Thema: Bitte BEWERTEN!! hier kommen die Fortsetzungen meiner Story...

(78 Postings)

aus sag`ich euch nicht

mikkimaus - Avatar

Postings: 336

Mitglied seit
13.10.2011

mikkimaus - Avatar

mikkimaus (24) aus sag`ich euch nicht

Postings: 336

Mitglied seit 13.10.2011

schrieb :

#1

Kevin:

 

..... ich spürte wie mich jemand mit gewaltiger Kraft nach hinten zog. Ich sah mich um, hinter mir stand Elia, angriffslustig sträubten sich seine und meine Nackenhaare, gefährlich ließ er seine spitzen Eckzähne blitzen, Elia knurrte: "Kevin, bleib ruhig! Behalte die Kontrolle über dich! Reiß dich zusammen! Ihr Blut macht dich wahnsinnig! Wofür habe ich ihr mein Blut gespendet, wenn du es ihr wieder alleine aus dem Körper saugst? Hör auf damit! Lass sie leben, sie hat nicht mehr lange und das weißt du!"

Ich blickte zu Mareike hinüber, ich konnte gar nicht fassen, was ich getan hatte, ihre ganze Unterlippe war zerrissen und voller Blut. Ihr Augen waren geschlossen, wie es aussah, hatte Elia sie in eine Art Trance versetzt, an ihren Augen sah man, dass sie träumte, unter den Lidern bewegten sie sich schnell hin und her. Sie begann zu zittern und sie schluchzte auf, sie schrie und versuchte sich aus den Träumen zu befreien, doch Elia hielt sie mit der bloßen Kraft seiner Gedanken gefangen. Er konnte Träume steuern, lesen und hervorrufen.

"Elia!! Quäl sie nicht so!! Mann ey! Spinnst du?! Du bringst sie noch um!!"

Sie wurde ruhiger und ich ging langsam auf sie zu, um sie aufzuwecken...

 

Mareike:

 

Kevin saß neben mir, als ich aufwachte, was war bloß passiert? Ich konnte mich erinnern, dass meine Lippen einen kurzen Moment schmerzhaft brannten, aber das verschwand gleich wieder und plötzlich war ich wie gefangen in einem schrecklichen Albtraum, ich sah wie Kevin vor mir stand, den Mund mit Blut verschmiert, seine Hände voller Blut, seine Augen gefährlich blitzend mit dem roten Kranz um seine eisblaue Iris. Er kam auf mich zu, sein Mund war leicht geöffnet und ich sah zwei spitze schneeweiße Zähne. Er kam zu mir her, beruhigte mich, dass alles in Ordnung sei,küsste mich am Hals entlang und stach mit seinen dolchartigen Zähnen durch meine Haut...

Dann war ich wieder bei mir,ich schmeckte Blut auf meinen Lippen, erst dachte ich, ich hätte mir die Lippe selbst zerbissen, da ich so erschreckt über diesen Traum war, doch dann fiel mir auf, dass auch Kevins Lippe voller Blut waren. Er lächelte, als sei nichts pasisiert, dooch ich wich ängstlich vor ihm zurück... Elia stand in einer dunkeln Ecke und starrte zu uns herüber, mitleidig sah er mich an und sein Blick schien zu sagen: "Es tut mir leid, aber ich musste es dir zeigen!" Dann warf er einen strengen, kontrollierenden Blick zu Kevin.

Ich fing an zu stottern: "Kevin... Elia... ihr... ihr seid keine Menschen... nicht wahr? Ihr... ihr seid Vampire... ihr trinkt Blut... ihr wol... ihr wollt mein Blut! Haltet euch von mir fern! Ich will keinen von euch mehr sehen! Verschwindet vonr hier oder ich rufe die Krankenschwester!" Wie auf knopfdruck standen plötzlich beide auf, Kevin nahm mich an der Hand und Elia hielt mir den Mund zu, er sagte: "Falsch! Wir sind keine Vampire! Wir sind normale Menschen! Du bist verwirrt, ansonsten nichts!

Dann wichen beide zurück. Kevin verlies den Raum und Elia meinte: "Ich will dir helfen!" 

Plötzlich öffnete sich die Tür und Kevin steckte seinen Kopf hinein und rief Elia zu: "Komm schon!! Wir müssen los!"

Elia sah mich nochmal kurz an, ging und schloss die Tür.

 

Ich war verwirrt und hatte keinen Ahnung was ich jetzt tun sollte. Ich hatte immer geglaubt, dass Kevin der Gute war, doch es schien anders zu sein... wie das Sprichwort: "Nicht alles was glänzt ist Gold!"

