ANZEIGE

Die TV- / Radio-Karte

Teil 10 von 22

Die TV-Karte macht aus dem Computer einen vollwertigen Fernseher mit eingebautem Videorekorder. Du brauchst sie nur auf der Hauptplatine einstecken.

ANZEIGE
(Quelle: Kai Hirschmann)

Moderne TV-Karten können nicht nur Fernsehbilder auf den Bildschirm bringen. Sie könne auch das Fernsehsignal mit dem DivX:) -Codec umwandeln und dann auf der Festplatte speichern. Dein Computer wird so zur Videothek. Je nachdem, wie groß deine Festplatte ist, kannst du ziemlich viele Filme speichern, bis sie voll ist. Wenn dir ein Film gefällt, kannst du ihn später aber auch einfach auf CD oder DVD brennen und dann von der Festplatte löschen.

Einige TV-Karten haben noch eine Radio-Karte dabei. Damit kannst du am Computer ganz normal Radio hören. Das geht ohne online zu sein. Und als Bonbon kannst du mit einer Radio-Karte auch noch Radiosendungen im mp3-Format aufnehmen.

Das alles ist natürlich erlaubt. Du darfst die Filme und Musikstücke anschließend nur nicht öffentlich tauschen oder aufführen.

Voraussetzung für den Fernsehspaß am Bildschirm ist ein recht moderner PC mit mindestens einem Pentium 3-Prozessor und 20 GB Festplatte.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

4 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 10 von 22

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE