Thema: Parallelwelt namens Gertolia (Freies RPG)

(29 Postings)

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

Hallo liebe rollenspiel freunde. Ich dachte mir was solls machste ein forum. Es gibt folgende Kreaturen mit folgenden Eigenschaften in gertolia:

 

-Zentauren:

      -groß

      -ziemlich selten

      -stark

 

-Riesen:

      -die stärksten in Gertolia

      -aber die Dümmsten(sie sprechen in unvollständigen Sätzen)

 

-Menschen

       -normale Menschen

      

-Nymphen

        -nur Frauen

        -schön,aber verführerisch

       

-Orks

       - die dunkle Bedrohung von Gertolia

       -die Bösen

       -unterstehen dem bösen Zauberer Hirtz

 

-Zauberer

        -jeder der 5 Menschenkönige hat einen Zauberer

        -der Orden der freien Zauberer hat 12 Zauberer

        -der Orden des bösen zauberers Hirtz umfasst 30 zauberer

 

Es gibt 5 Königreiche mit einem König.

 

Schreibt mir wer ihr sein wollt. fragen an die Pinni

 

Bis Bald, euer Ich xl

 

 

 

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 20 bis 29 von 29

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#29

Zitat von: Gwenny*

 

 

Ah,das heißt?

es gibt gute und böse.

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#28

Zitat von: Vineuro

Also, die Worgan (nicht Worak) sind sogesehen ein eigener Stamm, der ums Überleben kämpft. Also gibt es sogesehen kein gut und böse bei Worgans, aber es gibt natürlich auch Ausnahmen.

 

Ah,das heißt?

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#27

Zitat von: Gwenny*

Hey,Vineuro gute Idee danke sind Worak's gefährlich oder können die auch nett sein? Ansonsten coole Idee Hulk

Also, die Worgan (nicht Worak) sind sogesehen ein eigener Stamm, der ums Überleben kämpft. Also gibt es sogesehen kein gut und böse bei Worgans, aber es gibt natürlich auch Ausnahmen.

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#26

Zitat von: Vineuro

Ich bin Hulk (sprich: Halk), der Anführer der bösen Riesen. Ich bin ziemlich schlau aber stelle mich immer dumm. Hirtz soll ja nicht merken, dass ich ein Komplott gegen ihn plane, wenn er Gertolia erobert hat, und den Tron besteige. Jedenfalls habe ich ein Schwert, das mit dem Flüch belegt ist, dass jeder Feind, den ich im Herz treffe, ein untoter Untergebener von mir wird.

 

Wenn du nichts dagegen hast, könnten wir ja auch Worak´s, oder wie diese Wolf-Viecher aus "World of Warcraft" heißen, einbauen.

 

Wenn du nichts dagegen hast, Worak´s einzubauen, würde ich leiber einen Worak nehmen.

 

Hey,Vineuro gute Idee danke sind Worak's gefährlich oder können die auch nett sein? Ansonsten coole Idee Hulk

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#25

Zitat von: Ich xl

Hallo liebe rollenspiel freunde. Ich dachte mir was solls machste ein forum. Es gibt folgende Kreaturen mit folgenden Eigenschaften in gertolia:

 

-Zentauren:

      -groß

      -ziemlich selten

      -stark

 

-Riesen:

      -die stärksten in Gertolia

      -aber die Dümmsten(sie sprechen in unvollständigen Sätzen)

 

-Menschen

       -normale Menschen

      

-Nymphen

        -nur Frauen

        -schön,aber verführerisch

       

-Orks

       - die dunkle Bedrohung von Gertolia

       -die Bösen

       -unterstehen dem bösen Zauberer Hirtz

 

-Zauberer

        -jeder der 5 Menschenkönige hat einen Zauberer

        -der Orden der freien Zauberer hat 12 Zauberer

        -der Orden des bösen zauberers Hirtz umfasst 30 zauberer

 

Es gibt 5 Königreiche mit einem König.

 

Schreibt mir wer ihr sein wollt. fragen an die Pinni

 

Bis Bald, euer Ich xl

 

Ich bin Hulk (sprich: Halk), der Anführer der bösen Riesen. Ich bin ziemlich schlau aber stelle mich immer dumm. Hirtz soll ja nicht merken, dass ich ein Komplott gegen ihn plane, wenn er Gertolia erobert hat, und den Tron besteige. Jedenfalls habe ich ein Schwert, das mit dem Flüch belegt ist, dass jeder Feind, den ich im Herz treffe, ein untoter Untergebener von mir wird.

 

Wenn du nichts dagegen hast, könnten wir ja auch Worak´s, oder wie diese Wolf-Viecher aus "World of Warcraft" heißen, einbauen.

