Kerzenhalter aus Salzteig selber machen

Basteln zu Weihnachten und Advent

von Wendy Nwogwugwu

Hier zeigen wir dir, wie du Kerzenhalter, kleine Skulpturen, Schmuckstücke oder Dekorationsgegenstände aus Salzteig ganz einfach selbst herstellen kannst. Salzteig wird auch selbst gemachte Knete genannt. Mit Lebensmittelfarbe kannst du den Teig bunt färben. Wird der Teig im Ofen gebacken, wird er fest und ist sehr lange haltbar.

Das benötigst du
  • 2 kleine Tassen Mehl
  • 1 kleine Tasse Wasser
  • 1 kleine Tasse Salz
  • 1 Esslöffel Öl
  • Lebensmittelfarbe
  • Ausstechformen für Plätzchen
  • Baumkerzen (extra kleine Kerzen)

Für den Teig mischst du Mehl, Wasser, Salz und Öl in einer Rührschüssel zusammen. Den Teig musst du gut durchkneten, bis du einen geschmeidigen Teig-Ball erhältst.


Ist der Teig feucht und bleibt beim Kneten an deinen Händen kleben, gib etwas Mehl hinzu, bis der Teig nicht mehr klebrig ist. Das ist wichtig, sonst bleibt der Teig später auch an den Ausstechformen kleben. Wenn sich alle Zutaten vermischt haben und der Teig einen geschmeidigen Kloß ergibt, trennst du einen Teil des Teiges ab und füllst ihn in eine kleinere Schüssel. In dieser Schüssel knetest du die Lebensmittelfarbe in den Teig ein.


Du solltest die Farbe nach und nach hinzugeben. Lebensmittelfarbe ist essbar und nicht schädlich. Sie lässt sich auch gut abwaschen. Nimmst du allerdings zu viel Farbe auf einmal, kann sie unter deine Fingernägel gelangen und sich dort hartnäckig festsetzen.


Dein Salzteig ist nun bunt. Rolle ihn zu einer Kugel, drücke diese Kugel etwas flach und steche mit den Plätzchenformen deine Kerzenhalter aus. Jetzt muss es schnell gehen! Der Teig neigt dazu, an den Formen festzukleben. Nimm die Ausstechform und schüttele sie, bis der Teig aus der Form rutscht. Will dir das Ausstechen mit den Formen nicht gelingen, kannst du den Teig auch einfach rollen oder per Hand in eine Form bringen.


Mit einer der Baumkerzen drückst du ein Loch in den Teig. An dieser Stelle wird nach dem Trocknen des Teigs die Kerze befestigt. Backe deine Formen bei 150°C eine Stunde im Backofen. Nach fünf bis zehn Minuten holst du deine Kerzenhalter noch einmal aus dem Backofen. Forme das Kerzenloch mit einer deiner Baumkerzen nach. Drücke dafür die Kerze einfach ein weiteres Mal in das Loch. Stelle die Formen so auf, wie sie später auch als Kerzenständer stehen sollen - hast du zum Beispiel ein Haus geformt, dann sollte es nicht liegend weiter backen, sondern senkrecht aufgestellt werden . Damit sie fest auf dem Boden stehen, drücke die Formen mit etwas Kraft nach unten, bis sie einen sicheren und festen Stand haben. Nun lässt du den Teig die restliche Zeit im Backofen backen.


Nach dem Backen müssen die Kerzenhalter abkühlen. Vielleicht sind die Löcher für die Kerzen während des Backens etwas kleiner geworden. Wenn es nötig ist, kannst du die Löcher mit einem Küchenmesser ein wenig vergrößern.
Wenn du gerne bastelst und die nötigen Materialien zu Hause hast, kannst du die Kerzenhalter auch noch mit Perlen verschönern oder mit einem transparenten Lack überziehen. Die Farben kommen dann besonders schön zur Geltung.

letzte Aktualisierung: 08.12.2016

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

0 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.