Thema: Glaubt ihr, dass es den Teufel gibt?

(46 Postings)

Jo**** (abgemeldet) - Avatar
Jo**** (abgemeldet) - Avatar

Jo**** (abgemeldet) (25) aus

schrieb :

#1

hi leute!

glaubt ihr, dass es einen teufel gibt??

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 37 bis 46 von 46

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (18)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#46

Ich glaube nicht an den Teufel als Person/Tier. Ich glaube, dass er eine reine Sagengestalt ist, die das genaue Gegenteil vom Göttlichen darstellt, die nur in Märchen vorkommt.

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#45

Ich glaube, dass der Teufel eine Personifikation für das Böse / Schlechte / Falsche / whatever, ist. c:

 

Also ja. 

eulenfeder (Gast) (13)

schrieb :

#44

Nein , das glaube ich nicht ! Ich denke das es eher so eine Art zweiter Himmel gibt , statt der Hölle, und da die Verbrecher , Mörder und so weiter hinkommen die nicht einsehen , das sie was falsches gemacht haben , und  es nicht einmal bereuen . In diesem 2. Himmel ist es meiner Vorstellung nach schön , aber nicht so schön wie im Himmel...

am**** (abgemeldet) - Avatar
am**** (abgemeldet) - Avatar

am**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#43

Zitat von: girlgame333

Weiß ich.Smiley mit Bart

 

und das heißt, du schließt dich in deinem ganzen Leben nirgends an.

Oder habe ich was falsch verstanden?

aus Berlin

girlgame333 - Avatar

Postings: 1550

Mitglied seit
01.10.2011

girlgame333 - Avatar

girlgame333 (21) aus Berlin

Postings: 1550

Mitglied seit 01.10.2011

schrieb :

#42

Zitat von: Anne Jozien

 

 

Du wirst es in deinem ganzen Leben nie herausfinden. Kein Mensch wird je wissen können, ob es Gott gibt oder nicht.

Weiß ich.Smiley mit Bart

An**** (abgemeldet) - Avatar
An**** (abgemeldet) - Avatar

An**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#41

Zitat von: girlgame333

..Ich denke einfach immer

nur nach bis ich es irgendwann weiß...aber bis dahin....

schließe ich mich nirgendswo an.

 

Du wirst es in deinem ganzen Leben nie herausfinden. Kein Mensch wird je wissen können, ob es Gott gibt oder nicht.

aus Berlin

girlgame333 - Avatar

Postings: 1550

Mitglied seit
01.10.2011

girlgame333 - Avatar

girlgame333 (21) aus Berlin

Postings: 1550

Mitglied seit 01.10.2011

schrieb :

#40

Zitat von: Minoo

 

Das ist das Hauptproblem: "Gott", das ist ein Haufen aus Fragen, für die wir nie eine Antwort bekommen werden. Aber Viele können damit nicht leben, und dadurch entstehen dann viele Religionen.

Keine davon ist richtig, und Keine ist falsch. Es gibt  keine einfache Antwort, und die Tatsache, dass Gott nicht greifbar ist, macht es nur noch schwieriger. Man kann sich eigene Antworten suchen und einfach nicht darüber nachdenken, Antworten wird dir niemand geben können. Wenn man ein bisschen darüber philosophiert, kann man aber schon zu einem Ergebnis kommen (welches sich aber, so ist es zumindest bei mir, im Laufe der Zeit teilweise wieder ändert).

Wenn ich mir das so ansehe, bist du eine Agnostikerin; du bist der Meinung, dass man Gott nicht beweisen kann, aber du schließt ihn nicht als absoluten Schwachsinn aus, wie es Atheisten tun. Genau genommen bist du eine atheistische Agnostikerin, du hast dich für den Atheismus entschieden und hälst ihn für wahrscheinlicher.

Es gibt auch theistische Agnostiker, die eher gläubig sind und meistens auch einer Religion angehören oder ihren eigenen "Religionsmix" haben (so wie ich) und "normale" Agnostiker, die sich einfach nicht entscheiden(und noch ein paar kleinere Gruppen).