 

Wenn du nichts dagegen hast, Worak´s einzubauen, würde ich leiber einen Worak nehmen.

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#24

Zitat von: Gwenny*

Sorry,wegen der Rechtschreibfehler!!!

 

1.Kapiel 2.Paart

 

Als Peeta und Ich zu Hause ankamen war es bereits dunkel. Ich übergab Summer dem Stallburschen. Dann half ich Peeta nach oben auf sein Zimmer. Soll ich dir jemand rufen oder schaffst du es allein aus deinen Sachen? Er sagte es wäre gut jemand zu rufen, aber bitte nicht die Magd sie war ihm zu aufdringlich. Also bat ich den Butler der bei uns im Schloss lebte. Er kam sofort. Absichtlich blieb ich noch ein wenig im Zimmer. Bis der Butler sagte:" Fräulein Ruby, wenn ich bitten darf scheren sie sich aus dem Zimmer und kommen sie mir ja nicht rein bevor ich es ihnen nicht gestattet habe, ich denke sie würden das auch missbiligen wenn er ihnen beim umziehen zugucken würde." Mit einem grinsen wie ich es eigentlich nicht mal durfte zog ich mich zurück in mein Zimmer. Mein Zimmer lag nicht weit weg von Peeta's wenn ich auf meinem Balkon stand konnte ich in sein Zimmer hinein lunschen. Was ich jetzt auch versuchte. Diesen Tag werde ich nie in meinem leben vergessen. Weil ich ein Blick auf Peeta's Oberkörper mit der Wunde erhaschen konnte. Und so etwas zu sehen war mir natürlich nicht gewehrt, ich hatte noch nie einen blutigen Kratzer bei Gideon betrachten dürfen, nein nichtmal die Schramme in seinem Gesicht damals als er sich für mich geprügelt hatte. Und bei meinen Wunden sah ich kurz das Blut viel in Unmacht und wenn ich wach wurde hielt man mir ein Tuch vor das Gesicht. Weil der Kratzer zu blutig für mich war ich durfte erst wieder gucken wenn ein fettes Pflaster darauf klebte. Ich wurde sehr unschön geweckt. Die Magd zog mir die Bettdecke weg und riss die Vorhänge auf. Ich sprang aus dem Bett. Und wollte mir was aus dem Kleiderschrank raussuchen ein hübsches Kleid aber nein die Magd hatte was besseres für mich. Ein Korsett und darüber ein weiß schwarzes Kleid. Nagut. Etwas später saß ich gerade beim Fühstück als der Butler kam und sagte er sei von 12.00-17.00 außer Haus, ich sollte mich so lange um Peeta und den Rotzlöffel (womit er Raphael meinte) kümmern. Gerne. Ich ließ Raphael mit Summerbreeze ausreiten da er selber noch kein Pferd besaß. Das bekam man immer erst zum 16 Geburstag.  Naja, ich machte mich auf zu Peeta. Höflich wie ich war, klopfte ich und wartete dann. Er ließ mich hinein kommen. Ich fragte wie es im ginge. Und er antwortete besser und das er bald wieder weg müsse. Ich setzte mich auf seine Bettkante. Auf einmal wurde es dunkel im Zimmer. Er fragte mich ob das Stromausfall war. Ich sagte dass, es wahrscheinlich so ist. Wir müssten warten bis das Licht wieder angeht. Ich merkte aufeinmal wie     Peeta sich aufrichtete. Seine Stimme war neben meinem Ohr als er sagte:" Naja,wenigstens hatt Raphael seinen Spaß."

 

Also ich denke, dass du statt einem Stromausfall lieber die Ankunft von Orks, die mit ihrer Magie alles Licht löschen, nehmen. Wäre in der Zeit der Kerzen sicher sinnvoller.

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#23

Sorry,wegen der Rechtschreibfehler!!!

 

1.Kapiel 2.Paart

 

