem Kuhkaff in Deutschland

olivchen - Avatar

Postings: 786

Mitglied seit
05.02.2011

olivchen - Avatar

olivchen (18) aus einem Kuhkaff in Deutschland

Postings: 786

Mitglied seit 05.02.2011

schrieb :

#29

Zitat von: Parachute

"Hey du, störe ich?"
"Bin gerade zur Tür rein aber sonst..."
"Gut, sorry. Es ist nur..."
"Woa, bist du irgendwo draußen?"
"Äh... Ja?"
"Hört man."
"Aha. Ich... hab angerufen weil mir scheiße kalt ist und ich irgendwie auf den Zug warten muss und weil..."
"Warte mal, wo bist du?"
"Langenhagen."
"Whoa. Warum denn das?"
"Wir waren Eislaufen, aber ich bin früher weg."
"Mit wem warst du denn da?"
"Unwichtig, die .... egal."
"Komm schon."
"Die haben Spaß."
"Und du?"
"Ich bin früher weg."
"Scherzkeks. Wieso?"

"Mein Rücken tut weh... und die, also... ich gehöre nicht dazu, heute."
"Heute."
"Ja. Naja und ich hab keine Ahnung ob der Zug richtig ist."
"Welcher Zug?"
"Auf den ich warte. Hier fährt keine U-Bahn."
"Hm. Schaffst du das? Ich kann dich nämlich auch nicht retten kommen."
"Weiß ich, war auch nicht Sinn des Anrufes."
"Gut!"
"Ich dachte mir nur, vielleicht wird mir wärmer wenn ich mit jemandem rede."
"Das funktioniert meistens."
"Ja."

...

"Wann kommt denn der Zug?"
"Acht Minuten."
"Gut."
"Ja."
...

"Hab heute Tee getrunken."
"Yeyy, und? Gut?"
"Ja."
...

"Und was hast du heute so gemacht?"
"War bei Rewe."
"Super."
"Ja..."
...

"Okay, der Zug kommt... danke!"
"Gut Süße. Keine Ursache."

 

Ihr Freund legte auf

und sie stieg in den Zug,

dessen Ziel sie nicht kannte,

weg von den Freunden,

die ihre Abwesenheit nicht bemerkt hatten

und fuhr nach Hause.

 

wer liebt wen????

Pa**** (abgemeldet) - Avatar
Pa**** (abgemeldet) - Avatar

Pa**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#28

"Hey du, störe ich?"
"Bin gerade zur Tür rein aber sonst..."
"Gut, sorry. Es ist nur..."
"Woa, bist du irgendwo draußen?"
"Äh... Ja?"
"Hört man."
"Aha. Ich... hab angerufen weil mir scheiße kalt ist und ich irgendwie auf den Zug warten muss und weil..."
"Warte mal, wo bist du?"
"Langenhagen."
"Whoa. Warum denn das?"
"Wir waren Eislaufen, aber ich bin früher weg."
"Mit wem warst du denn da?"
"Unwichtig, die .... egal."
"Komm schon."
"Die haben Spaß."
"Und du?"
"Ich bin früher weg."
"Scherzkeks. Wieso?"

"Mein Rücken tut weh... und die, also... ich gehöre nicht dazu, heute."
"Heute."
"Ja. Naja und ich hab keine Ahnung ob der Zug richtig ist."
"Welcher Zug?"
"Auf den ich warte. Hier fährt keine U-Bahn."
"Hm. Schaffst du das? Ich kann dich nämlich auch nicht retten kommen."
"Weiß ich, war auch nicht Sinn des Anrufes."
"Gut!"
"Ich dachte mir nur, vielleicht wird mir wärmer wenn ich mit jemandem rede."
"Das funktioniert meistens."
"Ja."

...

"Wann kommt denn der Zug?"
"Acht Minuten."
"Gut."
"Ja."
...

"Hab heute Tee getrunken."
"Yeyy, und? Gut?"
"Ja."
...

"Und was hast du heute so gemacht?"
"War bei Rewe."
"Super."
"Ja..."
...

"Okay, der Zug kommt... danke!"
"Gut Süße. Keine Ursache."

 

Ihr Freund legte auf

und sie stieg in den Zug,

dessen Ziel sie nicht kannte,

weg von den Freunden,

die ihre Abwesenheit nicht bemerkt hatten

und fuhr nach Hause.

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#27

Zitat von: Parachute

Sie liebt ihn.

 

Unumwerflich,

mit allem was sie hat

ungeachtet all der Fehler

die sie ihm

und sich selbst

verzieh.

 

Sie liebt ihn.

Er liebt sie.

 

Und in 11 Monaten

oder früher

oder später

wird er weggehen.

 

Sie liebt ihn.

ungeachtet all dem Schmerz

der kommen wird

ungeachtet der Tatsache

das auch er

weggehen

und die Beziehung

brechen wird.

 

 

Sorry, aber ich konnte nich anders als das jetzt hier hin zu schreiben:

DIESES GEDICHT IST DER ABSULUTE MEGA OBER SUPERDUPER DREIFACH HAMMER!!!!!!!!!! Keine Ahnung, aber ich habe echt fast zum schluchzen angefangen. Aufjedenfall finde ich deine Beiträge alle echt richtig cool (das wollte ich ebenfallst nochmal wiederholen, und ich glaube das es nicht das letzte mal ist das ich das wiederholen werde) Ich freue mich wie immer auf weitere Beiträge von dir, viel Spaß beim schreiben :)

 

L.G Ich.3

 

Postings 27 bis 36 von 56