Das stimmt.Ich bin kein Atheist,wie ihr seht gebrauche

ich das Wort Gott oft.Ich glaube schon an Gott,aber ich kann nicht

einfach sagen,dass es Gott gibt,das fällt mir einfach schwer weswegen ich nicht religiös bin.Ich schließe nicht aus,dass es

Gott gibt aber es könnte ihn natürlich auch nicht geben.Solange wir

noch nicht genügend davon wissen werde ich mir einfach keine

Meinung dazu ausmalen.Ich bin Philosophien,das heißt ich beschäftige mich schon viel damit.Ich denke einfach immer

nur nach bis ich es irgendwann weiß...aber bis dahin....

schließe ich mich nirgendswo an.

Mi**** (abgemeldet) - Avatar
Mi**** (abgemeldet) - Avatar

Mi**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#39

Zitat von: girlgame333

 

Mein Herz sagt es gibt Gott,meine Augen sagen es gibt ihn nicht und mein Gehirn sagt es kann ihn nicht geben.Ich bin mir sicher irgendwas gibt es da schon....Gott muss nichts tun,ich verlange nichts niemand tut das.Aber ich möchte ihn gerne sehen

ich möchte mir  ein Bild von ihm machen ich möchte einfach so viel

wissen und ohne dieses Wissen kann ich nicht an ihn glauben.

Es geht einfach nicht.Tut mir leid,dass ich vielleicht etwas übertrieben habe ihr könnt an ihn glauben wenn wir endlich wissen

das wir nicht zu unrecht an ihn glauben,werde ich auch an ihn glauben.Aber bis dahin...werde ich einfach für alles offen sein.

Manchmal ist es schöner nicht zu wissen warum wir hier sind

dann kann man einfach mal nachdenken und sich eine Meinung bilden ohne zu wissen,dass sie falsch ist.

 

Das ist das Hauptproblem: "Gott", das ist ein Haufen aus Fragen, für die wir nie eine Antwort bekommen werden. Aber Viele können damit nicht leben, und dadurch entstehen dann viele Religionen.

Keine davon ist richtig, und Keine ist falsch. Es gibt  keine einfache Antwort, und die Tatsache, dass Gott nicht greifbar ist, macht es nur noch schwieriger. Man kann sich eigene Antworten suchen und einfach nicht darüber nachdenken, Antworten wird dir niemand geben können. Wenn man ein bisschen darüber philosophiert, kann man aber schon zu einem Ergebnis kommen (welches sich aber, so ist es zumindest bei mir, im Laufe der Zeit teilweise wieder ändert).

Wenn ich mir das so ansehe, bist du eine Agnostikerin; du bist der Meinung, dass man Gott nicht beweisen kann, aber du schließt ihn nicht als absoluten Schwachsinn aus, wie es Atheisten tun. Genau genommen bist du eine atheistische Agnostikerin, du hast dich für den Atheismus entschieden und hälst ihn für wahrscheinlicher.

Es gibt auch theistische Agnostiker, die eher gläubig sind und meistens auch einer Religion angehören oder ihren eigenen "Religionsmix" haben (so wie ich) und "normale" Agnostiker, die sich einfach nicht entscheiden(und noch ein paar kleinere Gruppen).

aus Berlin

girlgame333 - Avatar

Postings: 1550

Mitglied seit
01.10.2011

girlgame333 - Avatar

girlgame333 (21) aus Berlin

Postings: 1550

Mitglied seit 01.10.2011

schrieb :

#38

Zitat von: smiile

hallo ihr lieben..

nicht überreagieren:)

 

 

okay,also,ich glaube schon,dass es den teufel gibt.

wahrscheinlich stellen sich viele den teufel so vor:

teuflischer Smiley rot mit Hörnern

ich glaube nicht,dass es eine person mit hörnern in einer feuerhöhle ist,sondern dass es einfach die personifizierung der schlechten gedanken sind,mit denen wir die welt schlechter machen (wollen).

zu gott: wie schon mehrmals erwähnt,glaube auch ich nicht,dass es ein alter mann mit einem langen bart ist,der auf einer wolke sitzt,und auch kein zauberer ist,der jeden wunsch erfüllen kann.

ich glaube eher,dass es eine person ist,wie jemand,dem du deine gedanken vertrauen kannst, auch deine schlechtesten.also ich  meine damit nicht,dass gott wie deine mutter oder dein bester freund ist.gott kann dich auch nicht anrufen und dir all deine fragen hier beantworten.warum?das sollte jder selbst herausfinden.ich glaube, weil gott aus unseren gedanken und hoffnungen besteht.

