Thema: Altersfreigabe-achtet ihr darauf oder nicht?

(84 Postings)

aus Berlin

girlgame333 - Avatar

Postings: 1550

Mitglied seit
01.10.2011

girlgame333 - Avatar

girlgame333 (21) aus Berlin

Postings: 1550

Mitglied seit 01.10.2011

schrieb :

#1

Ich wollte einfach mal wissen ob ihr auf die

Altersfreigabe achtet,ich bin 11& spiele schon Spiele ab 12

aber ab 16&18 spiele ich nicht,weil ich diese Spiele ohnehin nicht

mag.Achtet ihr darauf?

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 35 bis 44 von 84

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#44

Meine Eltern kaufen mir erst gar nichts, was nicht für Kinder in meinem Alter ist.

Also brauche ich nicht auf das Alter zu schauen, was ich aber trotzdem mache, weil es mich interessiert, für welches Alter der Film oder das Spiel freigegeben ist. Allerding mag ich Dinge ab 12 auch nicht so richtig, weil die dann meistens zu eklig oder gruselig für mich sind.
 

aus Bielefeld

El Zorro - Avatar

Postings: 25

Mitglied seit
19.01.2014

El Zorro - Avatar

El Zorro (17) aus Bielefeld

Postings: 25

Mitglied seit 19.01.2014

schrieb :

#43

 Naklar !!! sonst würde ich doch Ballerspiele ab 18 spielen davon dreht man TTOOTTAALL DDUURRCCHH!!!!!!

aus Wxnderland

#Yenn♥ - Avatar

Postings: 3715

Mitglied seit
14.12.2013

#Yenn♥ - Avatar

#Yenn♥ (19) aus Wxnderland

Postings: 3715

Mitglied seit 14.12.2013

schrieb :

#42

Also in der Schule sehen wir uns nur vielme ab 12 an. Und zuhause sehen wir meistens nur Sendungen aus dem Fernseher xD Ja und...manchmal ist es etwas blöd, denn meine Freundin hat schon Filma ab 16 oder 18:( Naja..egal

LG Jessy

*m**** (abgemeldet) - Avatar
*m**** (abgemeldet) - Avatar

*m**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#41

Ich darf Filme ab 16 auch schon schauen. Auch in der Schule dürfen wir Filme mitbringen, die wir dann auch anschauen. Zum Beispiel haben wir am Freitag [Filmtitel von Moderator entfernt] angeschaut, der ist am 16.

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (19)

schrieb :

#40

Zitat von: Napoleon

Ganz ehrlich, ich achte nicht drauf. Ich meine, gerade bei Games, aber auch bei Filmen geht es meiner Meinung nach mindestens genauso darum wie der Jugendliche der es sieht so tickt, wie emotional er manche Szenen aufnimmt, wie er mit sowas umgeht usw.

Und ich meine fast alle Konsolengames mit wirklich fesselnder, detailreich ausgearbeiteter Story, großer (am besten auch freier) Spielwelt und so sind mindestens ab 16. Was teilweise ab 12 freigegeben wird ist ein Witz. Abgesehen davon ist es nicht differenziert genug. Es gibt Filme die kann ein 10-jähriger locker sehen, ein 6-jähriger eher nicht.

Mal als Beispiel:

Gran Turismo 5, eine Playstation Rennsimulation hat USK 0. Soweit so gut. Nun mal:

Colin Mcrae: Dirt 2, eine Rennsimulation für Rallyes, das einzige ansatzweise schlimme ist ein lackierter Totenkopf auf einer Motorhaube und das wars. Sonst fährt man einfach nur Rennen! Wie in GT5. Genau so. Aber: USK:6

Noch eins weiter:

Need for Speed Rivals, Most Wanted oder welches auch immer. Ein Rennspiel. Arcade-Racing. Cops gegen Racer. Mit Rammen und so, und im Zivilverkehr, aber ohne Töten, ohne Aussteigen, ohne irgendetwas. Ab 12! Von mir aus, einem 7-jährigen muss man das nicht in die Hand drücken, sollte er mit der Atmosphäre nicht klar kommen, aber wahrscheinlich wäre schon das die Ausnahme. Aber ein 11-jähriger der kein Nfs spielen kann? Das ist doch Schwachsinn. Ich persönlich zocke auch gern mal einen Shooter es gibt ja auch Free2Play, legal natürlich. Und? Sind meine Noten schlechter geworden? Nicht im Ansatz. Bin ich aggressiver? Nein, eine schlimme Niederlage in Fifa macht mich aggressiver. Bin ich was Mord und so angeht gleichgültiger? Nein, um Gottes Willen. Selbst ein Spiel in dem einfach nur geprügelt wird. Batman zum Beispiel, wo nicht mal getötet wird, wo das auch gar nicht möglich ist (Batman tötet nicht) ist schon ab 16. Als ob ein 14-jähriger das nicht vertragen könnte! Also wie gesagt, es hängt viel von dem ab der spielt/schaut. Nicht nur von dem was gespielt oder geschaut wird.

Um zum Punkt von vorher zurückzukehren. Welche Spiele haben dieses Jahr Maßstäbe gesetzt? -Solche mit USK16 oder höher. Besonders in Sachen Grafk sind manche von denen eine Wucht und bieten auch storytechnisch etwas, was keine Spiele unter USK 16 auch nur ansatzweise bringen. Ich will beim Zocken wirklich was erleben, eine spannende Story, eine große Grafik, eine Spielwelt wo man mal abschalten kann im Virtuellen. Das kann ich bei FIFA, LittleBigPlanet oder Forza nicht.

 

[Letzte Textpassage von Moderator leicht eingekürzt]

Hast recht!

Die USK-kennzeichnungen sind oftmals über- oder untertrieben.

Ein Ab-10 und ein Ab-14 würde vielleicht reichen.

Be**** (abgemeldet) - Avatar
Be**** (abgemeldet) - Avatar

Be**** (abgemeldet) (15)

schrieb :

#39

Ich darf Games ab 0 oder Ab 6 Jahre. Ab 12 darf ich nur unter Aufsicht von Eltern oder Bruder zocken. Games ab 16 und 18 Darf ich nicht spielen leider.

GamerBlood (Gast) (12)

schrieb :

#38

Also ich darf auch keine spiele ab 16 oder 18 spielen. bin auch froh mansche spiele nicht gespielt zuhaben, weil ich mag sowas nicht wenn zuviel blut in einem spiel ist. Mein Vater würde es mir sowieso niemals erlauben sowas zu spielen.

 

Niklboy ich hab übriegens auch Salfeld Kindersicherung!!!

Be**** (abgemeldet) - Avatar
Be**** (abgemeldet) - Avatar

Be**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#37

Zitat von: Napoleon

Ganz ehrlich, ich achte nicht drauf. Ich meine, gerade bei Games, aber auch bei Filmen geht es meiner Meinung nach mindestens genauso darum wie der Jugendliche der es sieht so tickt, wie emotional er manche Szenen aufnimmt, wie er mit sowas umgeht usw.

Und ich meine fast alle Konsolengames mit wirklich fesselnder, detailreich ausgearbeiteter Story, großer (am besten auch freier) Spielwelt und so sind mindestens ab 16. Was teilweise ab 12 freigegeben wird ist ein Witz. Abgesehen davon ist es nicht differenziert genug. Es gibt Filme die kann ein 10-jähriger locker sehen, ein 6-jähriger eher nicht.

Mal als Beispiel:

Gran Turismo 5, eine Playstation Rennsimulation hat USK 0. Soweit so gut. Nun mal:

Colin Mcrae: Dirt 2, eine Rennsimulation für Rallyes, das einzige ansatzweise schlimme ist ein lackierter Totenkopf auf einer Motorhaube und das wars. Sonst fährt man einfach nur Rennen! Wie in GT5. Genau so. Aber: USK:6

Noch eins weiter:

Need for Speed Rivals, Most Wanted oder welches auch immer. Ein Rennspiel. Arcade-Racing. Cops gegen Racer. Mit Rammen und so, und im Zivilverkehr, aber ohne Töten, ohne Aussteigen, ohne irgendetwas. Ab 12! Von mir aus, einem 7-jährigen muss man das nicht in die Hand drücken, sollte er mit der Atmosphäre nicht klar kommen, aber wahrscheinlich wäre schon das die Ausnahme. Aber ein 11-jähriger der kein Nfs spielen kann? Das ist doch Schwachsinn. Ich persönlich zocke auch gern mal einen Shooter es gibt ja auch Free2Play, legal natürlich. Und? Sind meine Noten schlechter geworden? Nicht im Ansatz. Bin ich aggressiver? Nein, eine schlimme Niederlage in Fifa macht mich aggressiver. Bin ich was Mord und so angeht gleichgültiger? Nein, um Gottes Willen. Selbst ein Spiel in dem einfach nur geprügelt wird. Batman zum Beispiel, wo nicht mal getötet wird, wo das auch gar nicht möglich ist (Batman tötet nicht) ist schon ab 16. Als ob ein 14-jähriger das nicht vertragen könnte! Also wie gesagt, es hängt viel von dem ab der spielt/schaut. Nicht nur von dem was gespielt oder geschaut wird.

Um zum Punkt von vorher zurückzukehren. Welche Spiele haben dieses Jahr Maßstäbe gesetzt? -Solche mit USK16 oder höher. Besonders in Sachen Grafk sind manche von denen eine Wucht und bieten auch storytechnisch etwas, was keine Spiele unter USK 16 auch nur ansatzweise bringen. Ich will beim Zocken wirklich was erleben, eine spannende Story, eine große Grafik, eine Spielwelt wo man mal abschalten kann im Virtuellen. Das kann ich bei FIFA, LittleBigPlanet oder Forza nicht.

 

[Letzte Textpassage von Moderator leicht eingekürzt]

hmh manchmal ja manchmal nein

aus Kleinhinterforstel

Napoleon - Avatar

Postings: 191

Mitglied seit
19.04.2011

Napoleon - Avatar

Napoleon (21) aus Kleinhinterforstel

Postings: 191

Mitglied seit 19.04.2011

schrieb :

#36

Ganz ehrlich, ich achte nicht drauf. Ich meine, gerade bei Games, aber auch bei Filmen geht es meiner Meinung nach mindestens genauso darum wie der Jugendliche der es sieht so tickt, wie emotional er manche Szenen aufnimmt, wie er mit sowas umgeht usw.

Und ich meine fast alle Konsolengames mit wirklich fesselnder, detailreich ausgearbeiteter Story, großer (am besten auch freier) Spielwelt und so sind mindestens ab 16. Was teilweise ab 12 freigegeben wird ist ein Witz. Abgesehen davon ist es nicht differenziert genug. Es gibt Filme die kann ein 10-jähriger locker sehen, ein 6-jähriger eher nicht.

Mal als Beispiel:

Gran Turismo 5, eine Playstation Rennsimulation hat USK 0. Soweit so gut. Nun mal:

Colin Mcrae: Dirt 2, eine Rennsimulation für Rallyes, das einzige ansatzweise schlimme ist ein lackierter Totenkopf auf einer Motorhaube und das wars. Sonst fährt man einfach nur Rennen! Wie in GT5. Genau so. Aber: USK:6

Noch eins weiter:

Need for Speed Rivals, Most Wanted oder welches auch immer. Ein Rennspiel. Arcade-Racing. Cops gegen Racer. Mit Rammen und so, und im Zivilverkehr, aber ohne Töten, ohne Aussteigen, ohne irgendetwas. Ab 12! Von mir aus, einem 7-jährigen muss man das nicht in die Hand drücken, sollte er mit der Atmosphäre nicht klar kommen, aber wahrscheinlich wäre schon das die Ausnahme. Aber ein 11-jähriger der kein Nfs spielen kann? Das ist doch Schwachsinn. Ich persönlich zocke auch gern mal einen Shooter es gibt ja auch Free2Play, legal natürlich. Und? Sind meine Noten schlechter geworden? Nicht im Ansatz. Bin ich aggressiver? Nein, eine schlimme Niederlage in Fifa macht mich aggressiver. Bin ich was Mord und so angeht gleichgültiger? Nein, um Gottes Willen. Selbst ein Spiel in dem einfach nur geprügelt wird. Batman zum Beispiel, wo nicht mal getötet wird, wo das auch gar nicht möglich ist (Batman tötet nicht) ist schon ab 16. Als ob ein 14-jähriger das nicht vertragen könnte! Also wie gesagt, es hängt viel von dem ab der spielt/schaut. Nicht nur von dem was gespielt oder geschaut wird.

Um zum Punkt von vorher zurückzukehren. Welche Spiele haben dieses Jahr Maßstäbe gesetzt? -Solche mit USK16 oder höher. Besonders in Sachen Grafk sind manche von denen eine Wucht und bieten auch storytechnisch etwas, was keine Spiele unter USK 16 auch nur ansatzweise bringen. Ich will beim Zocken wirklich was erleben, eine spannende Story, eine große Grafik, eine Spielwelt wo man mal abschalten kann im Virtuellen. Das kann ich bei FIFA, LittleBigPlanet oder Forza nicht.

 

[Letzte Textpassage von Moderator leicht eingekürzt]

Jo**** (abgemeldet) - Avatar
Jo**** (abgemeldet) - Avatar

Jo**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#35

Ich achte da schon drauf, meistens bekommt man die Spiele ab 16 oder 18 nicht so einfach :D

Postings 35 bis 44 von 84