ANZEIGE

Schnelle Erdbeer-Vanille-Torte

Wir zeigen dir ein Kuchen-Rezept, das ganz einfach und schnell geht. Ob zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen, dieser leckere Kuchen kommt bestimmt gut an! Du kannst ihn ganz ohne Backen mit einem fertigen Tortenboden zubereiten. Probiere aus, wie gut die Erdbeer-Vanilletorte schmeckt. Statt der Erdbeeren kannst du übrigens auch beliebige andere Früchte verwenden.

ANZEIGE

(Quelle: Helles Köpfchen )

Dieses Rezept ist genau das Richtige, wenn du einen leckeren Kuchen zubereiten willst, aber nicht zu viel Zeit und Mühe aufwenden möchtest. Du kannst einfach einen fertigen Tortenboden verwenden. (Tipp: Auch ein Fertig-Tortenboden enthält Eier. Wenn du keine Eier aus Käfighaltung unterstützen willst, dann kaufe am besten einen Bio-Tortenboden oder eine Backmischung, bei der du die Eier noch hinzufügen musst.) Willst du den Tortenboden doch selbst zubereiten, findest du unten eine kurze Anleitung.

Vor allem ist diese Torte nicht zu mächtig - und mit frischen Beeren auch gesund. Du kannst statt Erdbeeren auch andere Früchte wie Himbeeren, Brombeeren, Kirschen oder Johannisbeeren verwenden oder sie mischen. Der Kuchen schmeckt auch mit Tiefkühlfrüchten oder Kirschen aus dem Glas sehr gut.

(Quelle: Helles Köpfchen )

Zutaten:

Eine Schale Erdbeeren (oder andere Früchte)
(Bio-)Tortenboden
Zucker
Saft einer halben Zitrone
Vanillepudding-Mischung
etwa 1/2 Liter Milch für den Pudding

Zubereitung

(Quelle: Helles Köpfchen )

  • Wasche die Erdbeeren (halbiere sie nach Wunsch) und süße sie - je nach Geschmack und Reife - mit mehreren Löffeln Zucker.
  • Bereite den Vanille-Pudding so zu, wie es auf der Verpackung vorgegeben ist. Meist musst du die Milch dazu aufkochen, das Pulver einrühren und eventuell noch Zucker hinzufügen.
(Quelle: Helles Köpfchen )

ANZEIGE
(Quelle: Helles Köpfchen )

  • Wenn du den Pudding zubereitet hat, presse den Saft einer halben Zitrone aus.
  • Vermische den Zitronensaft mit dem Vanillepudding.
  • Verteile den Pudding gleichmäßig über dem Tortenboden.
(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )

  • Gib die Erdeeren mit einem Löffel über die Pudding-Masse.
  • Nun musst du den fertigen Kuchen nur noch kaltstellen. Guten Appetit!
(Quelle: Helles Köpfchen )

So bereitest du den Biskuit-Tortenboden selbst zu: Du brauchst:

eine Backform
5-6 Eier
6 Esslöffel Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker
200 g Mehl
1 Päckchen Backpulver

  • Gib den Teig in eine leicht eingefettete Backform, und backe den Kuchenboden bei 180 Grad Celsius ungefähr eine halbe Stunde. Fertig ist der Boden, wenn er fest geworden ist und gerade anfängt, leicht zu "bräunen".

    Tipp: Um den Pudding besser hinzufügen zu können, höhlst du den fertig gebackenen Kuchenboden am Besten in der Mitte mit einem Löffel etwas aus, damit eine Vertiefung entsteht.

  • letzte Aktualisierung: 20.11.2011

    Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
    ANZEIGE

    22 Bewertungen für diesen Artikel

    Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

    ANZEIGE