Thema: Zahnspange?!

(119 Postings)

To**** (abgemeldet) - Avatar
To**** (abgemeldet) - Avatar

To**** (abgemeldet) (19) aus

schrieb :

#1

Hallo leute,

 

ich bekomme nächste woche eine zahnspange und wollte von euch wissen was ihr damit für erfahrungen habt!!

 

Es wäre sehr gut wenn ihr mir antworten würdet!!!!!!!

 

 

Grüße tossi

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 100 bis 109 von 119

Janna x3 - Avatar

Postings: 130

Mitglied seit
23.09.2017

Janna x3 - Avatar

Janna x3 (18)

Postings: 130

Mitglied seit 23.09.2017

schrieb :

#109

Zitat von: Marienkäferpunktezählen (11)

Hallo, jetzt sind wir wieder zuhause und ich habe die Spange für unten bekommen. Am schlimmsten war es wieder bei dem Abdruck machen. Ich musste wieder brechen. Die Leute dort haben es noch gewusst, das ich so gezappelt habe. Deswegen hat eine Frau meinen Kopf festgehalten und die andere Frau hat mir das grüne Zeug in den Mund. Vorher musste ich noch meine Brille abnehmen und die Spange für unten rausmachen. Es war etwas besser als beim Abdruck oben, aber ich musste trotzdem brechen. Es musste aber nur 1 mal gemacht werden, aber danach musste ich brechen. Die Spange habe ich vorher bekommen. Dafür musste ich ins Behandlungszimmer auf den Stuhl, und eine junge Frau hat meine Zähne kontrolliert. Dann kam die Frau Kieferorthopäde und hat mir die Spange zum ersten Mal reingemacht. Es fühlt sich sehr komisch an, als hätte man den Mund voll. Sie hat dann die Spange oft raus und rein gemacht und an der Spange viel gebogen und mit einer Maschine dran gebohrt oder so. Dann musste ich sie vor dem Spiegel rausmachen und reinmachen und wieder rausmachen und reinmachen. Dann hat mir die Frau ein Zettel gegeben auf dem steht das.
**Liebe/r Patient/in. Heute haben Sie ihre herausnehmbare Apparatur bekommen, die sie 23 Stunden am Tag einsetzen müssen. Beim Sport, beim Essen, und zum Zähneputzen dürfen Sie die herausnehmbare Apparatur entfernen, und dann nach einer gründlichen Reinigung wieder einsetzen. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben Ihres Kieferorthopäde/in, damit der Erfolg der Maßnahmen sichergestellt ist. Wenden Sie sich an Ihre Kieferorthopäde/in, wenn Sie beim Tragen Ihrer herausnehmbaren Apparatur Schmerzen haben, Ihr Zahnfleisch entzündet ist, oder die herausnehmbare Apparatur beschädigt ist oder abhandengekommen ist….**
Also, es fühlt sich schrecklich an im Mund. Meine Zunge hat keinen Platz und die Drähte vor den Zähnen drücken. Sprechen geht so. Aber die Kieferorthopädin hat gemeint, mit der Spange für oben wäre es schlechter zu sprechen. Die Spange für oben bekomme ich nächste Woche. Dann muss ich wieder hin. Ich habe ja heute erst den Abdruck gemacht bekommen für oben, weil mir 2 Zähne gezogen wurden. Die Kieferorthopädin hat gesagt, ich darf die Spange nicht raus machen, vor allem jetzt am Anfang nicht, weil sich meine Zähne daran gewöhnen. Ich soll es immer tragen. Wenn ich es nicht drin habe, wird bestimmt meine Mama aufpassen. Das hat sie schon gesagt, das sie drauf achtet, das ich die Spangen immer trage.

 

Du gewöhnst dich bestimmt an dieses Gefühl. Bei mir war es am Anfang mit den Retrainern genauso, ich wusste gar nicht, wie ich damit einschlafen soll. Aber jetzt vergesse ich spätestens nach ein paar Minuten, dass ich sie drinhabe.

Wenn du sie zum Sport und Essen rausnehmen kannst, aber 23 Stunden täglich tragen sollst, musst du sie wahrscheinlich wirklich immer tragen. :/ Die eine Stunde wirst du bestimmt schon fürs Essen und Zähne putzen brauchen.