 

noch etwas: alle können in die kirche gehen,die armen auch..

und dass so viele menschen beispielsweise in afrika hungern,daran ist nicht nur gott schuld,sondern auch  wir.

außerdem denke ich,dass man die worte der bibel beispielsweise nicht wotwörtlich nehmen sollte,eher wie methaphern..

ich denke nicht,dass gott die welt so erschaffen hat,wie es in der bibel steht.man muss selber nachdenken,was in der bibel mit den worten gemeint ist.das ist meiner meinung das ziel einer religion,über die worte nachzudenken und dann die worte so zu interpreieren,wie man denkt,dass sie richtig sind.

wer an gott glauben möchte,kann das gerne tun.

ich finde es schön,dass ihr euch wenigstens  für religion interessiert und euch damit auseinandersetzt.

meiner meinung nach ist das auch religion.

Mein Herz sagt es gibt Gott,meine Augen sagen es gibt ihn nicht und mein Gehirn sagt es kann ihn nicht geben.Ich bin mir sicher irgendwas gibt es da schon....Gott muss nichts tun,ich verlange nichts niemand tut das.Aber ich möchte ihn gerne sehen

ich möchte mir  ein Bild von ihm machen ich möchte einfach so viel

wissen und ohne dieses Wissen kann ich nicht an ihn glauben.

Es geht einfach nicht.Tut mir leid,dass ich vielleicht etwas übertrieben habe ihr könnt an ihn glauben wenn wir endlich wissen

das wir nicht zu unrecht an ihn glauben,werde ich auch an ihn glauben.Aber bis dahin...werde ich einfach für alles offen sein.

Manchmal ist es schöner nicht zu wissen warum wir hier sind

dann kann man einfach mal nachdenken und sich eine Meinung bilden ohne zu wissen,dass sie falsch ist.

 

sm**** (abgemeldet) - Avatar
sm**** (abgemeldet) - Avatar

sm**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#37

hallo ihr lieben..

nicht überreagieren:)

 

 

okay,also,ich glaube schon,dass es den teufel gibt.

wahrscheinlich stellen sich viele den teufel so vor:

teuflischer Smiley rot mit Hörnern

ich glaube nicht,dass es eine person mit hörnern in einer feuerhöhle ist,sondern dass es einfach die personifizierung der schlechten gedanken sind,mit denen wir die welt schlechter machen (wollen).

zu gott: wie schon mehrmals erwähnt,glaube auch ich nicht,dass es ein alter mann mit einem langen bart ist,der auf einer wolke sitzt,und auch kein zauberer ist,der jeden wunsch erfüllen kann.

ich glaube eher,dass es eine person ist,wie jemand,dem du deine gedanken vertrauen kannst, auch deine schlechtesten.also ich  meine damit nicht,dass gott wie deine mutter oder dein bester freund ist.gott kann dich auch nicht anrufen und dir all deine fragen hier beantworten.warum?das sollte jder selbst herausfinden.ich glaube, weil gott aus unseren gedanken und hoffnungen besteht.

 

noch etwas: alle können in die kirche gehen,die armen auch..

und dass so viele menschen beispielsweise in afrika hungern,daran ist nicht nur gott schuld,sondern auch  wir.

außerdem denke ich,dass man die worte der bibel beispielsweise nicht wotwörtlich nehmen sollte,eher wie methaphern..

ich denke nicht,dass gott die welt so erschaffen hat,wie es in der bibel steht.man muss selber nachdenken,was in der bibel mit den worten gemeint ist.das ist meiner meinung das ziel einer religion,über die worte nachzudenken und dann die worte so zu interpreieren,wie man denkt,dass sie richtig sind.

wer an gott glauben möchte,kann das gerne tun.

ich finde es schön,dass ihr euch wenigstens  für religion interessiert und euch damit auseinandersetzt.

meiner meinung nach ist das auch religion.

Postings 37 bis 46 von 46