Schöne Bastelideen für selbst gemachte Weihnachtskarten

von Britta Pawlak

Viel schöner als gekaufte Grußkarten sind selbst gebastelte Karten - auch zu Advent und Weihnachten. Machst du deine Karten selbst, kannst du sie schön individuell gestalten, kreativ werden und ganz unterschiedliche Materialien verwenden. Arbeitest du mit Bastelzubehör wie Filz, Ton- oder Seidenpapier und Holz, sind deine Weihnachtskarten auch viel umweltfreundlicher als gekaufte Grußkarten. Auch "recycelte" Gegenstände wie alte Teelichter kannst du für deine Basteleien "upcyceln" (also aufwerten). Wir zeigen dir einige schöne Bastelideen für selbst gemachte Weihnachtskarten.

Dazu brauchst du:

- Papier zum Basteln, z.B. farbiges Tonpapier oder Packpapier
- Bastelfilz
- Schere
- Lineal oder Geo-Dreieck
- evt. andere Deko-Materialien wie Holzperlen
- Nadel und Nähgarn
- Klebstoff

Aus Bastelfilz und anderen Materialien kannst du hübsche und individuelle Weihnachtskarten basteln und dabei deine Wunschmotive auswählen.

Du kannst nur Filz für das Motiv verwenden (Karte mit Elch) oder den Filz noch dekorieren (Karte mit Weihnachtsbaum und Perlen). Oder du klebst selbst gebastelte Schneeflocken (siehe Bastelanleitung hier), Weihnachtssterne oder andere Basteleien auf deine Karten. Du kannst zum Beispiel schöne Sterne aus alten Teelichtern schneiden (siehe Bastelanleitung hier).

Zuerst schneidest und faltest du aus dem Papier eine Karte, auf die du später das Motiv klebst. Gut eignet sich Tonpapier, Packpapier oder dünne Pappe. Du kannst auch ganz normales Papier nehmen, etwas dickeres und festeres Papier ist aber stabiler und daher besser geeignet.

Schneide das Papier auf das richtige Maß zurecht, falls es noch zu groß ist. Nimm am besten ein Geo-Dreieck zu Hilfe. Du brauchst ein rechteckiges Blatt, das du in der Mitte zu einer Karte falten kannst. Gut eignet sich zum Beispiel das DIN-A5-Maß (etwa 15x22 Zentimeter) - wenn du eine etwas größere Karte möchtest, schneide einfach ein entsprechend größeres Rechteck zurecht.

Aus dem Bastelfilz kannst du nun ganz unterschiedliche Formen und Motive ausschneiden und auf einfache Art schöne Karten gestalten. Du kannst auch bunte Buchstaben ausschneiden, um damit Grußformeln wie "Schöne Weihnachten" auf die Karte zu kleben.

Nun suchst du dir dein Motiv für den Bastelfilz aus. Wir stellen dir hier 3 Möglichkeiten vor: Einen Weihnachtsbaum, einen Elch und eine Eule.

Schneide die Form deiner Wahl mit einer gut schneidenden, kleinen Schere aus dem Bastelfilz aus. Du kannst die Form auch zuerst mit einem Stift auf den Filz aufmalen, falls du dir unsicher bist - vielleicht magst du dabei eine Vorlage zu Hilfe nehmen (zum Beispiel eine große Ausstech-Form für Plätzchen).

Tipp: Damit der Tannenbaum schön symmetrisch wird, kannst du erst die eine Seite zackenförmig ausschneiden (siehe Bild) und diese dann so falten, dass du mit ihr als Vorlage die andere Seite aus dem Filz ausschneiden kannst.

Fertig ist dein Tannenbaum! Jetzt kannst du ihn noch verschönern und zum Beispiel mit Holzperlen und Band dekorieren. Ziehe dafür einen Faden durch die Nadel und fädle die erste Holzperle auf.

Nun kannst du die Holzperlen auf deinen Filz-Tannenbaum nähen - gerne auch so, dass man das Nähgarn auf der Vorderseite sieht, denn es gehört zum "Weihnachtsschmuck" dazu. Du kannst die Perlen auch aufkleben.

Jetzt kommt der Elch an die Reihe: Einfacher ist es, wenn du seine Form zunächst mit einem Filzstift auf den Filz malst. Du kannst dann auch noch nachkorrigieren. Nun schneidest du den Elch mit der Schere aus.

Wenn du den Elch umdrehst, sieht man auch keine Striche mehr von dem Stift, mit dem du die Form vorgezeichnet hast. Nun kannst du den Elch auf deine Karte kleben.

Nun kommt unser 3. Bastelvorschlag für die Eule. Wir haben dazu auch Buchstaben ausgeschnitten, um später "Merry Christmas" auf die Karte zu kleben. Die Teile für die Eule kannst du ganz nach Wunsch in verschiedenen Farben vorzeichnen und gestalten. Schneide dafür zunächst die großen Teile aus: Kopf mit Ohren, einen runden Körper und zwei Flüge.

Nun kommen noch zwei größere und zwei kleinere Kreise sowie zwei Punkte für die Augen. Den Schnabel kannst du in einem Teil als Dreieck-Form oder - wie wir - in zwei Teilen ausschneiden (siehe Bild). Wenn du magst, kannst du deiner Eule noch zwei Füße ausschneiden und Deko-Muster, die du auf den Körper klebst. Wir haben drei Blumen gewählt (siehe Bild).

Nun musst du die Teile nur noch auf die Karte kleben und fertig ist deine Weihnachtskarte! Jetzt kannst du deinen Verwandten und Freunden schöne Weihnachtsgrüße in die Karte schreiben.

letzte Aktualisierung: 02.12.2018

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

1 Bewertungen für diesen Artikel

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.