Thema: Sollten "Killerspiele" verboten werden?

(763 Postings)

aus Mainz

*Andreas* - Avatar

Postings: 77

Mitglied seit
30.06.2007

*Andreas* - Avatar

*Andreas* (44) aus Mainz

Postings: 77

Mitglied seit 30.06.2007

schrieb :

#1

Zurzeit wird in der Politik heftig darüber diskutiert, ob so genannte "Killerspiele" wie "Counter Strike" (CS) verboten werden sollten. Was denkst du darüber? Von einigen Amokläufern weiß man, dass sie in ihrer Freizeit oft gewaltverherrlichende Computer-Games gespielt haben. Sind Ego-Shooter dafür verantwortlich, dass junge Menschen zu Gewalttätern werden? Oder sind andere Faktoren dabei viel entscheidender, wie Familie, Umfeld und soziale Kontakte? Wie stark beeinflussen solche Spiele die Gewaltbereitschaft von Kindern und Jugendlichen? Kennst auch du solche Spiele? Wie wirksam wäre ein "Killerspiel-Verbot"? Was wäre deiner Meinung nach hilfreich?
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 714 bis 723 von 763

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#723

Jo. Stimmt schon.  Ja. Meine Eltern erlauben es zwar net aber wenn man die Möglichkeit ab und zu mal hat ^^ 

 

N Freund hat sich bei ( kann das Spiel eh net nennen ) [Testpassage von Modi wg. Hinweis auf den Spieletitel gelöscht] -_- 

Ti**** (abgemeldet) - Avatar
Ti**** (abgemeldet) - Avatar

Ti**** (abgemeldet) (21)

schrieb :

#722

Was man tun sollte:

Das eigentliche Problem um diese gesamte Diskussion bekämpfen und das sind die Eltern, die ihre Kinder von teilweise nichtmal 10 Jahren vor ein [hier meistgespielten Online-First-Person-Shooter einfügen da der Name vermutlich sowieso zensiert wird] setzen, damit es Ruhe gibt.

 

Was man nicht tun sollte:

Spiele verbieten/indizieren/zensieren.

 

Ich nenne das ganze Bevormundung einer Masse, weil sich eine kleine Minderheit nicht an die Regeln halten möchte.

 

Wir haben in Deutschland einen Jugendschutz von dem jeder (Jugendliche) halten kann was er möchte.

Und dass die Spielergemeinde 18+ vom JUGENDschutz bevormundet wird, weil einige Eltern das mittlerweile übergroße USK-Logo nicht sehen können, ist ein Widerspruch der einem DEMOKRATIEstaat (also einem Staat, in dem die überwiegende Masse zu entscheiden hat) nicht gerecht wird.

 

Ich beziehe mich hier einfach mal auf eine Zeile aus dem BGB: "Zensur findet nicht statt".

 

Lg Tim

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#721

Zitat von: Russia14

ja. Ging nur ums Prinzip ^^.    Aber der harry potter 7.1 das Spiel von EA da kam ich mir vor wie in meinen ballerspielen ^^. Das Spiel war ja so sch...... ^^

 

was as ich net verstehe ist das HP 7 ab 16 war ? Zum glück haben da sogar MEINE Eltern gesagt ich kann ihn gucken weil ich mein es is nur harry potter xD ich hab glaub ich mit 7 den ersten gesehen oder so 

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#720

Zitat von: KimUndso

Es gibt im Jugendschutz gewisse Kriterien nach denen die Altersfreigaben festgelegt werden. Darunter fallen Dinge wie Sex, Drogen, Vulgäre Sprache oder eben Gewalt gegen Menschen oder menschenähnliche Kreaturen und wie realistisch diese dargestellt ist.