Als Peeta und Ich zu Hause ankamen war es bereits dunkel. Ich übergab Summer dem Stallburschen. Dann half ich Peeta nach oben auf sein Zimmer. Soll ich dir jemand rufen oder schaffst du es allein aus deinen Sachen? Er sagte es wäre gut jemand zu rufen, aber bitte nicht die Magd sie war ihm zu aufdringlich. Also bat ich den Butler der bei uns im Schloss lebte. Er kam sofort. Absichtlich blieb ich noch ein wenig im Zimmer. Bis der Butler sagte:" Fräulein Ruby, wenn ich bitten darf scheren sie sich aus dem Zimmer und kommen sie mir ja nicht rein bevor ich es ihnen nicht gestattet habe, ich denke sie würden das auch missbiligen wenn er ihnen beim umziehen zugucken würde." Mit einem grinsen wie ich es eigentlich nicht mal durfte zog ich mich zurück in mein Zimmer. Mein Zimmer lag nicht weit weg von Peeta's wenn ich auf meinem Balkon stand konnte ich in sein Zimmer hinein lunschen. Was ich jetzt auch versuchte. Diesen Tag werde ich nie in meinem leben vergessen. Weil ich ein Blick auf Peeta's Oberkörper mit der Wunde erhaschen konnte. Und so etwas zu sehen war mir natürlich nicht gewehrt, ich hatte noch nie einen blutigen Kratzer bei Gideon betrachten dürfen, nein nichtmal die Schramme in seinem Gesicht damals als er sich für mich geprügelt hatte. Und bei meinen Wunden sah ich kurz das Blut viel in Unmacht und wenn ich wach wurde hielt man mir ein Tuch vor das Gesicht. Weil der Kratzer zu blutig für mich war ich durfte erst wieder gucken wenn ein fettes Pflaster darauf klebte. Ich wurde sehr unschön geweckt. Die Magd zog mir die Bettdecke weg und riss die Vorhänge auf. Ich sprang aus dem Bett. Und wollte mir was aus dem Kleiderschrank raussuchen ein hübsches Kleid aber nein die Magd hatte was besseres für mich. Ein Korsett und darüber ein weiß schwarzes Kleid. Nagut. Etwas später saß ich gerade beim Fühstück als der Butler kam und sagte er sei von 12.00-17.00 außer Haus, ich sollte mich so lange um Peeta und den Rotzlöffel (womit er Raphael meinte) kümmern. Gerne. Ich ließ Raphael mit Summerbreeze ausreiten da er selber noch kein Pferd besaß. Das bekam man immer erst zum 16 Geburstag.  Naja, ich machte mich auf zu Peeta. Höflich wie ich war, klopfte ich und wartete dann. Er ließ mich hinein kommen. Ich fragte wie es im ginge. Und er antwortete besser und das er bald wieder weg müsse. Ich setzte mich auf seine Bettkante. Auf einmal wurde es dunkel im Zimmer. Er fragte mich ob das Stromausfall war. Ich sagte dass, es wahrscheinlich so ist. Wir müssten warten bis das Licht wieder angeht. Ich merkte aufeinmal wie     Peeta sich aufrichtete. Seine Stimme war neben meinem Ohr als er sagte:" Naja,wenigstens hatt Raphael seinen Spaß."

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#22

[Zitat=104216]

Ich fang einfach mal an:

1. Kapitel Paart1

 

Langweilig, Papa mir ist laaaaaaaangweilig! Keine Antwort. Papa? Ich lief so schnell wie es geht durch das halbe Schloss. Ha das war garnicht so leicht wie ich dachte mit diesem bescheuerten Kleid mit diesem bescheuerten Reifrock! Grrrr,Papa! Nochmals keine Antwort. Ich nahm mir dich Wache zur Brust und fragte wenig ungehalten wo mein Papa war. Von der Wache bekam ich nur so ein gestammel wie:" Äh, ja ähm ihr .... Papa? Äh.... der ist .... König Caras ist..., kurzfristig in.... die...!" Weitert kam er nicht ich fragte wieder ziemlich ungehalten wo mein Papa sei. Im Krieg nuschelte es. Ich blickte nach unten dort stand mein kleiner Bruder(13) Raphael. Ich strich ihm über sein braunes haar. Er war der kleinste von uns Geschwistern. Ich hatte zwei Brüder der jüngste war Raphael und dann mein anderer Bruder Gideon er war genau so alt wie ich. Und dann gab es dan noch Peeta keine Ahnung wer er war oder woher er kam aber er war wie ein dritter Bruder für mich und die anderen. Ich fragte Raphael wo Peeta und Gideon waren. Doch dann fing Raphael an zu weinen. Sie sind alle drei heute früh aufgebrochen, Gideon und Peeta müssen mit in den Krieg. Ich schreckte hoch. Da war Hufgetrappel im Hof zu hören. Ich sah aus dem Fenster. Das war doch nicht möglich. Ich rannte hinunter in den Hof. Es war Peeta's Pferd Excalibur. Nur ohne Peeta!!! Ich rannte zu den Stallungen. Schnürte den Reifrock ab. Und schwang mich auf meine wunderschöne schwarze Stute Summerbreeze. Ich ritt und ritt. Auf einmal scheute Summer(das ist Summerbreeze Abkürzung). Vor  ir auf dem Boden lag mein Bruder. Ich stieg ab. Und schüttelte Peeta. Aus seiner Rüstung an der Seite tropfte Blut. Peeta! Ich fing an zu weinen. Peeta bitte bleib hier. Stunden lag ich auf dem Körper von ihm. Auf einmal ein Husten. Peeta?  Die Antwort ließ nich lange auch sich warten:"Ruby,bist du das?" Ja, aber was machst du hier im Dreck solltest du nicht... Weiter kam ich nicht Peeta hatte mir das Wort abgeschnitten:" Naja, weißt du das war so: Wir ritten gerade mit dem Heer von deinem Vater umher als wir auf einmal von einer Gruppe Orks und ein Zauberer du weißt schon der aus Hirtz, sie waren warscheinlich auf der Durchreise und wir kämpften gegen sie, ich habe wahrscheinlich nicht gut auf das Schlachtfeld geachtet und schon war es passiert ein Ork hatte mich erwischt genau an dieser Seite hier und was dann passiert ist weiß ich nicht. Ich glaube du solltest mit nach Hause kommen. Er sagte das ginge nicht. Aber  ich bestand darauf.

