Wer gehörte zur Entente?

Erster Weltkrieg - Triple Entente und Mittelmächte

von Andreas Fischer

Das Wort "Entente" kommt aus dem Französischen und Bedeutet "Bündnis" oder "Einvernehmen". Die "Triple Entente" (triple bedeutet dreifach, also "Dreierbündnis") war ein Militärbündnis zwischen Frankreich, England und Russland im Ersten Weltkrieg (28. Juli 1914 bis 11. November 1918). Es wurde am 5. September 1914 - also etwa einen Monat nach Beginn des Krieges - geschlossen und ging aus der Französisch-Russischen-Allianz von 1894 hervor. Im Verlauf des Krieges schlossen sich weitere Staaten als Verbündete oder Assoziierte der Entente an, während Russland nach der Oktoberrevolution von 1917 ausschied.

Wer waren die Mittelmächte?

Der Entente gegenüber standen die Mittelmächte, deren Hauptverbündete das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn waren. Die beiden Bündnisse - Entente und Mittelmächte - mit ihren jeweiligen Verbündeten waren die kriegsführenden Parteien im Ersten Weltkrieg. Die Entente war den Mittelmächten zwar personell und materiell überlegen, jedoch hatten die Mittelmächte geografische Vorteile durch ihre günstige Lage in der Mitte Europas. So hatten die Mittelmächte bis zum Kriegseintritt der Vereinigten Staaten am 6. April 1917 einige wichtige militärische Erfolge erzielt. Jedoch wurden die militärischen Möglichkeiten der USA von den Mittelmächten weit unterschätzt, sodass der Krieg schließlich mit einer Niederlage der Mittelmächte am 11. November 1918 endete.

Entente und Mittelmächte im ersten Weltkrieg, 4. August 1914
grün: Entente und Verbündete
orange: Mittelmächte und Verbündete
By Original: Helmandsare, Joaopais, El Jaber, Aivazovsky + VariousDerivative work: User:Roke~commonswiki + Various, CC-BY-SA-3.0

letzte Aktualisierung: 02.06.2018

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

0 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.