Osttimor

Teil 11 von 18

ANZEIGE
Demokratische Republik Osttimor (Timor-Leste)(Asien / Ozeanien)


Der Staat Osttimor umfasst eine halbe Insel. Osttimor war früher eine portugiesische Kolonie, die dann 1998 von Indonesien besetzt und fast vollständig zerstört wurde. Sehr viele Einwohner wurden vertrieben oder ermordet. Sie kämpften gegen diesen Terror und hatten 2002 Erfolg: Osttimor wurde ein eigener Staat. Leider ist das Land nach dem Krieg eines der ärmsten der Welt und fast alle Einwohner leben in bitterer Armut. Doch sie sind froh, wenigstens überlebt zu haben und nun frei zu sein.


Größe des Landes
24.000 qkm
(Quelle: CIA World Factbook)

Hauptstadt
Dili
Einwohner
1,04 Mio.
zusätzlich 500.000 Flüchtlinge und Vertriebene in Inonesien
Landessprachen
  • Portugiesisch (Amtssprache)
  • Tetum (Amtssprache)
  • Bahasa-Indonesisch
  • Englisch

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

3 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 11 von 18

ANZEIGE