Wie geht es dir mit dem Sprechen?

aus Mannheim

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Postings: 84

Mitglied seit
15.09.2017

Marienkäferpunktezählen - Avatar

Marienkäferpunktezählen (15) aus Mannheim

Postings: 84

Mitglied seit 15.09.2017

schrieb :

#108

Hallo, jetzt sind wir wieder zuhause und ich habe die Spange für unten bekommen. Am schlimmsten war es wieder bei dem Abdruck machen. Ich musste wieder brechen. Die Leute dort haben es noch gewusst, das ich so gezappelt habe. Deswegen hat eine Frau meinen Kopf festgehalten und die andere Frau hat mir das grüne Zeug in den Mund. Vorher musste ich noch meine Brille abnehmen und die Spange für unten rausmachen. Es war etwas besser als beim Abdruck oben, aber ich musste trotzdem brechen. Es musste aber nur 1 mal gemacht werden, aber danach musste ich brechen. Die Spange habe ich vorher bekommen. Dafür musste ich ins Behandlungszimmer auf den Stuhl, und eine junge Frau hat meine Zähne kontrolliert. Dann kam die Frau Kieferorthopäde und hat mir die Spange zum ersten Mal reingemacht. Es fühlt sich sehr komisch an, als hätte man den Mund voll. Sie hat dann die Spange oft raus und rein gemacht und an der Spange viel gebogen und mit einer Maschine dran gebohrt oder so. Dann musste ich sie vor dem Spiegel rausmachen und reinmachen und wieder rausmachen und reinmachen. Dann hat mir die Frau ein Zettel gegeben auf dem steht das.
**Liebe/r Patient/in. Heute haben Sie ihre herausnehmbare Apparatur bekommen, die sie 23 Stunden am Tag einsetzen müssen. Beim Sport, beim Essen, und zum Zähneputzen dürfen Sie die herausnehmbare Apparatur entfernen, und dann nach einer gründlichen Reinigung wieder einsetzen. Bitte halten Sie sich an die Vorgaben Ihres Kieferorthopäde/in, damit der Erfolg der Maßnahmen sichergestellt ist. Wenden Sie sich an Ihre Kieferorthopäde/in, wenn Sie beim Tragen Ihrer herausnehmbaren Apparatur Schmerzen haben, Ihr Zahnfleisch entzündet ist, oder die herausnehmbare Apparatur beschädigt ist oder abhandengekommen ist….**
Also, es fühlt sich schrecklich an im Mund. Meine Zunge hat keinen Platz und die Drähte vor den Zähnen drücken. Sprechen geht so. Aber die Kieferorthopädin hat gemeint, mit der Spange für oben wäre es schlechter zu sprechen. Die Spange für oben bekomme ich nächste Woche. Dann muss ich wieder hin. Ich habe ja heute erst den Abdruck gemacht bekommen für oben, weil mir 2 Zähne gezogen wurden. Die Kieferorthopädin hat gesagt, ich darf die Spange nicht raus machen, vor allem jetzt am Anfang nicht, weil sich meine Zähne daran gewöhnen. Ich soll es immer tragen. Wenn ich es nicht drin habe, wird bestimmt meine Mama aufpassen. Das hat sie schon gesagt, das sie drauf achtet, das ich die Spangen immer trage.

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (19) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#107

Zitat von: Takato (9)

es ist kein quatsch sowas gibts. mogeleien sind somit nicht mehr möglich bei den kids. 

 

Ich meinte nicht in der hinsicht quatsch das es das nicht gibt, sondern das es einfach unnötig ist. Ein guter Kieferorthopäde braucht keinen so einen Chip um zu sehen ob sie getragen wurde oder nicht. Und so ein Chip zwingt mich nicht dazu sie zu tragen, wenn ich sie nicht rein tuen will, tu ich das nicht, mit oder ohne Chip.

Spangenträgerin (Gast) (16)

schrieb :

#106

hört doch auf einen solchen Mist zu erzählen von wegen festgeklebtem Headgear!

 

Ich zitiere hier mal aus wikipedia:

Dass allerdings von manchen Kieferorthopäden deshalb bei Feststellung unzureichender Mitarbeit des Patienten eine Fixierung des Headgears vorgenommen wird, damit dieser vom Patienten nicht wieder entfernt werden kann, ist ein Ammenmärchen, das des Öfteren im Internet auftaucht.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Headgear#Nachteile

aus Nordrhein-Westfalen

Lulalei - Avatar

Postings: 128

Mitglied seit
26.07.2017

Lulalei - Avatar

Lulalei (13) aus Nordrhein-Westfalen

Postings: 128

Mitglied seit 26.07.2017

schrieb :

#105

Zitat von: Takato (9)

 

es ist kein quatsch sowas gibts. mogeleien sind somit nicht mehr möglich bei den kids. 

 

Was für eine Idee! Hofentlich krieg ich nicht so was. Anfang November hab ich meinen Termin beim Kieferortopäden. Ich glaube ich krieg eine feste Spange. Da braucht man keinen Chip die geht sowiso nicht raus. 