Es schien als sei Kevin der Übeltäter... doch war es wirklich so, oder täuschte ich mich?

 

 

So, dann gehts weiter... =)

 

Mareike:

 

Ich war total verwirrt, konnte kaum mehr klar denken. Kevin, wie konnte er mir das nur antun? Er hatte mir seine Liebe vorgespielt, dass ich ihm vertraue und er mein Blut bekommt. Was hatte ich nur falsch gemacht? Und was war nur in Elia gefahren? Warum machte er sich plötzlich Sorgen um mich? Wo ich ihm doch so lange egal gewesen war? Ich kannte mich nicht mehr aus.

Als eine Krankenschwester hereinkam, kreischte sie erschreckt auf. Sie rief nach einem Arzt der mich untersuchen sollte.

Dr. Steiner kam herein und seine Augen weiteten sich erschrocken: "Oh Gott! Was haben sie getan?" Ich sah ihn an und meinte: "Wie meinen sie das? Was soll ich getan haben?" Er nahm einen Spiegel und gab ihn mir in die Hand. Ich sah mich an und mir stockte der Atem... meine Lippen waren zerrissen und blutverkrustet, ich war kreidebleich, hatte tiefe violett unterlaufene Augenringe und meine Augen leuchteten in einem komischen Rot. Ich legte den Spiegel auf die Seite. Dr. Steiner nahm meinen Arm wo ich wusste, dass ich mir... "Oh nein! Warum haben Sie sich die Narbe aufgerissen?", er sah mich an. Ich sah auf meinen Arm, die Narbe war tatsächlich offen und jetzt, wo ich es sah, begann sie an zu brennen.

Was passierte mit mir? Ich bekam Angst und fing an zu weinen. Dr. Steiner gab mir ein Beruhigungsmittel und ich schlief ein..

 

Kevin:

 

Ich hatte einen Fehler gemacht. Zum Glück hatte Elia mich zurückgezogen, ansonsten hätte ich den ganzen Plan versaut und das wollte ich nicht. Ich hatte total die Beherrschung verloren. Nun hatte ich ein wirklich mega riesiges Problem. Mareike hatte Angst vor mir und sie wusste, dass wir Vampire waren. Ich hatte wohl kaum mehr irgendeine Chance sie für mich zu gewinnen und Elia, dieser Typ war ein [Ausdruck vom Moderator entfernt] warum sagte er nur dass er ihr helfen wolle? ER konnte ihr nicht helfen,  wie auch? Er wollte doch genauso ihr Blut wie ich es wollte.

 

Elia kam zu mir her und sagte: "Kevin, das war ja mal wieder eine super Aktion von dir. Was machen wir nun? Dir vertraut sie nicht mehr und ich glaube kaum, dass sie mir vertrauen wird. Du hast einfach nur Schei** gebaut!" "Jaja, ich weiß, ich hab was blödes getan. Aber ich kanns nicht mehr rückgängig machen. Wir machen jetzt das Beste aus der Sache und wir finden einen Lösungsweg. Aber nun muss ich auf die Jagd, ich habe tierischen Durst."

Ich startete und lief duch die Stadt. hinein in den dunkeln Wald und immer weiter. Ich fand wonach ich suchte, eine Frau. Jung und hübsch. Ich schlich mich an. Verführte sie mit meiner samtenen Stimme und sie folgte mir, immer tiefer in den Wald. Ich hielt es kaum noch aus, ihr Duft benebelte meine Sinne und ich musste sie schnappen... JETZT!

 

Fortsetzung folgt!

 

Und?

Ja ich weiß es ist nicht gut... mir gehen einfach die Ideen aus...

Sorry wenn ich euch enttäuscht habe...

 

mikkimaus

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 29 bis 38 von 78

Kn**** (abgemeldet) - Avatar
Kn**** (abgemeldet) - Avatar

Kn**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#38

Schreib bitte weiter!!

aus sag`ich euch nicht

mikkimaus - Avatar

Postings: 336

Mitglied seit
13.10.2011

mikkimaus - Avatar

mikkimaus (24) aus sag`ich euch nicht

Postings: 336

Mitglied seit 13.10.2011

schrieb :

#37

Bewertet bitte meine story... sonst stell ich nichts mehr rein... 

