ANZEIGE

Badminton

Teil 2 von 26

In Asien ist Badminton abolut "in". Wenn dort Federbälle von den besten Spielern der Welt über das Netz geschlagen werden, dann strömen die Zuschauer in Massen. Bei uns wissen viele nicht einmal, dass Badminton die Wettkampfform des Federball-Spiels ist - und nur richtige Fans schauen bei Spielen zu. Das ist schade.

ANZEIGE

Denn Badminton ist ein sehr schnelles und unterhaltsames Spiel. Ähnlich wie beim Tennis wird dabei Einzel und Doppel gespielt. Badminton ist ein reiner Hallensport, da der Wind den leichten Federball unberechenbar ablenken würde.

Der Federball wird beim Badminton mit dem Schläger über ein 1,55 Meter hohes Netz ins gegenüberliegende Spielfeld geschlagen. Eine Berührung des Netzes ist dabei völlig egal. Der Gegner muss nun den Ball zurück schlagen.

Wie macht man Punkte?

Punkte kann nur der Aufschläger machen. Wenn der Rückschläger einen Ballwechsel gewinnt, dann wechselt das Aufschlagrecht zu ihm. Einen Punkt gibt es, wenn der Ball des Gegners im Aus landet oder nicht mehr über das Netz zurückgeschlagen werden kann. Einen Satz gewinnt, wer zuerst 15 Punkte macht - und dabei mindestens zwei Punkte Vorsprung hat. Das Spiel gewinnt, wer zuerst zwei Sätze gewonnen hat. Das kann schon mal 60 Minuten dauern, in denen keine Zeit zum Ausruhen und verschnaufen bleibt. Badminton ist also ein ziemlich anstrengender Sport.

ANZEIGE

Asien ist top

Die besten Badmintonspieler kommen aus Südkorea, China, Indonesien und Malaysia. In Asien wird diese Sportart von viel mehr Menschen gespielt als bei uns. In Europa sind Dänemark, Schweden, England und die Niederlande die erfolgreichsten Nationen. Deutschland gehört immerhin noch zu den 12 besten Nationen der Welt. Nicole Grether ist die erfolgreichste deutsche Spielerin, Xu Huaiwen die aktuelle deutsche Meisterin.

Freizeitsport Federball

Bei uns ist weniger der Wettkampfsport Badminton bekannt, sondern viel eher das Freizeitspiel Federball. Dabei stehen die Mitspieler im Kreis und versuchen, sich gegenseitig den Federball zuzuspielen. Meistens wird dieser Freizeitsport draußen gespielt.

letzte Aktualisierung: 18.11.2011

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

8 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 2 von 26

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE