Thema: Buch: Mein MP3-Player Bitte Bewertet!!!!!!!!!!!!

(9 Postings)

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (24) aus

schrieb :

#1

MEIN MP3-PLAYER

 

Ich sah’s in der Küche und steckte mir meine Kopfhörer in die Ohren. Auf meinem MP3-Player hatte man Radioempfang, aber der Sprecher dudelte mich gerade mit irgendwelchen Unfallmeldungen voll. Mein MP3-Player war mein ständiger Wegbegleiter seit ich in mir mühsam zusammengespart hatte. Da ich keinen Computer hatte, mit dem ich irgendwelche Lieder darauf laden konnte, nütze ich andauernd die Aufnahme Funktion des Players. Im Radio kamen immer die besten und modernsten Lieder und ich hatte damit eine bedächtige Bibliothek an coolen Liedern. Meine Mutter kam in die Küche und rief extra laut: "Kannst du nichts anderes machen außer Musik hören, Marley?", etwas leiser, aber ich konnte es trotzdem hören fügte sie hinzu, "Ich hätte es dir nie erlauben sollen dieses Ding zu kaufen!" Ich stöhnte auf und wollte gerade die Küche verlassen als Mama mich an der Schulter festhielt und förmlich schrie: "Halt, du bist mit abwaschen dran!" 

_______________________________________________

 

Bitte bewertet!!! Auch Kritik, wenn es welche gibt!!!

 

LG Laylalachender Smiley

P.S. Wenn ihr wollt, folgt Fortsetzung!

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#9

Ganz normale Alltagsgeschichte,

davon gibt es leider nicht viele.

Und deine könnte eine werden.

Aber nur wenn du mal weiterschreibst.

An**** (abgemeldet) - Avatar
An**** (abgemeldet) - Avatar

An**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#8

Zitat von: Layla98

Fortsetzung...

 

Die Clicke war bisher eine reine Jungs Gang, aber Lukas hatte mir versprochen, dass er seine Kumpels überreden wollte mich und Nina und ein paar andere Mädels aufzunehmen. Wir redeten noch eine Weile über das Schullandheim, das vor der Tür stand, es machte uns Spaß darüber zu reden. Wir stellten uns vor wie die Räume aussehen und wie das Essen schmeckt. In nur einer Woche ging es los. Unsere Klasse fuhr am Sonntag los damit wir den ganzen Montag Zeit haben die Gegend zu erkunden. Wir gingen in die 9b am Hammüche Gymnasium in der Stadt Bugenrot.  Als es zu regnen anfing flüchteten wir uns unter das Dach der Bushalte. Beim nächsten Bus fuhren die meisten heim auch Nina und Lasse. Lukas, Ich und ein paar andere Jungs warteten auf den Bus der in die andere Richtung fuhr. Als der Bus kam setzte sich Lukas ganz selbstverständlich neben mich. Ich gab ihm einen Kopfhörer ab damit er mithören konnte. Gali zappelte zwischen unseren Beinen herum. Ich legte meinen Kopf an seine Schulter und wartete auf unsere Haltestelle.

_______________________________________________

 

Bitte bewerte! Ist es langweilig????

 

LG Layla

 

Ein bisschen schon... es passiert ja nichts bedrohendes, schlimmes oder angst machendes...

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (24)

schrieb :

#7

Fortsetzung...

 

Die Clicke war bisher eine reine Jungs Gang, aber Lukas hatte mir versprochen, dass er seine Kumpels überreden wollte mich und Nina und ein paar andere Mädels aufzunehmen. Wir redeten noch eine Weile über das Schullandheim, das vor der Tür stand, es machte uns Spaß darüber zu reden. Wir stellten uns vor wie die Räume aussehen und wie das Essen schmeckt. In nur einer Woche ging es los. Unsere Klasse fuhr am Sonntag los damit wir den ganzen Montag Zeit haben die Gegend zu erkunden. Wir gingen in die 9b am Hammüche Gymnasium in der Stadt Bugenrot.  Als es zu regnen anfing flüchteten wir uns unter das Dach der Bushalte. Beim nächsten Bus fuhren die meisten heim auch Nina und Lasse. Lukas, Ich und ein paar andere Jungs warteten auf den Bus der in die andere Richtung fuhr. Als der Bus kam setzte sich Lukas ganz selbstverständlich neben mich. Ich gab ihm einen Kopfhörer ab damit er mithören konnte. Gali zappelte zwischen unseren Beinen herum. Ich legte meinen Kopf an seine Schulter und wartete auf unsere Haltestelle.

_______________________________________________

 

Bitte bewerte! Ist es langweilig????

 

LG Layla

Ne**** (abgemeldet) - Avatar
Ne**** (abgemeldet) - Avatar

Ne**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#6

schreib weiter!!!

glg Ny<3

Kü**** (abgemeldet) - Avatar
Kü**** (abgemeldet) - Avatar

Kü**** (abgemeldet) (25)

schrieb :

#5

Also ich find die Geschichte bis jetzt gut. Wegen dem etwas langweiligen Anfang würde ich mir keine Sorgen machen, es gibt Bücher in  denen Seitenweise langweilige Sachen stehen!! Also schreib doch bitte weiter , nur wenn du mal Zeit hast natürlich. Mich würde nämlich echt interessieren wie sich die Geschichte entwickelt!!!

lg Kühe@all Blume

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (24)

schrieb :

#4

Hallo,

ich  brauche dringend bewertungen!!!! Der Anfang ist nicht so gut, aber lest die Fortsetzung bitte!

 

LG Lalya

La**** (abgemeldet) - Avatar
La**** (abgemeldet) - Avatar

La**** (abgemeldet) (24)

schrieb :

#3

Fortsetzung...

 

Nachdem ich einen Stapel schmutzigem Geschirr hinter mir hatte ging ich in den Flur um mir einen Jacke anzuziehen, es regnete mal wieder. Unsere Hündin Galina wartete schon auf mich. Ich leinte sie an und verließ das Haus. Im Park traf ich die Clicke aus meiner Klasse, es wunderte mich nicht, weil sie sich immer um diese Zeit hier herumtrieben. Aber eins wunderte mich, denn bei ihnen stand Nina meine ABF. Neben ihr stand Lasse und legte einen Arm um ihre Schulter. Ich ging auf die Gruppe zu und umarmte Nina zu Begrüßung. Dann nahm ich den Stöpsel aus dem rechten Ohr, damit ich sie hören konnte. „Was machst du denn hier?", fragte ich sie. Nina erklärte mir dass Lasse sie gefragt hatte ob sie mal mitkommen wollte. Seit Nina mit Lasse zusammen war hatte sie kaum noch Zeit für mich, aber immerhin fragte sie mich ob ich noch bleiben wollte. Ich war einverstanden. Wir quatschten mit den Jungs und ich fragte mich wo Lukas war. Als ich die anderen fragte wussten sie auch nichts, also rief ich ihn an. Lukas war seit 2 Monaten mein Freund. Niemand ging dran, aber bevor ich was in die Mailbox sprechen konnte hielt mir jemand von hinten die Augen zu. Ich wand mich heraus und blickte Lukas in die Augen. Er beugte sich zu mir herunter und küsste mich. Danach begrüßte er mit einem Handschlag seine Kumpels. 

_______________________________________________

 

Danke, für deine Bewertung minet!!! Ich weis, dass der Anfang, ziemlich lw ist, ich hab zu viel über den MP3-Player geschreiben!

 

LG Layla 

mi**** (abgemeldet) - Avatar
mi**** (abgemeldet) - Avatar

mi**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#2

der anfang ist jetzt etwas lw,aber schreib mal weiter das kommt bstimmt schon gut!;)

Postings 2 bis 9 von 9