Em**** (abgemeldet) - Avatar
Em**** (abgemeldet) - Avatar

Em**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#36

Ich Suche Freunde Wer Will Mit Mir Befreundet Sein Bitte Eine Nachricht Schreiben Oder Einfach Freundschafts Anfrage  Machen

 

Lg

Julia

Ne**** (abgemeldet) - Avatar
Ne**** (abgemeldet) - Avatar

Ne**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#35

WoW, cool!!
schreib weiter

aus sag`ich euch nicht

mikkimaus - Avatar

Postings: 336

Mitglied seit
13.10.2011

mikkimaus - Avatar

mikkimaus (24) aus sag`ich euch nicht

Postings: 336

Mitglied seit 13.10.2011

schrieb :

#34

Mareike:

 

Irgendwie fühlte sich das alles so unecht an und ich hielt es für einen schlechten Scherz. Bestimmt haben sie mich geschminkt während ich schlief, doch das erklärte nicht, warum ich den Doktor gebissen hatte. Ich meine, egal was sie mir gegeben haben, es konnte nie ihre Idee gewesen sein, mich zu einem beißenden Ungeheuer zu machen. Ich wollte keinem wehtun, aber als ich den Geruch seines Blutes auf meiner Zunge schmeckte, da zwang mich ein bisher unbekannter Instinkt zu zubeißen und ich biss einfach zu. Es war so ungewollt und ich war erschrocken über die Leichtigkeit mit der ich seine Haut zerbiss. Und warum konnte der Doktor sich nicht einfach von mir reißen? Ich hatte bemerkt dass er gelähmt war, doch warum? Langsam bekam ich echt Angst vor mir selbst. Es schien als schlummere in mir eine Bestie die nur auf eine weiter Gelegenheit wartete, sich wieder bemerkbar zu machen. 

Von dem ganzen Nachdenken bekam ich Kopfschmerzen und ich wollte schlafen. Ich war mir sicher, dass mir das gut tun würde und ich vielleicht wachte ich ja auf und alles war wieder gut.

 

Kevin:

Ich dachte lange nach, was wohl das Beste wäre. Ich könnte mich einfach verdrücken und so tun, als wäre nichts passiert, doch ich war Mareike eine Erklärung schuldig, ich hatte keine Ahnung was ich angestellt hatte, vielleicht war sie auch zu einem Vampir geworden, doch das schien mir nicht plausibel, sie hatte zwar Temperament genug und sie wäre ein ausgezeichneter Jäger, einer der seine Beute hetzt und in den Tod rennt. Sie wäre aber auch eine gute Schleicherin, ein Vampir der seine Beute aufspürt und sich langsam heranschleicht um sie innerhalb einer Sekunde zu töten. Eigentlich wäre sie ein Vampir wie in den Bilderbüchern, aber für ein Leben hier auf der Erde zu brutal. Sie wäre viel zu auffällig und das mögen die Menschen nicht, aber vor allem würde sie den Leuten beweisen, dass es Vampire gibt und das wäre für uns der Untergang. Genau aus diesem Grund gibt es noch eine Gattung der Vampire, wie ich einer bin, in den Eigenschaften fast gleich wie ein Schleicher, aber wir haben eine andere Taktik, wir gingen normal auf die Beute zu und verführten die allein durch den Klang unserer Stimme, für unsere Gattung gab es keinen speziellen Namen, wir werden einfach die Halbkalten genannt, weil wir die einzigen sind, bei dem die Beute nichts vom Biss mitbekommt, falls wir richtig jagen. Die brutalste und gewalttätigste aller Arten war der Killer, er konnte alleine eine ganze Stadt abschlachten und folterte seine Beute bis sie um den Tod bettelten, dann erst erlöste er sie von den unausstehlichen Qualen. Einen Killer musste man in den ersten Jahren seines neuen Lebens eng im Zaum halten, dann wurde er zahmer. Wenn er sich jedoch zu lange aufführen durfte wie er will, dann blieb er so; angriffslustig, brutal und angsteinjagend.
Zu welcher Art der Gebissene wurde, das lag am Charakter des anderen und zwar an dem, welcher eigentlich versteckt und nicht auffällig ist, meist der, der zum Vorschein kommt, wenn jemand erzürnt ist und austickt.

Nach langem hin und her entschied ich mich, dass ich Mareike besuchen gehen sollte und ihr alles erklären sollte.

