Thema: Angst vor Entführern oder (Sexual-)Verbrechern?

(298 Postings)

aus Mainz

*Andreas* - Avatar

Postings: 77

Mitglied seit
30.06.2007

*Andreas* - Avatar

*Andreas* (44) aus Mainz

Postings: 77

Mitglied seit 30.06.2007

schrieb :

#1

Natascha Kampusch wurde als 10-jähriges Mädchen auf offener Straße entführt und acht Jahre lang von einem fremden Mann gefangen gehalten. Bist du vorsichtiger geworden, seitdem du davon erfahren hast? Bekommst du Angst, wenn dich ein Fremder anspricht und dich zum Beispiel nach dem Weg fragt? Haben dir deine Eltern gesagt, wie du dich Fremden gegenüber verhalten sollst, oder wurde in deiner Klasse darüber geredet? Bist du schon einmal in eine brenzlige Situation geraten? Oder ein Freund? Sind deine Eltern ängstlicher geworden? Oder geht dir die ganze Vorsicht "auf den Wecker"? Bist du schon einmal "per Anhalter" gefahren?
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 289 bis 298 von 298

Lu**** (abgemeldet) - Avatar
Lu**** (abgemeldet) - Avatar

Lu**** (abgemeldet) (15)

schrieb :

#298

Manchmal bin ich etwas ängstlich wegen einer Fernseh Nachricht wo eine Geschichte von einer 14-jährigen ist die tagelang festgehalten wurrde und sexuell missbraucht und dann mit einen Stein getötet und der Mörder bekamm 40 Jahre Haft, was ich echt viel zu wenig finde und seitdem habe ich mir vorgenommen mit männlichen Leuten, wenn man das so sagen kann immer an öffentlichen Orten treffe. ich hoffe , diese Angst vergeht bald

aus Wohlen

ponyandrea - Avatar

Postings: 141

Mitglied seit
07.07.2016

ponyandrea - Avatar

ponyandrea (15) aus Wohlen

Postings: 141

Mitglied seit 07.07.2016

schrieb :

#297

ich wurde mal entführt als Baby...werde aber überwacht mit Gpshalsband wegen dem.aber auch wegen meiner Herzkrankheit. Ich selber hab aber keine Angst und meine Eltern aber vollmegapanisch.

aus Amberg-Sulzbach

banana_girl - Avatar

Postings: 391

Mitglied seit
01.07.2016

banana_girl - Avatar

banana_girl (17) aus Amberg-Sulzbach

Postings: 391

Mitglied seit 01.07.2016

schrieb :

#296

Ich selbst habe schon manchmal angst, vorallem wohne ich in einer Straße in der nur eine Laterne steht und der Rest mege dunkel ist, is schon manchmal gruselig. Wenn mich wiederum jemand anspricht kommt es bei mir meistens an, wie die Person aussieht und die Art wie er redet. In so eine Situation, das mich jemand mitnehmen wollte, bin ich noch nicht geraten, aber es gab bei uns im Landkreis schon öfter warnungen das irgendwo jemand rumfährt und Kinder anspricht. Meine Mutter übertreibt aber oft, nach dem 100 mal hat mans auch kapiert das man nicht zu Fremden einsteigen soll und so. Per Anhalter bin ich noch nie gefahren.

Sophia x3 - Avatar

Postings: 1145

Mitglied seit
18.06.2016

Sophia x3 - Avatar

Sophia x3 (17)

Postings: 1145

Mitglied seit 18.06.2016

schrieb :

#295

Ich habe allgemein eher keine Angst, weil ich gar nicht daran denke, aber in bestimmten Situationen schon und das ist gut. Ich habe von meinen Eltern genaue Regeln, wo ich mich alleine, wo mit einem Erwachsenen etc aufhalten darf und finde das richtig.

Wir leben am Stadtrand von einer großen Stadt, die zwar eher als sicher gilt, aber auch dort gibt es oft Verbrechen oder Beinahe-Verbrechen.

 

Ich bin selten alleine unterwegs, aber hatte auch leider schon ein paar Zwischenfälle.

Es passierte zum Glück nie was Ernstes.

 

Seit einiger Zeit mache ich einen Kurs, darin geht es um verschiedene Dinge, die mit Konflikten, Alltag, Notsituationen etc zu tun haben. Der Schwerpunkt liegt aber bei Selbstverteidigung und ich bin froh, dass ich das mache. Ein paar Techniken musste ich schon anwenden.

niina. - Avatar

Postings: 804

Mitglied seit
09.06.2014

niina. - Avatar

niina. (19)

Postings: 804

Mitglied seit 09.06.2014

schrieb :

#294

ich hab eigenlich hier bei mir in der umgebung keine angst vor, aber ich würde als mädchen nicht wirklich gerne nachts in ner größeren stadt alleine nach hause laufen wollen

 

 

aus Stuttgart

Yawaluke - Avatar

Postings: 76

Mitglied seit
06.05.2016

Yawaluke - Avatar

Yawaluke (20) aus Stuttgart

Postings: 76

Mitglied seit 06.05.2016

schrieb :

