ANZEIGE

Der Arbeitsspeicher (RAM)

Teil 5 von 22

Alles, was du gerade am Computer machst, also jedes einzelne Programm von der Uhr bis zum Browser - landet im Arbeitsspeicher. Aber genauso schnell, wie etwas im Arbeitsspeicher landet, so schnell wird es auch schon wieder weiterverarbeitet und gelöscht.

ANZEIGE
(Quelle: Kai Hirschmann)

Jeder Computer braucht zum Arbeiten einen Hauptspeicher. Der Prozessor speichert da seine Daten zwischen, bevor sie endgültig verarbeitet werden.

Spätestens wenn du den PC ausschaltest, sind alle im RAM gespeicherten Informationen gelöscht. Das macht aber nix, wenn du alles regelmäßig abspeicherst. Beim Speichern landen nämlich die Informationen alle auf der Festplatte - und gehen dann auch nicht mehr verloren.

Viel schneller als die Festplatte

Der Arbeitsspeicher wird direkt auf dem Mainboard eingesteckt (siehe oben). Er wird auch RAM genannt, was auf englisch Random Access Memory heißt, also Speicher mit wahlfreiem Zugriff. Das bedeutet, dass im RAM-Modul alle Stellen schnell angesprungen werden können und nicht wie bei einer Festplatte in einem Speicherblock erst gesucht werden müssen. Daher kann der Computer auf den Arbeitsspeicher viel schneller zugreifen als auf eine Festplatte.

(Quelle: Kai Hirschmann)

Je mehr Programme gleichzeitig laufen und je größere Daten (z.B. Filme) du bearbeitest, desto mehr Areitsspeicher wird gebraucht. Das bremst den Computer aus - und er wird langsamer. Reicht dein eingebauter Arbeitsspeicher nicht aus, dann benutzt dein Computer Platz auf deiner Festplatte, die so genannte Auslagerungsdatei, als zusätzlichen Platz zum Arbeiten. Das macht den Rechner dann sehr langsam.

Wenn auf deinem PC Windows XP läuft und du einige Programme gleichzeitig nutzt (z.B. um Musik zu hören und dabei zu surfen), sollte mindestens 256 MB RAM eingebaut sein. Um Filme zu bearbeiten, dürfen es aber auch gerne 1 GB (1024 MB) RAM sein. Leider ist der feste Arbeitsspeicher recht teuer.

letzte Aktualisierung: 09.02.2010

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

28 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 5 von 22

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE