Die Tastatur

Teil 18 von 22

von Kai Hirschmann

Sie liegt gerade vor dir und du benutzt sie immer, wenn du am Computer sitzt. Doch was kannst du mit der Tastatur machen außer zu schreiben? Was haben zum Beispiel die Tasten mit F1 bis F12 bedeuten?

Die Tastatur ist das wichtigste Eingabegerät des Computers. Über sie kannst du schreiben, aber auch so ziemlich jedes Programm steuern. Im Englischen nennt man die Tastatur Keyboard. Sie hat verschiedene Bereiche, die wir dir nun erklären.

Das Buchstabenfeld

Mit einer modernen Tastatur kannst du nicht nur Texte eintippen, sondern auch Programme starten, die Musik leiser stellen und im Web surfen. (Quelle: Kai Hirschmann)

Der größte Bereich der Tastatur ist dem Alphabet und einigen Sonderzeichen vorbehalten. Für jede Sprache gibt es passende Tastaturen, auf denen die Sonderzeichen (im Deutschen z.B. ä,ö,ü,ß) praktisch angeordnet sind. Die Zahlen und Buchstabentasten unterhalb der F-Tasten sind dabei genauso angeordnet wie bei einer Schreibmaschine.

Über die gedrückte Hochstelltaste (Shift) kannst du aus kleinen Buchstaben Großbuchstaben machen. Sie liegt links und rechts unten im Hauptfeld und hat als Symbol einen Pfeil nach oben. Um an einige Sonderzeichen zu kommen, musst du die Taste 'Alt Gr' verwenden: @ wird angezeigt, wenn du bei gedrückter Taste 'Alt Gr' das q auswählst. Beim € ist es das e.

Die Bewegungstasten

In der rechten Mitte der Tastatur findest du Tasten, um dich innerhalb von Dokumenten oder bei Spielen zu bewegen. Mit den Pfeiltasten bewegst du den Mauszeiger.

Mit "Pos1" springst du schnell zum Anfang. Vorsicht beim "Entf", denn damit löschst du die aktuelle Auswahl oder das nächste Zeichen, wenn gerade nichts ausgewählt ist. "Entf" steht für Entfernen. Und die Taste "Einfg" (Einfügen) schaltet zwischen 2 Einstellungen hin und her. In der ersten Einstellung wird der Text, den du danach eingibst einfach an der Mausstelle eingefügt. Im anderen Modus wird ab jetzt für jedes Zeichen, das du eintippst das folgende gelöscht. Das geht so weiter, bis du nochmal auf die "Einfg"-Taste drückst.

Die Zahlentasten

Rechts auf der Tastatur findest du nochmal alle Zahlen und die Grundrechenarten, angeordnet wie auf einem Taschenrechner. Das ganze Tastenfeld ist aber doppelt belegt. Wenn du lieber die Zahlen über dem Buchstabenfeld verwendest, dann kannst du die Belegung durch Zahlen ausschalten. Dafür gibt es die Taste "Num" links oben im Feld. Wenn du diese Taste drückst, dann wird das Zahlenfeld zum zweiten Bewegungsfeld (lies dazu den letzten Absatz).

Die Funktionstasten (F-Tasten)

Oben auf der Tastatur liegen die Tasten F1 bis F12. Sie sind in verschiedenen Programmen mit Funktionen belegt. So aktualisiert die Taste F5 zum Beispiel die aktuelle Webseite im Browser. Die Taste 'Druck' macht ein Bildschirmfoto, das du dann in Word oder ein Bildbearbeitungsprogramm einfügen kannst.

Die Sondertasten

Moderne Tastaturen haben manchmal noch weitere Tasten, die zum Beispiel den Internet-Browser, das E-Mail-Programm oder das Musikprogramm starten oder die Lautstärke regeln.

Schneller gehts mit Tastaturkürzeln (Shortcuts)

Um schneller mit der Tastatur zu arbeiten, gibt es außerdem so genannte Shortcuts. Diese Tastenkombinationen vereinfachen den Zugriff auf oft benötigte Funktionen der Programme.

Sie werden mit der gedrückten Taste "Strg" aktiviert. Drückst du zusätzlich das s, dann wird gespeichert - in so ziemlich jedem Windows-Programm. Bei einem x wird der ausgewählte Bereich ausgeschnitten, bei c kopiert und bei v an der Position des Mauszeigers wieder eingefügt. Probieere das Arbeiten mit den Tastaturkürzeln doch mal aus. Du wirst merken, dass damit vieles schneller geht als vorher.

Es gibt in den meisten Programmen noch viele weitere Tastenkombinationen. Du kannst sie in der Hilfe nachschauen.

letzte Aktualisierung: 09.12.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

17 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 18 von 22

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.