Asien

Teil 1 von 50

von Kai Hirschmann

Asien ist mit 44,3 Millionen Quadratkilometern (qkm) der größte Kontinent. Insgesamt 3,7 Milliarden Einwohner leben hier in 49 Ländern. Zwei Länder liegen zum Teil in Asien und zum anderen Teil in Europa: Russland und die Türkei. Zwei andere Länder sind derzeit besetzt und kämpfen um ihre Unabhängigkeit: Palästina und Tibet.

Zwei große Gebirgsketten mitten in Russland bilden die Grenze zwischen diesen beiden Kontinenten: Ural und Kaukasus. Manchmal sprechen Wissenschaftler auch vom Kontinent "Eurasien", weil Europa als große Halbinsel an Asien hängt.



Leben in Asien

In Asien leben die Menschen in völlig verschiedenen Welten: Im Norden müssen die Kinder Sibiriens fast das ganze Jahr über mit Eis und Schnee leben. Viele Familien in Kirgistan oder der Mogolei ziehen mit ihren Familien als Nomaden durchs Land. Sie kennen keine festen Häuser und würden sich da auch schrecklich unfrei fühlen.

In Süden Asiens leben Indonesiens Kinder dagegen in tropischer Hitze und fahren oft mit Booten zur Schule. Viele Staaten Asiens sind sehr arm. In Kambodscha, Afghanistan oder Vietnam müssen alle Menschen immer ums Überleben kämpfen. Das liegt auch daran, dass nach jahrzehntelangen Bürgerkriegen überall noch tödliche Landminen liegen.

Asien ist die Heimat fast aller großer Weltreligionen: Hinduismus, Taoismus, Buddhismus kommen aus Asien. Aber auch die Heimat des Judentums, der Christenheit und des Islam liegt hier. All diese Religionen weisen einem friedlichen Weg durchs Leben und lehnen Gewalt ab. Leider gibt es aber in allen Religionen auch Fanatiker, die Andersgläubige unterdrücken oder zwangsweise bekehren wollen.

Asien ist auch heute leider noch kein friedlicher Kontinent. Ob in Russland oder in Indonesien, zwischen Israel und Palästina oder zwischen Indien und Pakistan - es gibt noch viele ungelöste Konflikte.

In den armen Ländern Asiens müssen viele Kinder schon hart arbeiten, damit ihre Familien genug zu Essen haben. Besonders in der Bekleidungsindustrie schuften viele Kinder für einen Hungerlohn, damit wir in Europa günstig Klamotten kaufen können.

Aber nicht ganz Asien ist arm. Manche Länder am Persischen Golf in Vorderasien sind durch Erdöl sehr reich geworden, wie etwa Kuwait oder die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort leben die Kinder in Oasenstädten in der Wüste. Und den Großstädten von Japan oder in Singapur ist der Lebensstandard ähnlich wie in Europa.

letzte Aktualisierung: 26.10.2009

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

52 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 1 von 50

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.