ANZEIGE

Der Prozessor - das Herz des Computers

Teil 3 von 22

Der Mikroprozessor ist sozusagen das Gehirn deines Computers, da er alle Aufgaben am Computer lenkt und steuert. . Er wird auch als Zentraleinheit (ZE) oder CPU (für englisch Central Processing Unit, wörtlich Zentrale Verarbeitungseinheit) bezeichnet.

ANZEIGE

Die CPU befindet sich im Inneren des Computers. Er ist auf einem Sockel auf dem Mainboard angebracht. Zusätzlich ist immer ein Lüfter oder Ventilator verbaut, der den Prozessor kühlt. Denn dieser erhitzt sich durch aufwendige Rechenaufgaben meist stark und würde ohne Kühlung schnell überhitzen und sich abschalten.

(Quelle: Kai Hirschmann)

Der Prozessor ist dafür verantwortlich, die ganzen Befehle, die die Programme senden, zu verarbeiten. Dabei gilt: Je schneller er rechnet, desto schneller ist dein Computer.

Die Schnelligkeit von Prozessoren wird in Gigaherz (GHz) angegeben. Aktuelle CPU's arbeiten mit bis zu 4 GHz. Die meisten Computer haben entweder einen Intel Pentium Prozessor (Pentium 2, 3, 4 oder Celeron) oder einen AMD-Prozessor.

Ein Gigahertz-Prozessor kann 1 Milliarde Rechenoperationen pro Sekunde durchführen. Genau genommen werden 1 Milliarde Stromimpulse pro Sekunde in der CPU bearbeitet.

Prozessoren sprechen Maschinencode

(Quelle: Kai Hirschmann)

Dabei gibt es Unterschiede in der Menge der festgelegten Rechenoperationen, die ein Prozessor versteht. Die Sprache des Prozessors ist der Maschinencode. Und diese Sprache wird immer besser. Ein 24-Bit-Maschinencode von 1964 konnte nur wenige Worte (Befehle) verstehen, während ein aktueller 64-Bit-Maschinencode ganze Sätze (kleine Mikroprogramme) versteht. Daher können die Befehle von Programmen an den Prozessor heute viel schneller weiterverarbeitet werden.

Für Personal Computer gibt es im Wesentlichen zwei Hersteller von Prozessoren. Sie heissen Intel und AMD. Zusammen teilen sich diese beiden Unternehmen rund 90% des Weltmarkts für CPUs.

letzte Aktualisierung: 29.05.2017

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

34 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 3 von 22

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE