ANZEIGE

Austin Mini

Teil 8 von 8

Schon in den "Swinging Sixties" war es cool, einen Mini zu fahren. Der kleine Engländer war aber nicht nur ein Verkaufsschlager.

ANZEIGE

Das Auto ist wie sein Name, klein - sehr klein. Dabei ist der Mini ein echtes Raumwunder. Denn vier Personen finden überraschend viel Platz.

Der Austin Mini erblickte 1959 das Licht der Welt. Er wurde ursprünglich entwickelt, um seine Insassen so billig wie möglich von einem Ort zum nächsten zu bringen. Doch dann zog er aus, um der Welt zu beweisen, dass in ihm viel mehr steckt.

(Quelle: Softeis (Wikimedia))

Der Mini erobert den Motorsport

Der sportliche Mini Cooper nahm 1964 an der Rallye Monte Carlo teil. Sensationell konnte er nicht nur mit den großen Autos locker mithalten, sondern sogar auf Anhieb gewinnen.

Beatles im Mini

In den Sechziger Jahren wurde es daraufhin cool, einen Mini zu fahren. Auch Beatles-Schlagzeuger Ringo Starr war stolz auf seinen Mini Kombi.

Bis in die Achtziger Jahre wurde der Mini weiter gebaut - und hatte treue Fans. Als die Produktion eingestellt wurde, gab es laute Proteste. Seit 2001 ist er als Neuauflage auf dem Markt. Jetzt wird er nicht mehr von der britischen Firma Austin, sondern von BMW gebaut.

letzte Aktualisierung: 04.11.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

6 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 8 von 8

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE