ANZEIGE

Marshallinseln

Teil 6 von 18

ANZEIGE
ANZEIGE
Marshallinseln(Ozeanien / Pazifik)


Im Nordosten Mikronesiens liegen die Marshall-Inseln mitten im Pazifischen Ozean. Sie bestehen aus über 1.000 flachen Inseln, darunter 34 Atolle und 870 Riffe. Zwei Drittel der Einwohner leben auf den Atollen Kwajalein und Majuro. Sie leben vor allem vom Fischfang und sind recht arm. Die USA haben auf dem Bikini-Atoll lange Zeit Atomwaffen getestet. Die Einwohner wurden vertrieben und viele Inseln sind noch lange so stark radioaktiv verseucht, dass sie nicht zurückkehren können. Andere Einwohner wurden von der fruchtbaren Hauptinsel Kwajalein auf die unfruchtbare kleine Insel Ebeye umgesiedelt, weil die US-Amerikaner dort eine geheime, große Militärbasis betreiben. Entschädigungszahlungen für die Vertreibungen sind heute neben der Fischerei die Haupteinnahmen der Inselbewohner.


Größe des Landes
181,3 qkm
(Quelle: CIA World Factbook)

Hauptstadt
Dalap-Uliga-Darrit
Einwohner
59.071
Landessprache
  • Englisch
  • Mikronesische Sprachen
  • Polynesische Sprachen

    Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

    letzte Aktualisierung: 15.08.2009

    Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

    2 Bewertungen für diesen Artikel

    Teil 6 von 18