Ta**** (abgemeldet) - Avatar
Ta**** (abgemeldet) - Avatar

Ta**** (abgemeldet) (14)

schrieb :

#104

Zitat von: banana_girl (14)

 

Das finde ich quatsch. Ich kann gut verstehen wenn Kinder die lockere nicht tragen wollen. Ich hatte selbst eine und die ist meiner Meinung nach viel schlimmer als die feste. Außerdem wissen die Ärzte auch ohne eine Anzeige ob sie getragen wurde oder nicht, weil die das an den Zähnen sehen können.

 

es ist kein quatsch sowas gibts. mogeleien sind somit nicht mehr möglich bei den kids. 

Janna x3 - Avatar

Postings: 130

Mitglied seit
23.09.2017

Janna x3 - Avatar

Janna x3 (18)

Postings: 130

Mitglied seit 23.09.2017

schrieb :

#103

Zitat von: Marienkäferpunktezählen (11)

Hallo,  

bei dem Abdruck unten musste ich gleich brechen.  Es musste 3 mal gemacht werden,  weil ich so gezappelt hab.  Gestern wurden 2 Zähne oben gezogen,  damit die anderen gerade werden.  Nächste Woche bekomme ich die Spange für unten.  Und dann wird der Abdruck für oben gemacht.  

Ich muss jetzt 2 lose Spangen tragen,  den ganzen Tag,  danach bekomme ich oben und unten feste Spangen.  Danach bekomme ich wieder lose Spangen,  damit die Zähne gerade bleiben.  Die Weißheits Zähne müssen mir auch raus gemacht werden. 

Bitte sagt mir wie es ist mit den losen Spangen.  Ich habe Angst,  das ich damit nicht sprechen kann.  Habt ihr auch lose Spangen?  

Ich habe Gesangsunterricht und da muss ich ja gut singen. 

 

Das ist ja blöd, ich hoffe, du hast dich gut erholt!?

Wie war das Zähne ziehen? Mir mussten auch zwei gezogen werden, aber ich wurde dabei sediert und es war gar nicht so schlimm wie ich es mir immer vorgestellt hatte. Ich habe das ehrlich gesagt sogar verdrängt, dass mir Zähne gezogen wurden.

 

Ich glaube, eine lose Spange tut auf jeden Fall weniger weh als eine feste und es ist unproblematischer, da man sie ja zum Essen und Zähne putzen rausnimmt. Vielleicht ist sie in den ersten Tagen etwas unangenehm... Ich hatte nie eine lose Zahnspange, stelle mir das aber so ähnlich wie Retrainer vor. (Ich habe welche für die Nacht)

Mit denen kann ich jedenfalls nicht sprechen, im Notfall geht vielleicht ein 'Mhm' oder 'Gute Nacht', aber man versteht nicht viel. Wenn deine lose Zahnspange aber wirklich für den ganzen Tag gedacht ist, klappt das Sprechen damit vielleicht besser. Ich habe auch gehört, dass manche nur am Anfang lispeln und es mit Übung besser wird. Zum Gesangsunterricht kannst du die Zahnspange sicher rausnehmen.

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (19) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#102

Zitat von: Takato (9)

Es gibt sogar heutzutage lose zahnspangen mit kontrollchip die die tragedauer aufzeichnet. so eine art kindersicherung eben damit die kids nicht mehr mogeln

Das finde ich quatsch. Ich kann gut verstehen wenn Kinder die lockere nicht tragen wollen. Ich hatte selbst eine und die ist meiner Meinung nach viel schlimmer als die feste. Außerdem wissen die Ärzte auch ohne eine Anzeige ob sie getragen wurde oder nicht, weil die das an den Zähnen sehen können.

Ta**** (abgemeldet) - Avatar
Ta**** (abgemeldet) - Avatar

Ta**** (abgemeldet) (14)

schrieb :

#101

Es gibt sogar heutzutage lose zahnspangen mit kontrollchip die die tragedauer aufzeichnet. so eine art kindersicherung eben damit die kids nicht mehr mogeln

aus Wohlen

ponyandrea - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
07.07.2016

ponyandrea - Avatar

ponyandrea (16) aus Wohlen

Postings: 141

Mitglied seit 07.07.2016

schrieb :

#100

Ich hab lose welche ich immer rausgenommen habe. Nun sind sie mit so Kopfgeschirr fixiert das ich nicht mehr rausnehmen kann. Es ist megaaapeinlich und kann nichts sprechen. Bei mir ist es aber einen Versuch damit ich Kiefer vielleicht nicht brechen muss.

Es ist aber schlimm wenn man nur so Laute von Urmenschen vonsich geben kann.

Postings 100 bis 109 von 119