Ich klopfte an Mareikes Zimmertür, ich vernahm eine leise Regung, ich drückte die Türklinke herunter, doch es war abgeschlossen. Ich hörte wie sie die Tür von innen probierte zu öffnen, doch wie es aussah, hatte sie keinen Schlüssel. Sie sagte: „Wer ist da? Tut mir leid, ich kann nicht aufmachen, ich bin eingesperrt.“ Es klang so hart wie sie es sagte, als wäre sie darüber nicht im Geringsten überrascht. Ich ging zurück, sie klang verändert, ihre Stimme war nicht mehr so samt wie früher. Ich suchte eine Krankenschwester auf und fragte sie, ob sie nicht die Tür aufschließen könnte. Die Krankenschwester verstummte und ihr Blick wurde ängstlich, sie meinte: „Es wäre besser, wenn Sie nicht zu ihr gehen, sie fühlt sich nicht so gut. Sie wollte uns vorhin abhauen, deshalb haben wir ihre Tür verschlossen.“
Ich versuchte die Krankenschwester irgendwie davon zu überzeugen, dass sie mir die Tür aufschließen solle, aber sie blieb hart. Nun, wenn es nicht anders ging, musste ich mir eben holen was ich wollte. Ich änderte meine Stimmlage und sprach in einem fließenden, wunderschön klingenden Singsang und sie gab mir sofort was ich wollte.
Ich ging zur Tür und schloss auf, was ich sah verschlug mir den Atem: Mareike saß in einer Ecke, sie war bleich und ihre Augen sahen aus, als würden sie glühen. So strahlend rot, ich ging mehrere Schritte nach hinten. Sie war gerade dabei, sich in einen Vampir zu verwandeln, doch das konnte ich nicht zulassen, ich musste es irgendwie verhindern.

Ich stürmte aus dem Zimmer und schloss wieder ab. Dann lief ich so schnell ich konnte nach Hause um Elia zu erzählen, was passiert war.

„Elia, wo bist du? Mann schwing deine Beine hierher und zwar sofort!“, ich rief laut nach ihm und binnen weniger Sekunden stand er neben mir: „Was?“
„Elia, Mareike, sie verwandelt sich in einen Vampir. Ich habe sie ja gebissen, aber ich hatte das Gift nicht in ihren Körper fließen lassen, irgendwie musste ein Tropfen in ihr Blut gekommen sein. Was wenn sie sich verwandelt? Dann ist alles umsonst gewesen und noch schlimmer: welche Art von Vampir wird sie werden?“
Elia sah mich an als hätte ich ihn erschlagen: „Was?! Kevin, du Trottel! Wie blöd bist du eigentlich? Sag mal, was ist in deinem Kopf drinnen, wenn du kein Hirn hast? Zum Teufel, du bist dümmer als ich gedacht hätte! Ich könnte dich! Wenn ich du wäre, würde ich hoffen, dass es nicht bereits zu spät ist und sie ein Vampir wird und ich würde noch hoffen, dass wenn sie ein Vampir wird, eine Jägerin, eine Schleicherin oder eine Halbkalte wird, denn eine Killerin könnten wir nicht verantworten, sie würde die ganze Stadt abschlachten. Das einzige was du versuchen könntest wäre, sie dazu zu bringen das Blut eines Rotkehlchens zu trinken, das würde sie von dem Gift befreien, doch es wird schwierig werden, ihr das Blut einzuflößen, denn es stinkt wie ein vergammeltes Ei und ob es nicht schon zu spät ist, ist dann eine andere Sache.“
Ich nickte dankbar und verließ das Haus um ein Rotkehlchen zu fangen.

 

fortsetzung folgt...

 

und wie gefällt euch dieser Teil?

 

bewertet bitte

Kn**** (abgemeldet) - Avatar
Kn**** (abgemeldet) - Avatar

Kn**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#33

ich bewerte sie !! super schreib weiter!!

Kn**** (abgemeldet) - Avatar
Kn**** (abgemeldet) - Avatar

Kn**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#32

Hier Bewertung:

Daumen nach oben IconDaumen nach oben IconDaumen nach oben IconDaumen nach oben IconDaumen nach oben Icon

 

oder

 

SternSternSternSternStern

 

Schreib weiter!!

aus sag`ich euch nicht

mikkimaus - Avatar

Postings: 336

Mitglied seit
13.10.2011

mikkimaus - Avatar

mikkimaus (24) aus sag`ich euch nicht

Postings: 336

Mitglied seit 13.10.2011

schrieb :

#31

noch eine Bewertung und es geht weiter!!!!

Kn**** (abgemeldet) - Avatar
Kn**** (abgemeldet) - Avatar

Kn**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#30

Zitat von: mikkimaus

Bewertet meine story bitte

 

Hier noch ne Bewertung:

Super!! Einfach nur SUPER!

schreib schnell weiter

Eeela (Gast) (15)

schrieb :

#29

Vll cool :-) schreib weiter

Postings 29 bis 38 von 78