Gruselgeschichte: Die Puppe

von Kimberly, 13 Jahre

Teil 9 von 25

Die Puppe

Es waren einmal Zwillinge, die eine hieß Laura und die andere Lisa. Die beiden lebten mit ihren Eltern in einem großen Haus. Weil sie ihren Geburtstag nicht zu zweit feiern wollten, feierte Laura am Geburtstag und Lisa einen Tag danach! Laura spielte gerne mit Puppen und Lisa eher mit Autos. Endlich war ihr Geburtstag. Laura bekam ein Puppe geschenkt, die aussah wie ein kleines, zweijähriges Kind. Sie freute sich so sehr darüber, dass sie die Puppe sogar mit ins Bett nahm. Die Eltern dachten sich nichts dabei.

Am nächsten Tag fanden die Eltern ihre Tochter Laura - tot!!!!! Sie waren sehr traurig, feierten aber trotzdem den Geburtstag von Lisa. Sie bekam die gleiche Puppe, doch Lisa freute sich gar nicht darüber. Abends ließ sie die Puppe im Wohnzimmer stehen und lief die Treppe hoch zu ihrem Zimmer.

Genau um Mitternacht wachte Lisa auf, denn sie hörte komische Geräusche und dann sagte jemand: "Lisa, ich springe von der Kommode herunter!". Oh nein, die Puppe konnte reden. "Lisa, ich laufe zur Treppe. Lisa, ich laufe die erste Stufe hinauf. Lisa, die zweite, Lisa, die dritte!!!"

Was wollte diese schreckliche Puppe von ihr? Die Puppe lief weiter und weiter. Die Tür zu Lisas Zimmer öffnete sich und Lisa sah, dass der Puppe lange Krallen gewachsen waren und sie zerfilste Haare hatte. Nicht nur das: zerschlissene Kleidung, spitze Eckzähne - und ihre Augen leuchteten rot! "Lisa, ich bin in deinem Zimmer. Lisa, ich laufe auf dein Bett zu!" Lisa bekam höllische Angst!!! "Lisa, ich hüpfe auf dein Bett. Lisa, ICH HAB DICH!!!!!

Klicke auf den Pfeil rechts unten, um zur nächsten Gruselgeschichte zu gelangen. Mit dem Zurück-Pfeil kommst du zur vorherigen Geschichte.

letzte Aktualisierung: 12.09.2010

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

97 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 9 von 25

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.