Thema: Zahnspange?!

(119 Postings)

To**** (abgemeldet) - Avatar
To**** (abgemeldet) - Avatar

To**** (abgemeldet) (19) aus

schrieb :

#1

Hallo leute,

 

ich bekomme nächste woche eine zahnspange und wollte von euch wissen was ihr damit für erfahrungen habt!!

 

Es wäre sehr gut wenn ihr mir antworten würdet!!!!!!!

 

 

Grüße tossi

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 90 bis 99 von 119

aus Mannheim

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Postings: 84

Mitglied seit
15.09.2017

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Marienkäferpunktezählen (15) aus Mannheim

Postings: 84

Mitglied seit 15.09.2017

schrieb :

#99

Hallo,  

bei dem Abdruck unten musste ich gleich brechen.  Es musste 3 mal gemacht werden,  weil ich so gezappelt hab.  Gestern wurden 2 Zähne oben gezogen,  damit die anderen gerade werden.  Nächste Woche bekomme ich die Spange für unten.  Und dann wird der Abdruck für oben gemacht.  

Ich muss jetzt 2 lose Spangen tragen,  den ganzen Tag,  danach bekomme ich oben und unten feste Spangen.  Danach bekomme ich wieder lose Spangen,  damit die Zähne gerade bleiben.  Die Weißheits Zähne müssen mir auch raus gemacht werden. 

Bitte sagt mir wie es ist mit den losen Spangen.  Ich habe Angst,  das ich damit nicht sprechen kann.  Habt ihr auch lose Spangen?  

Ich habe Gesangsunterricht und da muss ich ja gut singen. 

 

 

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (18)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#98

Zitat von: Lulalei (9)

Ich krieg bald auch eine Zahnspange. Ich hab schon eine Überweisung zum Kieferortopäden. Ich habe mich auf meine Zahnspange gefreut weil ich unregelmäßige Zähne habe die sehen nicht so schön aus und meine beste Freundin hat auch eine aber wen ich das hier lese kriege ich angst. Den Abdruck machen mus ja sehr unangenem sein. Ich weiß noch nicht ob ich eine lose bekomme oder eine feste aber ein Abdruck mus wohl immer gemacht werden, oder?

Ja, schon, aber vielleicht tröstet es dich, dass es auch Leute gibt, die den Abdruck nicht schlimm finden. Die meisten stört der Geschmack von dieser Masse und manche finden ihn eben nicht so schlimm. Außerdem dauert es nicht sooo lange, ich glaube, eine halbe Minute pro Seite.

aus Nordrhein-Westfalen

Lulalei - Avatar

Postings: 128

Mitglied seit
26.07.2017

Lulalei - Avatar

Lulalei (13) aus Nordrhein-Westfalen

Postings: 128

Mitglied seit 26.07.2017

schrieb :

#97

Ich krieg bald auch eine Zahnspange. Ich hab schon eine Überweisung zum Kieferortopäden. Ich habe mich auf meine Zahnspange gefreut weil ich unregelmäßige Zähne habe die sehen nicht so schön aus und meine beste Freundin hat auch eine aber wen ich das hier lese kriege ich angst. Den Abdruck machen mus ja sehr unangenem sein. Ich weiß noch nicht ob ich eine lose bekomme oder eine feste aber ein Abdruck mus wohl immer gemacht werden, oder?

Janna x3 - Avatar

Postings: 130

Mitglied seit
23.09.2017

Janna x3 - Avatar

Janna x3 (18)

Postings: 130

Mitglied seit 23.09.2017

schrieb :

#96

Ich habe 2015 eine feste Zahnspange bekommen und ziemlich genau zwei Jahre später - letzte Sommerferien - endlich losbekommen. Jetzt habe ich noch solche Retrainer für nachts, muss die aber seit Kurzem nur noch jede zweite Nacht tragen.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich es gar nicht schlimm fand, als die Zahnärztin sagte, dass ich eine Zahnspange bräuchte. Ich war nur froh, kein Loch im Zahn zu haben, weil es mir vor solchen Bohrern und anderen Instrumenten graut. Dann habe ich aber gemerkt, dass ich zu früh erleichtert war, weil schon der Abdruck mit dieser Gummimasse richtig unangenehm war. Das Einsetzen der Zahnspange fand ich auch nicht gerade amüsant, aber nicht so schlimm wie den Abdruck. Doch danach hatte ich fast zwei Wochen noch ständig Zahnschmerzen und konnte bzw. wollte kaum etwas essen, weil es zuerst zu sehr wehtat. Später habe ich mich so sehr davor geekelt, Essen in die Zahnspange zu bekommen, dass ich eine Zeitlang nur sehr wenig aß. Aber daran habe ich mich auch gewöhnt - na gut, ich habe mir jedes Mal nach dem Essen 5 Minuten lang die Zähne geputzt, aber sonst ging es.

