ANZEIGE

Annett Louisan

Teil 3 von 15

Annett Louisan wurde 1979 im Bundesland Sachsen-Anhalt geboren. Der Name unter dem sie bekannt geworden ist, Annett Louisan, ist ihr Künstlername - ihr eigentlicher Name lautet Annett Päge. Als Kind lebt Annett zusammen mit ihrer Mutter und ihren Großeltern in einem Plattenbau in Havelburg. Ihren Vater kennt sie zu diesem Zeitpunkt nicht, sie wird von ihrer Mutter alleine aufgezogen. Mit 13 Jahren dann, nach der Wende, zieht sie zusammen mit ihrer Mutter nach Hamburg. Dort entwickelt sie ihre Leidenschaft für die Musik und die Malerei. Sie beginnt nach der Schule mit einem Kunststudium, welches sie mit Gelegenheitsjobs als Studiosängerin finanziert.

ANZEIGE
ANZEIGE
(Quelle: Jim Rakete)

Allmählich trifft sie immer mehr Menschen die von ihr und ihrem Können angetan sind. Sie bekommt Unterstützung von Musikern, die ihr bei der Produktion ihres ersten Demobandes zur Seite stehen. Schon bald ist es soweit, ein Musiklabel von Sony wird auf sie aufmerksam. Kurz darauf lernt sie ihren zukünftigen Produzenten und Co-Autoren Frank Ramond kennen. Die beiden harmonieren auf der musikalischen Ebene hörbar gut miteinander und so verwundert es keinen, dass Annetts erstes Album "Bohème" (Oktober 2004) ein sagenhafter Erfolg wird.

Insgesamt verkauft sich das Album 400.000 Mal und sie bekommt 2004 ihre erste Goldene Schallplatte für dieses Album. Dabei soll es aber nicht bleiben, auf die Goldene Schallplatte 2004 folgen 2005 noch drei weitere und auch zwei Mal Platin. Die Erfolgssträhne der deutschen Sängerin wird immer fantastischer - und sie nimmt 2005 neben ihrer sehr erfolgreichen Tour noch mehrere Preise wie beispielsweise den Echo als Künstlerin des Jahres national Rock/Pop entgegen.

Fakten zur Künstlerin:
Annett Louisan

Gründungsjahr:
2004

Gewonnene Preise:
Goldene Schallplatte: 1x Gold für Bohème (2004)
ECHO: Künstlerin des Jahres national Rock/Pop (2005)
Goldene Stimmgabel: Erfolgreichste Solistin Pop (2005)
Goldene Schallplatte: 3x Gold und 2x Platin für Bohème (2005)
DIVA-Award: New Talent of the Year (2005)
Goldene Schallplatte: je 1x Gold und Platin für Unausgesprochen (2006)
Goldene Stimmgabel: Erfolgreichste Solistin Pop (2006)

Singles:
Das Spiel (2004)
Das Gefühl (2005)
Das große Erwachen (...und jetzt...) (2005)
Eve (Promo-Single) (2006)
Wer bin ich wirklich (2006)

Alben:
Bohème (Erscheinungsjahr 2004)
Unausgesprochen (Erscheinungsjahr 2005)

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

2 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 3 von 15