ANZEIGE

Französisch-Guayana

Teil 7 von 14

Französisch-Guayana(Südamerika)

ANZEIGE
ANZEIGE


Französisch-Guyana liegt an der Nordostküste Südamerikas. Im Süden und Osten grenzt das Land an Brasilien, im Norden an den Atlantischen Ozean und im Westen an Suriname. Im Inneren des Landes gibt es viele Wälder und Dschungellandschaften - etwa 90 Prozent des Landes besteht aus tropischen Regenwaldflächen. Dort leben viele seltene Tiere. Die Hauptstadt ist Cayenne - sie liegt auf einer Insel in der Mündung des Flusses Río Cayenne. Die großen Städte Französisch-Guayanas liegen an der Küste, dort lebt der Großteil der Bevölkerung.

Französisch-Guayana ist ein Bundesland von Frankreich und somit Mitglied der Europäischen Union.

Besiedelung von Europäern

Der Seefahrer Christoph Kolumbus entdeckte die Küste Guayanas 1498. Hundert Jahre kamen Einwanderer aus Europa dort an: Erst besiedelten Niederländer das Land, Anfang des 17. Jahrhunderts waren es Franzosen und Engländer.

ANZEIGE

Früher schickte Frankreich seine Schwerverbrecher in die Kolonie zum "Archipel der Verdammten" auf den Îles du Salut.

Im Jahr 1947 erhielt Französisch-Guayana eine eingeschränkte Selbstverwaltung und ist seitdem mit zwei Mitgliedern im französischen Parlament und im Senat vertreten.

1968 errichteten die Europäer ein Raketenabschussgebiet in Kourou, einer Stadt an der Atlantikküste Französisch-Guayanas. Vom dortigen Weltraumbahnhof werden europäischen Raketen ins All geschossen.

Ein wichtiger Wirtschaftszweig des Landes ist der Handel von Regenwaldholz. Die Einnahmen sind zwar wichtig für das Land, die Rodung immer größerer Waldflächen stellt für Umwelt und den Lebensraum von Tieren allerdings ein erhebliches Problem dar. Zudem exportiert man Reis, Fisch und andere Güter nach Frankreich und in weitere Länder.


Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 28.05.2013

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

8 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 7 von 14