Die Kontrollen mit den "unverzichtlichen" Gummis, die ich nachher in die Zahnspange bekam, waren auch ziemlich unangenehm, aber das Schlimmste an der Zahnspange fand ich eigentlich das Essen, wogegen ich aber auch eben die Lösung gefunden habe, nur zu Hause zu essen, wo ich mir nachher sofort die Zähne putzen konnte. (Übrigens habe ich mir das nachher nicht abgewöhnt und putze mir jetzt immer noch mind. dreimal am Tag die Zähne, was aber ja nicht unbedingt schlecht ist)

Deshalb bin ich froh, dass ich jetzt endlich nur noch diese Retrainers habe.

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (19) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#95

Zitat von: Marienkäferpunktezählen (10)

 

Hallo,  

heute morgen muss ich zum Kieferorthopäde,  da bekomme ich gesagt, was ich für eine Spange bekomme.  

Ich habe Angst.  Eine Freundin aus der 4. Klasse hatte so eine große lose Zahnspange,  die musste sie immer gleich nach der Schule tragen.  Damit konnte sie kaum sprechen. 

 

Du musst davor keine Angst haben. Am Anfang tut es ein wenig weh, aber nach der Zeit nicht mehr. Wenn du dich an die Anweisungen deines Kieferorthopäden hältst, hast du sie auch normalerweise schnell wieder los.

aus Mannheim

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Postings: 84

Mitglied seit
15.09.2017

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Marienkäferpunktezählen (15) aus Mannheim

Postings: 84

Mitglied seit 15.09.2017

schrieb :

#94

Hallo,  

heute morgen muss ich zum Kieferorthopäde,  da bekomme ich gesagt, was ich für eine Spange bekomme.  

Ich habe Angst.  Eine Freundin aus der 4. Klasse hatte so eine große lose Zahnspange,  die musste sie immer gleich nach der Schule tragen.  Damit konnte sie kaum sprechen. 

davidhi (Gast) (13)

schrieb :

#93

Als ich 8 Jahre alt war, sagte mein Kieferorthopäde das ich einen Aktivator mit Headgear benötige. Ich sollte ihn 12 Stunden am Tag tragen. Das habe ich auch so gut wie immer gemacht. Beim nächsten Termin sagte mein Kieferorthopäde das der Behandlungserfolg nicht ausreichend ist, so musste ich dann beides 16 Stunden pro Tag tragen. Da der Behandlungserfolg sich nicht verbesserte, dachte mein Kieferorthopäde, das ich meinen Headgear nicht ausreichend trage, so statte er meinen Headgear mit Modulen aus die die Tragezeit aufzeichneten aus und erhöhte die Tragezeit auf 18 Stunden. Leider konnte ich diese Tragezeit nicht einhalten, weil es mir zu peinlich war in der Öffentlichkeit damit rumzulaufen. Damit ist der Behandlungserfolg auch nicht weiter angestiegen. Beim nächsten Termin hat er mir einen neuen Headgear eingebaut und eine Kopfkappe gegeben. Was ich erst danach bemerkte ist, dass der Headgear jetzt fest war. Ich war also 9 Jahre alt  mit einem festen Headgear. Ich bin also zum Kieferorthopäde zurückgerannt und gefragt ob er den Headgear wieder ausbaut, die Antwort war eindeutig: NEIN!, also fragte ich wie lange ich den Headgear haben soll. Er sagte mindestens für 3 Jahre. Die erste Zeit war total der Horror. Das schlimmste war am Anfang das Essen und Trinken. Wo ich dann 12 Jahre alt war kam dann der Schock, da mein Kieferorthopäde sagte das die Behandlung nicht abgeschlossen werden kann, fragte ich ihn wie lange er denkt das die Behandlung noch läuft. Er sagte mindestens 2 Jahre. Hab jetzt noch 1 Jahr vor mir ist echt blöd.

aus einem Dorf in Niedersachsen

Jojo-Josie - Avatar

Postings: 182

Mitglied seit
30.01.2017

Jojo-Josie - Avatar

Jojo-Josie (16) aus einem Dorf in Niedersachsen

Postings: 182

Mitglied seit 30.01.2017

schrieb :

