Spieletest: Cars2

von Thomas Feibel - 31.07.2011

Dieses Spiel macht dich "rasend": Disneys "Cars2" ist noch besser als der Film. Mit dieser fetzigen Mischung aus fröhlichem Spaßrennspiel und krachender Action bringst du deinen Controller zum Glühen.

Da gibt es auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten (Quelle: Disney)

Autorennspiele gibt es wie Sand am Meer. Wer heute ein neues Rennspiel für Kinder herausbringen will, muss sich deshalb zuvor genau anschauen, was es bereits auf dem Markt gibt. Bei den Fun-Racern schlägt ja Nintendos "Mario Kart" bekanntlich alles, und davon haben wir schon genug Nachahmer gesehen. Die meisten waren stinklangweilig.

Für "Cars2" hat aber Disney seine Hausaufgaben gründlich gemacht und sich gut überlegt, was den Spielern Neues geboten werden könnte. Die Antwort fiel ganz einfach aus: Noch mehr Spaß, noch mehr Witz und eine gehörige Portion knackiger Action. Wenn dann die Reifen quietschen und Explosionen krachen, schlägt gleich jedes Spielerherz höher.

Wie im Leben: Erst mal fahren lernen

Schnittige Rennwagen im Angebot (Quelle: Disney)

Zum Glück verzichten die Macher vollkommen darauf, die Geschichte des zweiten Teils des Films nachzuerzählen. Selbst die sonst eher üblichen, unglücklich abgehackten Filmausschnitte bleiben uns erspart. Stattdessen herrscht die ganze Zeit totale Geheimagentenstimmung und überall wabert die Gefahr spürbar durchs Spiel.

Gleich im Übungsraum mit dem komplizierten Namen "Computergestütztes Hauptquartier der Regierung für Operative Motorspionage" (C.H.R.O.M) lernst du in einem ausführlichen Tutorial alle wichtigen Steuerungstricks. Zwischendurch bekommst du schon erste Rennen serviert, um die neuen Kniffe gleich in der Praxis auszuprobieren.

Huch: Was dein Auto alles kann

Finn McMissile wirklich cool (Quelle: Disney)

Fahren, bremsen, steuern- soweit funktioniert alles normal. Und wie in jedem klassischen Autorennen bringst du den Wagen in den Kurven ganz schön zum Driften. Auf diese Weise sammelst du haufenweise Energie für den Powerschub, der deinen Wagen ein gehöriges Stück nach vorne bringt.

Der Turbo wird auch durch tolle Stunts oder Rückwärtsfahren verdient. Je länger du verkehrt herum durchhältst, desto besser. Aber das ist natürlich gar nicht so einfach: Denn die Lenkung funktioniert dann anders herum. Superschräg ist das Hopsen und Springen. Damit erreichst du verschiedene Plattformen, die das ein oder andere Item zu bieten haben.

Alles erlaubt: Fahren wie die wilde Wutz

Zahlreiche Strecken sorgen für Abwechslung (Quelle: Disney)

Bei "Cars2" gibt es eigentlich keine Verkehrsregeln, die mit der Wirklichkeit auch nur annähernd übereinstimmen. Hier ist einfach alles erlaubt. Du kürzt Strecken beliebig ab und setzt andere Wagen an deiner Seite mit einem schweren Schlag außer Gefecht.

Die meisten Rennen auf knapp 20 Strecken haben dabei drei Runden- und in denen alles Möglich ist: Hier mal ein kleiner überraschender Steinschlag, dort setzen Kräne verschiedene Ladekisten einfach so mitten auf die Straße oder gleich auf dein Auto. Volles Reaktionsvermögen ist also unbedingt notwendig. Das aber auch noch aus einem anderen Grund....

Peng, peng, peng: Hier wird scharf geschossen

Ups, da ist wohl dem Hintermann ein Missgeschick passiert (Quelle: Disney)

Höhepunkt dieses Spiels ist natürlich wieder einmal die Action. Ständig sammelst du Waffen und Munition ein und feuerst munter auf die anderen Wagen. Dabei gibt es viele verschiedene Spielmodi. Einmal geht es nur darum, das Rennen zu gewinnen. Ein andermal fährst du nach Zeit und kannst durch das Treffen deiner Gegner wertvolle Sekunden hinzugewinnen.

Bei einer anderen Herausforderung ist es sogar so, dass dich alle anderen Fahrer angreifen und du dich deiner Blechhaube erwehren musst. Explosionen gehören dabei zur Tagesordnung. Agenten leben eben gefährlich.

Nun mal sachte: Nach und nach freispielen

"Cars2" hat einen sehr großen "Wiederspielwert". Zum einen kannst du nach und nach immer mehr frei spielen, zum anderen willst du natürlich auch deine Leistung ständig verbessern. Richtig Abwechslung kommt jedoch in das Spiel, wenn du den Mehrspielermodus nutzt und zusammen mit Freunden spielst.

Damit wird garantiert jeder langweilige und verregnete Nachmittag gerettet. Am Besten gelungen ist der gute Mix aus Spaß, Spannung und Tempo.

Titel: Cars2
System: Für PS3, Xbox, Wii, PC, DS
Hersteller: Disney
Preis je nach Plattform ca. 20-48 Euro

Helles-Köpfchen-Bewertung:
(5 von 5 Sternen)
letzte Aktualisierung: 31.07.2011

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

76 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.