Thema: Was denken Deutsche über Österreicher?

(105 Postings)

Ni**** (abgemeldet) - Avatar
Ni**** (abgemeldet) - Avatar

Ni**** (abgemeldet) (24) aus

schrieb :

#1

Hallo

Ich bin aus Österreich
Was denken Deutsche über Österreicher????
Negatives und Positives bitte
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 66 bis 75 von 105

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#75

Ach ja nochwas: ich hab mich vertan- 1966 gewann Udo Jürgens für Österreich den Songkontest

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#74

Zitat von: Daydreams

Oho da wird jemand wütend

Für die Fussballsache habe ich keine Beweise die ausschlaggebend sind aber dafür umso mehr bei den Atomkraftwerken!

Mei Heimatland gewinnt den Strom durch Wasser- und Windkraftwerke.

 

Ja, langsam könnte i wirklich grantig werden.

Es kann sein dass ihr das mit Wasser und Wind macht, wir machens mit Solar und Windkraft. Und auch mit Atomkraft.

Daydreams (Gast) (13)

schrieb :

#73

Zitat von: Eisberg

Zunächst mal: Diese Methode, radioaktive Abfälle in Stollen zu lagern, ist gängige Praxis bei Mittel- und schwachradioaktiven Abfällen, nicht jedoch bei hochradioaktiven Abfällen, die 99,9% der Strahlenbelastung durch deutschen Atommüll ausmachen. Die in einem Stollen endzulagern ist in Gorleben bereits auf ganzer Linie gescheitert, die Fässer sind weggerostet durch Wassereinbruch in den Stollen. Das Grundwasser wurde dadurch kontaminiert. Die Fässer dort wieder rauszuholen wird Milliarden kosten, und ein echtes Endlager wird voraussichtlich erst ab 2040 zur Verfügung stehen.

 

Und der beste Betonmantel hilft wenig, wenn bislang nirgendwo untersucht wurde, wie widerstandsfähig Reaktorgefäße tatsächlich gegen Terroranschläge sind. Nicht zu vergessen: Der beste Betonmantel nützt nichts, wenn Kühlwasserbehälter falsch befüllt werden und Teile des Sicherheitssystems derart lahmlegen, dass die Steuerstäbe versagen und nur noch Bor helfen kann. So geschehen 2014 in Fessenheim. Praktisch müssen dort jetzt Millionen von Liter kontaminiertes Kühlwasser entsorgt werden, das aufgrund des Bors unbrauchbar ist. Das irgendwo umweltfreundlich zu lagern ist praktisch nicht machbar. Realistisch betrachtet wird man also bald eine höhere Strahlenbelastung im Rhein haben.

 

Und wies ums abstellen besteht ist, sieht man ja, wenn die Steuerstäbe versagen. Entweder, Millionen Liter radioaktives Kühlwasser wird unbrauchbar, oder die Kernschmelze tritt ein.

 

Und den letzten Abschnitt in Verbindung mit den anderen Kommentaren musst du mir mal erklären. Aktivkohlefilter sind wunderbar geeignet, um giftige Gase, Feinstaub und in der Kerntechnik noch Uranhexaflourid zu filtern, das aber bei der Urananreicherung und nicht im eigentlichen Reaktor zur Anwendung kommt.

 

Kohlekraftwerke verbrennen darüber hianus keine Aktivkohlefilter, das sind schließlich keine Müllverbrennungsanlagen! Aktivkohlefilter, die in der Kerntechnik eingesetzt wurden, sind radioaktiver Abfall und werden als solcher entsorgt.

In Kohlekraftwerken wird Stein- und/oder braunkohle aus entsprechenden Tagebauen verbrannt.

 

Zum Thema Atome solltest du dir mal durchlesen, welche Atome genau gespaltet werden können. Ausgangsstoff sind einige wenige Isotope von Uran, und dieses ist sehr wohl begrenzt.

Ja in Deutschland gilt das vielleicht aber in der Schweiz sind mir solche Fälle nicht bekannt!

 

Wegen der Kohle: Ich wollte doch nur damit sagen das Kohle Radioaktive Partikel ,,speichert". Weshalb sollten desahlb in der Kohle die ihr fördert keine Radioaktive Partikel sein?

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#72

Zitat von: Daydreams

Tja bei uns ist das nicht passiert. Denn die Brennelemente kommen zuerst in ein sogenanntes Abklingbecken. Dort bleiben sie bis Radioaktivität soweit zurückgetreten ist das man sie weiter kann behandeln und in das Endlager bringen. [Anmerkung der Moderation: Textabschnitt wegen Beleidigung entfernt] Denn wenn man es richtig macht passiert wirklich gar nichts!

Ausserdem blasen wir bestimmt vieeeel weniger in die Luft als ihr Deutschen! Denn wir haben Kernkraftwerke die Strom produzieren und somit ein Grossteil der Energie produziern. Ihr seit vollständig auf den Kohlenstrom angewiesen! Ausserdem ist es nicht meine Schuld wenn ihr die Fässer nicht richtig in den Boden befördert!!

 

Ja, ja ich find komischerweiße nichts im Internet darüber, das ihr das tut. Gib mir bitte mal einen Link wo steht, dass ihr die im Boden vergräbt. Das kann ich  mir beim besten Willen nicht vorstellen. Denn dann würdet ihr später mal mit verseuchten Grundwasser leben müssen. Man kann es so richtig machen wie mal will, solche Fässer fangen irgendwann mal an zu Rosten und dann habt ihr ein Problem. Du kannst nichts dafür, dass wir die Fässer nicht richtig in den Boden befördert.

Und ich kann nichts dafür, dass ihr einfach so Fässer die Radioalktiv und somit gefährlich sind, einfach mal im Boden vergräbt. Und somit das Grundwasser möglicherweiße verseucht.

Und es ist sowieso normal, dass ihr weniger in die Luft pustet als wie wir, denn ihr seid ein kleineres Land als wie wir.

Und wir waren, soviel ich weiß, die ersten die diese Fässer in den Boden haben, damals, da war das alles noch nicht gut genug erforscht.

 

Und wenn wirs machen, dann sind wir wenigsens so fair und machens offensichtlicher.

Daydreams (Gast) (13)

schrieb :

#71

Zitat von: abba fan

Ware Fakten?

Ich erzähl dir gleich was von Wahren Fakten!!!!

[Anmerkung der Moderation: Textabschnitt wegen Beleidigung enfernt.]

Es kann ja auch mal sein, dass wir trotzdem fair gespielt haben, Aber das verstehst du anscheinend nicht.

Ich könnte ja jetzt genau so sagen, dass ich euch den Songkontest Gewinn 2014 auch gekauft habt. Weil der letzte (1965- Udo Jürgens) lag ja schon lange zurück.

Aber ich habe dafür keine Beweise und bassta.

Hast du denn dafür was du hier verbreitest jeden noch so kleinen Beweiß?

Hast du denn?

Dann nenn ihn mir. Und ausserdem würde mich dann mal interessieren mit was ihr Strom gewinnt. Sag uns das mal.

Oho da wird jemand wütend

Für die Fussballsache habe ich keine Beweise die ausschlaggebend sind aber dafür umso mehr bei den Atomkraftwerken!

Mei Heimatland gewinnt den Strom durch Wasser- und Windkraftwerke.

aus Turku

Eisberg - Avatar

Postings: 558

Mitglied seit
28.04.2012

Eisberg - Avatar

Eisberg (24) aus Turku

Postings: 558

Mitglied seit 28.04.2012

schrieb :

#70

Zitat von: ....

Ja das kann ich dir gerne sagen: In der Nähe der Atomkraftwerke gibt es Stollen. Dort werden die Verbrauchten Brennelemente mit spezielen Maschienen hingebracht. Diese schütten nachdem sie die Brennelemente abgelegt haben zu. Also unter der Erde. Tief unter der Erde.

Ok wenn du wüsstest wie dick die Wände des Reaktorraums sind... Da bräuchte es sehr viel um diese Wände zum einstürzen zu bringen! Falls Teoristen sich die Kernkraftwerke als Ziel nehem würden, was ich eher nicht denke, dann könnte man das Kernkraftwerk abstellen.

Ja klar waren die folgen umweltschädlich. Doch wenn man mehr aufpassen würde dann würde das alles nicht passieren!! Ausserdem ist mittlerweile alles wieder nachgewachsen und Tiere haben sich wieder angesiedelt. Und ein Kernkraftwerk explodiert nicht jeden Tag! Ihr Deutschen dagegen verschmutzt die Luft jeden Tag mehr mit Radioaktiven Partikeln und Rauch von den verbrannten Koheln. Glaub mir auf die Dauer ist das sehr viel umweltschädlicher als diese zwei explodierten Kernkraftwerke!!

Und jetzt mal ein andere Aspekt: Kohle geht irgendwann mal aus. Atome nicht. Atome wird es immer geben. Das heisst diese Energiequelle ist viel sicherer!

 

Zunächst mal: Diese Methode, radioaktive Abfälle in Stollen zu lagern, ist gängige Praxis bei Mittel- und schwachradioaktiven Abfällen, nicht jedoch bei hochradioaktiven Abfällen, die 99,9% der Strahlenbelastung durch deutschen Atommüll ausmachen. Die in einem Stollen endzulagern ist in Gorleben bereits auf ganzer Linie gescheitert, die Fässer sind weggerostet durch Wassereinbruch in den Stollen. Das Grundwasser wurde dadurch kontaminiert. Die Fässer dort wieder rauszuholen wird Milliarden kosten, und ein echtes Endlager wird voraussichtlich erst ab 2040 zur Verfügung stehen.

 

Und der beste Betonmantel hilft wenig, wenn bislang nirgendwo untersucht wurde, wie widerstandsfähig Reaktorgefäße tatsächlich gegen Terroranschläge sind. Nicht zu vergessen: Der beste Betonmantel nützt nichts, wenn Kühlwasserbehälter falsch befüllt werden und Teile des Sicherheitssystems derart lahmlegen, dass die Steuerstäbe versagen und nur noch Bor helfen kann. So geschehen 2014 in Fessenheim. Praktisch müssen dort jetzt Millionen von Liter kontaminiertes Kühlwasser entsorgt werden, das aufgrund des Bors unbrauchbar ist. Das irgendwo umweltfreundlich zu lagern ist praktisch nicht machbar. Realistisch betrachtet wird man also bald eine höhere Strahlenbelastung im Rhein haben.

 

Und wies ums abstellen besteht ist, sieht man ja, wenn die Steuerstäbe versagen. Entweder, Millionen Liter radioaktives Kühlwasser wird unbrauchbar, oder die Kernschmelze tritt ein.

 

Und den letzten Abschnitt in Verbindung mit den anderen Kommentaren musst du mir mal erklären. Aktivkohlefilter sind wunderbar geeignet, um giftige Gase, Feinstaub und in der Kerntechnik noch Uranhexaflourid zu filtern, das aber bei der Urananreicherung und nicht im eigentlichen Reaktor zur Anwendung kommt.

 

Kohlekraftwerke verbrennen darüber hianus keine Aktivkohlefilter, das sind schließlich keine Müllverbrennungsanlagen! Aktivkohlefilter, die in der Kerntechnik eingesetzt wurden, sind radioaktiver Abfall und werden als solcher entsorgt.

In Kohlekraftwerken wird Stein- und/oder braunkohle aus entsprechenden Tagebauen verbrannt.

 

Zum Thema Atome solltest du dir mal durchlesen, welche Atome genau gespaltet werden können. Ausgangsstoff sind einige wenige Isotope von Uran, und dieses ist sehr wohl begrenzt.

 

Daydreams (Gast) (13)

schrieb :

#69

Zitat von: abba fan

Ja klar. Die Österreicher sind ja soo gut, die tun ja sowas nicht. Sorry, aber woher willst genau du das wissen, dass ihr das nicht tut? Nenn mir eins

 

Kann sein das wir das auch machen. Aber ganz bestimmt nicht sooo offensichtlich wie ihr.

Daydreams (Gast) (13)

schrieb :

#68

Zitat von: abba fan

Bitte Firefly_99. Mir Bayern hoidn hoid zamDaumen nach oben Icon

 

So wies aussieht, muss ich jetzt doch ausführlicher Werden:

Die Stollen bieten auch nicht den benötigten Schutz! Vor Jahren wurden in irgendeinem Stollen in Deutschland Radioaktive Fässer reingeschüttet, Jetzt ist das Ende von Lied: Die müssen alle für sehr, sehr viel Geld wieder raus aus dem Stollen. Die Fässer haben das Rosten angefangen. Und wie stellst du dir das vor, diese Brennelemente strahlen Jahrtausend(!) und diese Stollen sollen solang Schützgewähren? Wie stellst du dir das vor? Hast du da einen Plan von dem wir nichts wissen?