#92

Mit 9 Jahren bekam ich für oben eine lose Zahnspange. Es war einfach fürchterlich.  Ich bekam so eine klebrige Masse in den Mund und hatte einen Brechreiz, ich dachte ich muss mich gleich übergeben. Das Sprechen war auch fürchterlich, vor allem das s. Als ich aus der Praxis rauskam habe ich geheult,  und ich musste sie immer tragen, da haben meine Eltern drauf geachtet. Das mit dem Sprechen ging dann besser, aber ich war die einzige in meiner Klasse mit so einem Ding im Mund. Ein Jahr später kriegte ich dann meine feste, für oben und für unten. Ich bekam einen Kleber auf die Zähne dann wurden die Brackets draufgesetzt und dann ein Draht durchgezogen. Das hat ewig lange gedauert. Meine Brille musste ich auch absetzen, ich weiß nicht warum. Ein paar Tage lang taten mir die Zähne weh, ich habe nur weiches gegessen, und ich habe den Kieferorthopäden gehasst. Dann ging es besser, bis die Drähte nachgestellt wurden, das war wieder unangenehm.Irgendwie habe ich mich dann doch dran gewöhnt. Als ich aufs Gymnasium kam hatten noch 5 andere Mädchen eine Zahnspange, da war das dann normal. Inzwischen bin ich froh über meine Spange, denn die krummen Zähne die ich mal hatte will ich nicht behalten. 

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (18)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#91

Zitat von: Sophia x3 (13)

Ich habe seit diesem Monat eine feste Zahnspange. Ich fand das Einsetzen nicht so schlimm wie manche gesagt haben. Die Schmerzen waren nach ein paar Tagen auch nur noch beim Essen und Zähne putzen da. ;-) zwinkernder Smiley

Am schlimmsten finde ich meine Kieferortopädin und ihre Asistentin! roter Smiley Sie reden ständig zu mir, aber nicht mit mir. Als der Abdruck gemacht wurde, musste ich alles versuchen, um mich nicht zu übergeben. Dann fragten sie "Alles in Ordnung?" Ich sagte "Nein, mir ist mega schlecht und ich..." Und plötzlich kam der Teil für unten und die Asistentin unterbrach mich "Schön, wir machen gleich weiter" Als das für unten auch fertig war, merkte meine Mutter, dass ich mich übergeben muss und konnte mich rechtzeitig zur Toilette bringen. gründer Smiley

Jahr Nr. 1 habe ich endlich geschafft.

Meine persönliche Bilanz:
- ich musste mich 3 Mal nach der Kontrolle übergeben (irgendwie bekomme ich von dem Geschmack dieser ganzen Zahnarztgeräte mega Brechreiz)
- die Zahnspange ist 3 Mal kaputtgegangen
- ich habe es geschafft, die Kieferorthopädin zu überzeugen, dass ich meine Brille aufbehalten darf (sie hat sie mir immer ohne zu fragen weggenommen und ich konnte nichts sagen)
- ich habe zwei Packungen Wachs (als Schutz, damit die Spange nicht kratzt) aufgebraucht


- ABER ICH BRAUCHE SIE NUR NOCH EIN HALBES JAHR, DANN BIN ICH ENDLICH WIEDER FREI!

 

Frage: Habt ihr euch auch solche oder ähnliche "Bilanzen" aufgeschrieben?

Cina. (Gast) (14)

schrieb :

#90

Zitat von: Panther (Gast) (15)

 

wie lange hat das bei euch angehalten?

Bei mir war es nicht so ähnlich, ich habe davor keine Gummikeile oder so benötigt. Außerdem habe ich zuerst oben die Zahnspange reingeklebt bekommen und ein paar Wochen später erst unten.

Aber es hat jedes Mal etwa eine Woche gedauert. Danach tat es nur noch beim Kauen von festeren Sachen, beim Zähneputzen und nach dem Aufwachen weh.
Nach einer Kontrolle tun mir die Zähne meistens ca. 6-8 Tage stark weh und noch ein paar Tage nur beim Kauen.

 

TIPPS: Nudeln sollten auch ganz bald möglich sein. Ansonsten besteht ein großer Teil meiner Ernährung aus Babygläschen ("Hipp" und so), da gibt es alles Mögliche von Obstgeschmack bis zu richtigem Essen wie Spaghetti, Kartoffel-Rindfleisch-Eintopf oder so als breiige Nahrung. Da gibt es so viel Auswahl, dass man meistens das Gleiche oder was Ähnliches wie die anderen essen kann und nicht immer nur dasselbe.

Postings 90 bis 99 von 119