ANZEIGE

Im Kino: "Harry Potter und der Halbblutprinz"

23.07.2009

Es ist wieder soweit: Mit "Harry Potter und der Halbblutprinz" geht die Filmreihe in die nächste Runde. Obwohl sich Buch und Film stark unterscheiden, wird mit Sicherheit auch dieser Teil wieder ein großer Kinoerfolg. Voldemort erstarkt zunehmend und Harry entdeckt, dass der Lord sogar in Hogwarts seine Helfer hat. Doch ungeachtet der Bedrohung spielen die Hormone der Zauberschüler verrückt - auch Harry verliebt sich.

ANZEIGE
Am Tag des Kinostarts strömten rund 386.000 Fans in die Kinos, um den sechsten Teil der Harry-Potter-Verfilmung zu sehen. (Quelle: Warner Bros.)

Bereits am Donnerstag, dem offiziellen Kinostart, strömten rund 386.000 Fans in die Kinos, um den mit Spannung erwarteten sechsten Teil der Harry-Potter-Verfilmung zu sehen. Lord Voldemort ist zurückkehrt, und mit ihm seine gefürchteten Todesser, die mittlerweile nicht nur die magische Welt, sondern auch die der Muggel bedrohen. Selbst das angeblich so sichere Hogwarts ist bedroht.

Draco Malfoy wurde von Voldemort auserwählt, um für ihn einen Auftrag auszuführen. Dracos Mutter Narcissa wendet sich in ihrer Verzweiflung gemeinsam mit Bellatrix Lestrange an Snape und verlangen ihm einen "unbrechbaren Schwur" ab. Snape muss Draco von nun an bei der Ausführung des Auftrags von "Du-weißt-schon-wem" beschützen und ihm notfalls sogar zur Seite stehen.

Professor Dumbledore schmiedet Pläne

Harry und Professor Dumbledore ahnen bereits, dass Lord Voldemorts Macht sich extrem vergrößert hat. (Quelle: Warner Bros.)

Für Harry Potter ist es nun das sechste Jahr an der Hogwarts-Zauberschule. Laut einer Prophezeiung ist Harry der Einzige, der Voldemort besiegen könnte. Deshalb weiht Dumbledore den Zauberschüler in die dunklen Geheimnisse ein, die sich um die Vergangenheit von Tom Riddle ranken - bevor aus ihm der gefürchtete Lord Voldemort wurde.

Obwohl Harry eine Gefahr in Hogwarts vermutet, konzentriert sich Dumbledore ausschließlich darauf, ihn auf die nahende Schlacht gegen Voldemort vorzubereiten. Gemeinsam suchen sie nach geeigneten Taktiken, mit denen sie ihn endgültig besiegen können. Beiden ist klar, dass dies kein leichtes Vorhaben ist.

Gleichzeitig versucht Dumbledore, seinen alten Kollegen, Professor Horace Slughorn, als Lehrer in Hogwarts zu verpflichten. Dumbledore ist überzeugt davon, dass Slughorn über wichtige Informationen verfügt, die im Kampf gegen Voldemort entscheidend sein könnten. Er möchte mit Hilfe einer List und Harrys Fähigkeiten an diese Informationen kommen. Getrieben von dem Gedanken, Harry Potter zu unterrichten, willigt der ahnungslose Slughorn ein und kehrt als Lehrer für Zaubertränke nach Hogwarts zurück.

Gefühlschaos in Hogwarts - von echter und falscher Liebe

ANZEIGE
Harry versucht, vor seinen Freunden geheim zu halten, dass er sich in Ginny verliebt hat. (Quelle: Warner Bros.)

In Hogwarts spielen unterdessen die Teenager-Hormone verrückt und lassen die Bedrohung durch Voldemort etwas in den Hintergrund rücken. Harry, Ron und Hermine schlagen sich mit Herzensangelegenheiten herum. Harry hat sich in Rons Schwester Ginny verliebt, möchte dies jedoch auf keinen Fall preisgeben. Hermines Herz wiederum schlägt nur noch für Ron, der dies allerdings nicht bemerkt.

Der arme Ron hat es in diesem Jahr wahrlich nicht leicht: Erst bändelt er mit einer Mitschülerin an, die sich als äußert nervig herausstellt, kurz darauf entgeht er nur knapp einem Mordanschlag. Danach verschlingt er ein paar Pralinen, die eigentlich für Harry bestimmt waren und mit einem Lieberstrank gefüllt sind. Betört von dem Liebeselixier, versucht der liebestolle Ron, das Herz einer Mitschülerin zu erobern. Das wiederum weckt Hermines Eifersucht noch mehr und macht alles noch komplizierter.

Ron fühlt sich durch den Liebestrank stark zu Romilda Vane hingezogen. (Quelle: Warner Bros.)

Wie bereits die Harry-Potter-Filme zuvor handelt es sich bei "Harry Potter und der Halbblutprinz" um einen Film mit offenem Ende. Jedoch werden wir auch in diesem Teil von einer vertrauten und lieb gewonnenen Person Abschied nehmen müssen.

Titel: " Harry Potter und der Halbblutprinz"
Originaltitel: " Harry Potter and the Half-Blood Prince"
Darsteller: Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson, Bonnie Wright, Michael Gambon, Alan Rickman, Tom Felton
Start: 16.07.2009
Regie: David Yates
Länge: 153 Minuten
FSK: ab 12 Jahren
Land: USA/Großbritannien


letzte Aktualisierung: 19.02.2010

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

26 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE