Kokosmakronen

Teil 7 von 7

ANZEIGE

Kokosmakronen kannst du sehr einfach selbst backen - auch wenn du bisher nur wenig Erfahrung mitbringst. Durch den Quark im Teig werden die Kokosplätzchen besonders saftig.

(Quelle: Helles Köpfchen)

Die wichtigste Zutat für diese leckeren Plätzchen ist das geraspelte Fruchtfleisch von Kokusnüssen. Seit über 1.000 Jahren klettern Menschen auf Palmen, um an deren schmackhafte Früchte zu kommen. Kokosnüsse können bis zu 20 Zentimeter lang und bis zu 2,5 Kilogramm schwer werden.

Kokosnüsse haben eine sehr harte Schale, die du wahrscheinlich höchstens mit einem Hammer aufbekommst. Es sind aber streng genommen keine Nüsse, sondern Steinfrüchte. Wenn man sie knackt, kommt das schmackhafte Fruchtfleisch und die leckere Kokosmilch zu Tage.

Für unsere Makronen brauchst du dir aber nicht so viel Mühe machen. Denn getrocknete Kokosraspeln findest du abgepackt in jedem Supermarkt.


Zutaten:
  • (Quelle: Helles Köpfchen)

    4 Eiweiß

  • 150 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 65 g Speisequark
  • 4 Tropfen Backöl Bittermandel
  • 200 g Kokosraspeln

Zubereitung:

  • Zuerst musst du bei vier Eiern das Eiweiß vom Eigelb trennen.
  • Stelle dir dafür eine Rührschüssel und eine Tasse bereit.
  • Schlage nun das Ei in der Mitte an die Kante der Rührschüssel.
  • Das Eiweiß soll nun in die Schüssel fließen, das Eigelb in der Eierschale bleiben.

  • Kippe dafür das Eigelb von der einen in die andere Eihälfte.
  • Das Eigelb gibst du in eine Tasse und stellst es zur Seite. Es wird für diese Plätzchen nicht mehr gebraucht.
  • Nun kannst du das Eiweiß mit dem elektischen Handrührgerät steif schlagen.

  • Ab jetzt brauchst du einen Schneebesen statt dem Handrührgerät.
  • Hebe alle restlichen Zutaten nach und nach vorsichtig mit dem Schneebesen unter das geschlagene Eiweiß, bis du einen luftigen Teig erhältst.

  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus und verteile darauf gleichmäßig Oblaten.
  • Stelle nun den Backofen an. Er muss auf 225°C vorheizen.
  • Auf jede Oblate kommt ein Teelöffel Kokosteig. Mit einem zweiten Teelöffel kannst du die Teighäufchen leicht auf die Oblaten bugsieren.

  • Schiebe nun das Blech mit den Kokosmakronen in den heißen Backofen.
  • Die Plätzchen müssen im geschlossenen Backofen jetzt etwa 10 bis 15 Minuten trocknen und Farbe gewinnen.


Mit dem Zurück-Pfeil rechts unten gelangst du zu den vorherigen Rezepten.

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 26.01.2010

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

10 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 7 von 7

ANZEIGE