Thema: Wie lange werden die Menschen noch existieren?

(72 Postings)

Jo**** (abgemeldet) - Avatar
Jo**** (abgemeldet) - Avatar

Jo**** (abgemeldet) (20) aus

schrieb :

#1

Heyy Leute...

 

Was denkt ihr?-wie lange werden die Menschen auf der Erde noch existieren? 

 

Ich habe ja gehört dass die Menschen in 500 Jahren schon ausgerottet sein könnten. Was denkt ihr, und wieso? 

 

Schreibt alles was zum Thema passt, und tauscht euch aus :)

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 43 bis 52 von 72

Iv**** (abgemeldet) - Avatar
Iv**** (abgemeldet) - Avatar

Iv**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#52

Ich glaube (hoffe), noch ziemlich lange. 

Na**** (abgemeldet) - Avatar
Na**** (abgemeldet) - Avatar

Na**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#51

Das kann man nie genau sagen.

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#50

Also das die Menschheit jetzt nichtmal mehr 100 Jahre überleben schreckt mich jetzt schon. Und wer ist schuld: DIE KROSSKOPFADEN AUS DEN PALAMENTEN DIE IMME SAGEN:KLIMAERWÄMUNG...ABER NICHTS TUN: WAS BITTE HELFEN TAUSENDE KLIMAGIPFEL WENN DANN DOCH DABEI NICHTS RAUS KOMMT. ABER ICH WILL NICHT SAGEN DAS DIE ANDEREN NORMALEN MENSCHEN NICHT SCHULD SIND:

Am**** (abgemeldet) - Avatar
Am**** (abgemeldet) - Avatar

Am**** (abgemeldet) (18)

schrieb :

#49

Hi!!

Ich denke das die Menschen noch sehr lange exestieren!

Vielleicht wird es ja sogar mal eine so gute Technik geben ,dass wir auf einem anderen Planeten leben können und so die Explosion der Sonne überleben?

Was-wäre-wenn1810 (Gast) (19)

schrieb :

#48

Ich habe mir jetzt einige von den ganzen Beiträgen hier durchgelesen und ich wollte hierfür auch eine  Antwort finden, die vielleicht real sein könnte. Aber ich konzentriere mich jetzt nichtmehr dadrauf, sondern viel mehr auf das was jetztist. Ist es nicht schrecklich wie kaputt wir Menschen alles machen? Ist es nicht beängstigend wie alles sich verändert (und ob das immer so positiv ist - ich hab da so meine Zweifel)?

nachdenklicher Smiley 

whatelse - Avatar

Postings: 591

Mitglied seit
15.11.2012

whatelse - Avatar

whatelse (23)

Postings: 591

Mitglied seit 15.11.2012

schrieb :

#47

Gute Frage...

 

Bis die Sonne zum Roten Riesen wird?

 

Vlt sterben sie auch früher bzw. werden so stark durch ein Ereignis dezimiert dass sie wieder von vorne anfangen müssen und nur mehr sehr wenige sind. Das kann immer passieren und passierte auch schon.

Me**** (abgemeldet) - Avatar
Me**** (abgemeldet) - Avatar

Me**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#46

Malthus differenzierte schon vor 250 Jahren zwischen Positive- und Preventive Check und ganz Falsch lag er mit seiner Hypothese nicht. Gehen wir davon aus, eine Bevölkerung wachse über die ihr zur Verfügung stehenden Ressourcen hinaus, lässt sich schlussfolgern, dass die hieraus resultierende Armut zu einem Anstieg der Mortalität in dieser Bevölkerung führt, sodass rational gesehen eine Verteilung der vorhandenen Ressourcen auf die restliche Bevölkerung möglich ist (Positive Checks) - die gesamte Weltbevölkerung wäre hiervon, auch in Hinblick auf die inhomogene Landmassenverteilung der auf diesem Planeten lebenden Menschen, nie betroffen! Auch eine weltumspannende Trinkwasserknappheit ist insofern absurd, denn die erforderlichen Süßwasservorräte (ca. 0,5 %) werden permanent durch den hydrologischen Kreislauf erneuert, dass in ariden Regionen oft Wassermangel herrscht, steht selbstverständlich außer Frage. 

 

Ob unsere Sonne irgendwann einmal explodieren wird, ist umstritten, da sie aufgrund ihrer zu geringen Größe nicht als Supernova-Kandidat angesehen wird. Ein Problem stellt eher die Abnahme des Wasserstoffs im Inneren der Sonne dar, welches den Brennstoffzyklus instand hält und nun eine tendenzielle Ausdehnung der Sonne zur Folge hat, was sich in einigen Millionen Jahren auch auf unserer Erde bemerkbar machen könnte/ wird. Von 100 Jahren ist Gott sei Dank nicht die Rede und wenn uns in diesem Zeitraum nicht ausgerechnet ein Asteroid mit einer Mindestgröße von (geschätzt) 1,3 km oder ein globaler Atomkrieg heimsucht, können wir "unbeschwert" in die Zukunft blicken.

 

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (20)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#45

Zitat von: keineAhnung:D

 

Dann erklär mal, wieso du dann am PC sitzt! Anderen etwas vorschreiben, aber es selbst nicht besser machen....

Ich geb dir vollkommen recht.

aus einer von 2060 deutschen Städten

keineAhnung:D - Avatar

Postings: 211

Mitglied seit
09.05.2014

keineAhnung:D - Avatar

keineAhnung:D (21) aus einer von 2060 deutschen Städten

Postings: 211

Mitglied seit 09.05.2014

schrieb :

#44

Zitat von: Peter1967

Aber Leute dann bringt es doch nichts hier in irgendwelchen Foren darüber zu schreiben und die Zeit am PC zu verschwenden. Wenn ihr alle darüber klagt wie schlimm es doch ist, dann steht auf und versucht zumindest aktiv zu helfen. Hier weiter zu schreiben bringt nichts!

Dann erklär mal, wieso du dann am PC sitzt! Anderen etwas vorschreiben, aber es selbst nicht besser machen....

lalelu3.1 (Gast) (17)

schrieb :

#43

Hey, Wie groß ist die Chanche das die menschheit ewig überleben wird? Ich weiss das die Erde irgendwann untergehen wird spätestens wenn die Sonne uns verschlingt. Aber wir können in der zukunft Kolonien gründen und uns so im ganzen universum ausbreiten oder nicht? Wie genau stimmen die theorien dass das universum irgendwann untergeht? Wie können solche theorien belegt werden? Ich denke es were möglich wenn wir alle zusammenhelfen auch wenn die chanche sehr gering ist!!!

Postings 43 bis 52 von 72