Ach ja,

Ihr Österreicher pustet dass natürlich nicht in die Luft. Wie bekommt ihr denn Strom? Ihr pustet auch was in die Höhe!

Und nicht nur die bösen Deutschen.

Und noch was:

Wenn man diese Fässer in den Boden kippt, irgendwann fangen die das Rosten an und die Strahlung kommt dann ins Grundwasser. Und jetzt? Das ganze Grundwasser ist verseucht.

 

Tja bei uns ist das nicht passiert. Denn die Brennelemente kommen zuerst in ein sogenanntes Abklingbecken. Dort bleiben sie bis Radioaktivität soweit zurückgetreten ist das man sie weiter kann behandeln und in das Endlager bringen. [Anmerkung der Moderation: Textabschnitt wegen Beleidigung entfernt] Denn wenn man es richtig macht passiert wirklich gar nichts!

Ausserdem blasen wir bestimmt vieeeel weniger in die Luft als ihr Deutschen! Denn wir haben Kernkraftwerke die Strom produzieren und somit ein Grossteil der Energie produziern. Ihr seit vollständig auf den Kohlenstrom angewiesen! Ausserdem ist es nicht meine Schuld wenn ihr die Fässer nicht richtig in den Boden befördert!!

abba fan - Avatar

Postings: 757

Mitglied seit
06.09.2014

abba fan - Avatar

abba fan (19)

Postings: 757

Mitglied seit 06.09.2014

schrieb :

#67

Zitat von: Daydreams

Jaja ok ist schon gut keine Ahnung... vllt von Fussball aber von Atomkraftwerken hab ich mehr Ahnung als du denkst!! 

Ja wir können nicht Fussball spielen aber ihr Deutschen seit sicher nicht so gut das ihr die Fussballländer schlägt! Kinder in Brasilien werden mit dem Ball in der Hand geboren! Sie kennen gar nichts anderes! Deshalb ist es extrem merkwürdig das sie so haushoch verloren haben! Ja es kann sein das ihr ehrlich gegen Argentinien verloren habt aber gegen Brasilien?? Da habe ich meine Zweifel!!

Ausserdem ist das was hier disskutiert wird auf politischer Ebene. Das Volk hat hier eher nicht sehr viel damit zu tün. Und ausserdem werfe ich hier keine Klischees und Mythen über die Deutschen auf. Das sind Fakten! Zwar ist es eher Vermutung mit dem Fussball aber mit den Kernkraftwerken und euren Umweltverschmutztenden Kohlenkraftwerken das sind wahre Fakten.

 

Ware Fakten?

Ich erzähl dir gleich was von Wahren Fakten!!!!

[Anmerkung der Moderation: Textabschnitt wegen Beleidigung enfernt.]

Es kann ja auch mal sein, dass wir trotzdem fair gespielt haben, Aber das verstehst du anscheinend nicht.

Ich könnte ja jetzt genau so sagen, dass ich euch den Songkontest Gewinn 2014 auch gekauft habt. Weil der letzte (1965- Udo Jürgens) lag ja schon lange zurück.

Aber ich habe dafür keine Beweise und bassta.

Hast du denn dafür was du hier verbreitest jeden noch so kleinen Beweiß?

Hast du denn?

Dann nenn ihn mir. Und ausserdem würde mich dann mal interessieren mit was ihr Strom gewinnt. Sag uns das mal.

 

.... (Gast) (13)

schrieb :

#66

Zitat von: firefly_99

Danke abba fan, du nimmst mir die Worte aus dem Mund. Daumen nach oben Icon

 

Im Gegensatz zu den Österreichern können Deutsche wenigstens Fußball spielen.

 

Und liebe/r ...., wenn du schon keine Ahnung von manchen Themen hast, dann bitte halte dich doch aus der Diskussion raus, anstatt einfach grundlos Behauptungen aufzustellen und die Deutschen fast schon rassistisch zu beleidigen, ja?

 

Ausserdem ist ein Diskussionsforum dafür da das man seine Meinung vertritt. Und genau das mache ich.

Und ich sage nicht nur: Die Deutschen sind Umweltverschmutzter und basta! Nein ich gebe auch Erklärungen!  Ich stütze meine Postings auf Fakten. Das ist der Unterschied zwischen dir und mir: Du beharrst auf der Meinung das Kernkraftwerke umweltbelastend sind. Aber warum dazu hast du gar nichts erwähnt!

Postings 66 bis 75 von 105