 

Sorry nur schnell was korrigiert.

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#21

Ich fang einfach mal an:

1. Kapitel Paart1

 

Langweilig, Papa mir ist laaaaaaaangweilig! Keine Antwort. Papa? Ich lief so schnell wie es geht durch das halbe Schloss. Ha das war garnicht so leicht wie ich dachte mit diesem bescheuerten Kleid mit diesem bescheuerten Reifrock! Grrrr,Papa! Nochmals keine Antwort. Ich nahm mir dich Wache zur Brust und fragte wenig ungehalten wo mein Papa war. Von der Wache bekam ich nur so ein gestammel wie:" Äh, ja ähm ihr .... Papa? Äh.... der ist .... König Caras ist..., kurzfristig in.... die...!" Witer ka er nicht ich fragte wieder ziemlich ungehalten wo mein Papa sei. Im Krieg nuschelte es. Ich blickte nach unten dort stand mein kleiner Bruder(13) Raphael. Ich strich ihm über sein braunes haar. Er war der kleinste von uns Geschwistern. Ich hatte zwei Brüder der jüngste war Raphael und dann mein anderer Bruder Gideon er war genau so alt wie ich. Und dann gab es dan noch Peeta keine Ahnung wer er war oder woher er kam aber er war wie ein dritter Bruder für mich und die anderen. Ich fragte Raphael wo Peeta und Gideon waren. Doch dann fing Raphael an zu weinen. Sie sind alle drei heute früh aufgebrochen, Gideon und Peeta müssen mit in den Krieg. Ich schreckte hoch. Da war Hufgetrappel im Hof zu hören. Ich sah aus dem Fenster. Das war doch nicht möglich. Ich rannte hinunter in den Hof. Es war Peeta's Pferd Excalibur. Nur ohne Peeta!!! Ich rannte zu den Stallungen. Schnürte den Reifrock ab. Und schwang mich auf meine wunderschöne schwarze Stute Summerbreeze. Ich ritt und ritt. Auf einmal scheute Summer(das ist Summerbreeze Abkürzung). Vor  ir auf dem Boden lag mein Bruder. Ich stieg ab. Und schüttelte Peeta. Aus seiner Rüstung an der Seite tropfte Blut. Peeta! Ich fing an zu weinen. Peeta bitte bleib hier. Stunden lag ich auf dem Körper von ihm. Auf einmal ein Husten. Peeta?  Die Antwort ließ nich lange auch sich warten:"Ruby,bist du das?" Ja, aber was machst du hier im Dreck solltest du nicht... Weiter kam ich nicht Peeta hatte mir das Wort abgeschnitten:" Naja, weißt du das war so: Wir ritten gerade mit dem Heer von deinem Vater umher als wir auf einmal von einer Gruppe Orks und ein Zauberer du weißt schon der aus Hirtz, sie waren warscheinlich auf der Durchreise und wir kämpften gegen sie, ich habe wahrscheinlich nicht gut auf das Schlachtfeld geachtet und schon war es passiert ein Ork hatte mich erwischt genau an dieser Seite hier und was dann passiert ist weiß ich nicht. Ich glaube du solltest mit nach Hause kommen. Er sagte das ginge nicht. Aber  ich bestand darauf.

Gw**** (abgemeldet) - Avatar
Gw**** (abgemeldet) - Avatar

Gw**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#20

Also ich wäre gerne die Tochter von König Caras ja und ich bringe mich öfter selbst in Gefahr. Was meinen papa dann nervt ja das ist lol. Ach und ein Name ist Ruby die 12te. Ich bin übrigens 16 und heimlich verliebt in einen Menschen(normal) was eig nicht sein darf geht das?

Postings 20 bis 29 von 29