ANZEIGE

Die Games Convention 2008 in Leipzig

Die neuesten Trends auf dem Video- und Computerspielemarkt

Auch in diesem Jahr wird sich wieder eine Vielzahl von Interessierten zu der siebten Games Convention auf dem Leipziger Messegelände einfinden. Europas größte Messe für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment und Hardware hat eine riesige Anhängerschaft, die ständig wächst.

ANZEIGE
Die Spielfiguren der heutigen Generation. Sie wirken lebensecht. (Quelle: GC (Games Convention) · © 2008)

Vom 21. bis zum 24. August stehen über 450 Aussteller aus 31 verschiedenen Ländern bereit, um den Besuchern ihre neusten Produkte und Entwicklungen zu präsentieren. Die Veranstalter rechnen mit einem unglaublichen Ansturm auf der GC (= Games Convention). Sie sind sich einig: Die Besucherzahlen werden dieses Jahr über den 185.000 Besuchern von letztem Jahr liegen. Die Verantwortlichen der Leipziger Messe haben das Gelände extra umgebaut, damit sie den Massen an Besuchern gerecht werden.

Spektakuläre Eröffnungsfeier geplant

Die geplante Eröffnungsfeier soll ein spektakulärer Auftakt der Messe werden. Video Games Live, das größte Videospiel-Konzert, wird zu diesem Anlass eine Deutschlandpremiere zum Besten geben. Die Show wird interaktiv gestaltet und neben einem Symphonieorchester, das die besten Titelsongs bekannter Games spielt, werden auch Schauspieler, als bekannte Computerspielfiguren verkleidet, anwesend sein. Die Publikum ist dazu aufgefordert, sich aktiv an dem Spektakel zu beteiligen und es so zu einem interaktiven, als auch unvergesslichen Event werden zu lassen. Die Darbietung soll an die erste Generation der Videospiele erinnern.

Nicht nur in den Hallen wird den Besuchern etwas geboten. Das Rahmenprogramm lässt kaum Wünsche offen. (Quelle: GC (Games Convention) · © 2008)

Das Rahmenprogramm der GC beschränkt sich jedoch nicht alleine auf die Eröffnungszeremonie. Auch Outdoor-Aktivitäten (also im Freien) werden angeboten. Das Übernachten im eigenen Zelt, in dem GC Freestyle Gamer-Camp, ist nicht nur eine kostengünstige Alternative zum Hotel. Als Gast hat man hier die Möglichkeit, sich in den Chill-out-Zonen von Szene-DJ’s unterhalten lassen. Außerdem werden am GC Strand Funsportaktivitäten, wie beispielsweise Quad-Rennen, angeboten.

Ausbildungsmöglichkeiten im Computerspielebereich

Die Messe selbst ist in mehrere Bereiche unterteilt. Es werden Wettbewerbe veranstaltet, Sieger gekührt und Auszeichnungen verliehen. Zum einen gibt es den GC Family Bereich, dort wird euch und auch euren Eltern von ausgebildeten Betreuern erklärt, wie ihr die heutigen Medien sinnvoll nutzt, um Informationen als solche zu erkennen, sie anzuwenden und richtig einzuordnen.

Bei so viel Angebot sollte man aber nicht vergessen: Die GC ist eine Messe für Spielefirmen - hier wird getestet, geworben und verkauft. Deshalb werdet ihr im GC Family Bereich nicht nur informiert, euch werden außerdem die neusten Spiele in dieser Sparte vorgestellt. Für die etwas Älteren unter euch haben sich die Veranstalter am Messefreitag etwas Besonderes einfallen lassen: Das eigentliche GC Business Center, in dem die Aussteller die Möglichkeit haben dem Rummel der Messe zu entfliehen und beispielsweise Kunden zu werben, wird an einem Tag teilweise umfunktioniert.

ANZEIGE
Hier werden schon die Kleinsten mit dem Medium Computer vertraut gemacht. (Quelle: GC (Games Convention) · © 2008)

Die eintägige Veranstaltung namens GC Job&Career soll euch die Chance geben, Fragen rund um Ausbildungsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten in der Gamebranche zu stellen. Dazu stehen neben Personalverantwortlichen einiger Firmen, auch verschiedene Hochschulen und Institute, sowie Fachhochschulen und auch Academys für euch bereit. Im Bereich der Hardware findet man Neuheiten im Konsolenbereich, PC Umbauten - praktisch oder auch abenteuerlich, sowie die "Must-Haves" von morgen.

Google mischt jetzt auch in der Spielebranche mit

Im Thema Software Entertainment stellen die vielen verschiedenen Firmen ihre neusten Spiele vor. Von Spielen für die verschiedenen Konsolen, über die neusten 3D Handygames, zu den PC-Spielen, bis hin zu Online-Games. Hier werdet ihr alles finden, was das "Spielerherz" begehrt. Eine der Neuigkeiten die euch dort erwartet ist das neue Spiel der Suchmaschine Google. Angelehnt an das bereits existierende Spiel namens "Second Life" haben Programmierer eine virtuelle Welt namens "Lively" entwickelt. In ihr wird es möglich sein sich einen Avatar und ein Zimmer in dem dieser wohnt zusammenzustellen. In diesem Raum kann man dann mit Hilfe seines Avatars (Spielfigur) verschiedene Aktionen ausführen. Es ist beispielsweise möglich, über den Fernseher im virtuellen Zimmer Videos von You Tube auszuwählen und abzuspielen.

Das größte und erfolgreichste Onlinespiele heißt "World of Warcraft" - entwickelt von dem Spielgiganten Blizzard. (Quelle: GC (Games Convention) · © 2008)

Blizzard, der derzeit bedeutendste Hersteller und Vermarkter von Onlinespielen, scheint zukünftig dem Musikportal i-Tunes Konkurrenz machen zu wollen. Durch Spiele wie "Guitar Hero" hat Blizzard Kontakte in die Musikbrache geknüpft. Offenbar möchten sie diese in absehbarer Zeit für sich gewinnbringend nutzen. Entgegen aller Erwartungen scheint Microsoft dieses Jahr keine neue Konsole auf den Markt zu bringen, dafür aber eine Menge neuer Spiele für die X-Box 360. Nintendo ist mit den beiden Konsolen Wii und DS weiterhin erfolgreich. Passend zu der derzeitigen Diskussion des Rauchverbots in Deutschland hat Nintendo eine Coaching Game entwickelt, dass Rauchern helfen soll, nach und nach mit dem Rauchen aufzuhören und schließlich Nichtraucher zu werden.

Noch mehr Werbung in Computerspielen

Microsoft verkauft schon seit längerem Werbeflächen in diversen X-Box-Spielen. Sony wird dies jetzt mit den PS3-Spielen ebenfalls tun, jedoch in einem anderen Stil. Durch den Internetzugang der PS3-Konsolen hat Sony die Möglichkeit, Werbefläche in einem Spiel für einen bestimmten Zeitraum zu verkaufen und dann - je nach Werbeauftrag - die Werbung einzustellen oder herauszunehmen.

Experten schätzen die Entwicklung von Computerspielen so ein, dass die Mehrzahl der Spieler zu kleinen, lustigen und wenig zeitintensiven Spielen neigt. Die riesigen virtuellen Welten mit langen Spielzeiten werden zwar weiterhin Spieler in ihren Bann ziehen, jedoch nicht die Oberhand gewinnen. In jedem Fall dürfen wir gespannt sein, wie uns die Spieleentwickler in diesem Jahr zum Staunen bringen.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

3 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE