Baseball / Softball / Brennball

Teil 3 von 26

von Kai Hirschmann

Baseball ist ein kompliziertes Wurf-, Fang- und Laufspiel, das vor allen in den USA, aber auch in der Dominikanischen Republik sehr beliebt ist. Jugendliche und Frauen spielen in den USA das von den Regeln etwas einfachere Softball. Brennball als Vorläufer des modernen Baseball kommt hingegen aus Schweden und wird dort auch immer noch profimäßig gespielt. Brennball kennst du vielleicht aus dem eigenen Sportunterricht.

Gespielt wird Baseball in 2 Mannschaften mit jeweils 9 Mitspielern. Dabei versucht ein Werfer einen harten Ball zu seinem Mitspieler zu werfen, während ein gegnerischer Spieler mit einem Baseballschläger bewaffnet ist, und versucht, den Ball möglichst weit weg zu schlagen. Das gelingt meistens. Während der Ball nun von den Mitspielern des Werfers wieder eingesammelt und zurückgebracht wird, rennen bis zu 4 Mitspieler des Schlägers rund um das Spielfeld - von der einen sicheren Zone zur nächsten. Der Läufer muss aber rechtseitig stehen bleiben, bevor die andere Mannschaft den Ball am Abschlagpunkt ablegt. Außerdem muss er Verteidigern ausweichen, die ihn versuchen abzuschlagen. Für vollendete Runden der Läufer gibt es Punkte. Nach 9 Durchläufen (Innings) ist das Spiel beändet. Genauere Regeln findest du in den Links.

Amerikanische Soldaten brachten Baseball in die ganze Welt

Überall, wo US-Soldaten stationiert waren, haben sie auch dieses Spiel mitgebracht. So gibt es auch in Deutschland eine Baseball-Bundesliga, in der natürlich sehr viele hier stationierte Soldaten spielen. Während in den USA zehntausende Zuschauer riesige Stadien füllen, ist Baseball bei uns immer noch eine Randsportart. Selten lockt ein Spiel mehr als 200 Zuschauer aus dem Haus. International ist Deutschlands Nationalmannschaft höchstens zweitklassig.

letzte Aktualisierung: 18.11.2011

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

9 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 3 von 26

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.