#293

 

Ich habe auch keine Angst. Ich habe meistens nur eine allgemeine Paranoia was Fluchtwee und Verteidigungsmittel angeht. Auch hab ich bis zum gelben Gurt karate gemacht und bin Jetzt bein Gelb Orangen im Judo. Außerdem habe ich fast immer ein Taschenmesser am Gürtel und ein kleineres in meiner Jacke  die ich so gut wie nie ablege. Man sieht: keine Angst. :-) aber was für mich zu weit geht das mit führen von Schusswaffen jeglicher Art ob es Tränengas Patrone oder BB guns bzw Soft Airs sind. Das ist un nötig. Auch wenn Leute wie ich, die gelernt haben wie man jemanden weh tut, also so richtig weh tuen, das ohne Vorwarnung tuen.

Tabea@ (Gast) (13)

schrieb :

#292

Ich persönlich habe keine Angst. Mir ist klar, dass es mir jederzeit passieren kann, aber ich kann meine Gefühle generell ganz gut von meinen Gedanken komplett trennen. So ist es mir möglich, mir darüber im Klaren zu sein, dass ich auch Opfer werden kann, und trotzdem nicht emotional davon beeinflusst zu werden. Das ist auch bei den IS- Anschlägen etc. so. Ich habe absolut keine Angst. Finde ich komisch bei mir. Ist mir mal so aufgefallen, dass ich da so funktioniere.

 

 

 

 

 

Tabea@ (Gast) (13)

schrieb :

#291

Naja, wenn man mal ehrlich ist, ganz unwahrscheinlich ist das nicht, dass es uns auch irgendwann passiert. Ich meine, im Prinzip kann es jedem einzelnen von uns jeden Tag, jede Minute, jede Sekunde, jede Stunde treffen.

 

Warum soll sowas immer nur den Anderen passieren??? Auch, wenn die Menschen sich das gerne einreden. Das vergewaltigte ermordete Mädchen oder der vergewaltigte ermordete Junge aus den Nachrichten könnten auch wir sein. Es wurde nur zufälllig dieses Mädchen oder dieser Junge. Das nächste Mal wird es dann zufällig irgendjemand Anderes sein. Auch wir stehen jedes Mal, wenn das Schicksal wieder seine Runden dreht, zur Auswahl. Nur bisher kamen wir immer davon.

 

Ohne jetzt irgendjemandem Angst machen zu wollen. Es ist halt die Wahrheit.

#L**** (abgemeldet) - Avatar
#L**** (abgemeldet) - Avatar

#L**** (abgemeldet) (16)

schrieb :

#290

Zitat von: GamerLukas

Naja manchmal kann man nix machen. Die machen das meistens in Straßen wo nix los ist und keine Häuser sind aber dafür sehr viele autos. Die die Kinder nur ansprechen sind wenn man weiß was man machen muss ganz harmlos aber manche hau'n einfach drauf und zieh'n sie ins Auto. Oder sie schleichen sich von hinten mit 'nem Lappen voller Betäubungsmittel an, halten den den kindern vor's gesicht und zerren sie einfach ins Auto. Meistens kann man was tun aber oft kann man leider nix dagegen machen.

Manche lassen die Kinder danach wieder frei (dann hat man glück und kann den Typ anzeigen) die meisten bringen die kinder aber auch irgendwie um und schmeißen die in irgendein gebüsch. Meistens werden die Verbrecher zwar dann noch gefunden aber manchmal nicht. Ich finde solche Männer jedenfalls echt krank & finde man sollte dafür (auch wenn man das kind wieder freilässt) 'ne lebenslange haftstrafe bekommen.

 

Lukas, ich mag dich zwar echt nicht, aber damithast du Recht

Ga**** (abgemeldet) - Avatar
Ga**** (abgemeldet) - Avatar

Ga**** (abgemeldet) (15)

schrieb :

#289

Naja manchmal kann man nix machen. Die machen das meistens in Straßen wo nix los ist und keine Häuser sind aber dafür sehr viele autos. Die die Kinder nur ansprechen sind wenn man weiß was man machen muss ganz harmlos aber manche hau'n einfach drauf und zieh'n sie ins Auto. Oder sie schleichen sich von hinten mit 'nem Lappen voller Betäubungsmittel an, halten den den kindern vor's gesicht und zerren sie einfach ins Auto. Meistens kann man was tun aber oft kann man leider nix dagegen machen.

Manche lassen die Kinder danach wieder frei (dann hat man glück und kann den Typ anzeigen) die meisten bringen die kinder aber auch irgendwie um und schmeißen die in irgendein gebüsch. Meistens werden die Verbrecher zwar dann noch gefunden aber manchmal nicht. Ich finde solche Männer jedenfalls echt krank & finde man sollte dafür (auch wenn man das kind wieder freilässt) 'ne lebenslange haftstrafe bekommen.

Postings 289 bis 298 von 298