Bei Harry Potter wird kein Jugendschützer an eine Indizierung denken, da man mit Zauberei kämpft und es allgemein sehr fantasievoll dargestellt wird, sodass jedes Kind im Alter von 12(?) Jahren eigentlich nachvollziehen können wird, dass das dargestellte Szenario nicht wirklich realitätsnah ist^^

 

MfG Kim

 

ja. Ging nur ums Prinzip ^^.    Aber der harry potter 7.1 das Spiel von EA da kam ich mir vor wie in meinen ballerspielen ^^. Das Spiel war ja so sch...... ^^ 

KimUndso (Gast) (18)

schrieb :

#719

Zitat von: Russia14

 

 

Klar was. Manche so schreiben gewaltspiele 

 

Theoretisch ist lego Harry Potter für ps3 auch ein Gewalt Spiel du kannst kämpfen und die Todesser mit todesflüchen bombardieren etc 

Nur als Beispiel.   Dann müsste man theoretisch jedes Spiel verbieten wo man irgendwann mal jemanden tötetet oder ko schlägt etc.  lächerlich 

Es gibt im Jugendschutz gewisse Kriterien nach denen die Altersfreigaben festgelegt werden. Darunter fallen Dinge wie Sex, Drogen, Vulgäre Sprache oder eben Gewalt gegen Menschen oder menschenähnliche Kreaturen und wie realistisch diese dargestellt ist.

Bei Harry Potter wird kein Jugendschützer an eine Indizierung denken, da man mit Zauberei kämpft und es allgemein sehr fantasievoll dargestellt wird, sodass jedes Kind im Alter von 12(?) Jahren eigentlich nachvollziehen können wird, dass das dargestellte Szenario nicht wirklich realitätsnah ist^^

 

MfG Kim

aus Ich komme aus Bayern

Tommybu01 - Avatar

Postings: 42

Mitglied seit
05.12.2014

Tommybu01 - Avatar

Tommybu01 (16) aus Ich komme aus Bayern

Postings: 42

Mitglied seit 05.12.2014

schrieb :

#718

Also kamf spiele gehes so aber nicht so viel und  schieß spiele sind eigentlich okay("naja")schön aber nicht so viel nur wenig spielen und nicht so mit echten blut weil die meisten dann nicht mehr ruhig schlafen und agresiv sind.

Und nicht so mit massenmörder spiele

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#717

 

 

Klar was. Manche so schreiben gewaltspiele 

 

Theoretisch ist lego Harry Potter für ps3 auch ein Gewalt Spiel du kannst kämpfen und die Todesser mit todesflüchen bombardieren etc 

Nur als Beispiel.   Dann müsste man theoretisch jedes Spiel verbieten wo man irgendwann mal jemanden tötetet oder ko schlägt etc.  lächerlich 

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#716

Zitat von: Kim

Zum Titel des Threads: Nein.

 

Kleines Statement von mir:

Ich bin nun 18 1/2 Jahre alt, werde im Sommer dieses Jahres 19 und habe meinen ersten Ego-Shooter (den Namen lasse ich mal weg da der sowieso zensiert wird) angefasst da war ich 9 Jahre alt, also noch im frühen Kindesalter.

Zugegeben, von manchen Spielen habe ich auch Albträume bekommen. Doch grundsätzlich lässt sich sagen, es gibt in Deutschland einen Jugendschutz. Die meisten "Killerspiele" werden mit einer Altersfreigabe ab 16 oder 18 Jahren ausgestattet. Nun bin ich keiner dieser engstirnigen Gesetzeshüter die sagen "unter 16/18 haben Kinder/Jugendliche die Finger von solchen Spielern zu lassen!"

Ich meine, ich habe früher selber Spiele gespielt die für mein Alter nicht freigegeben waren.

Dennoch bin ich dagegen wenn beispielsweise schon 12 Jährige Ego-Shooter für Personen ab 18 Jahren spielen.

Und auch die Eltern stehen in der Verantwortung nicht grundlos alles zu verbieten wo ein blaues oder rotes Logo drauf ist sondern sich mit ihren Kindern und den Spielen für die sie sich interessieren auseinanderzusetzen und zu schauen wie ihr Kind auf die im Spiel enthaltenen Szenen reagieren. Vielen 15 Jährigen kann man einen 18er Titel bereits bedenkenlos zutrauen, während es 19 Jährige gibt, die mit einem Spiel ab 12 Jahren absolut überfordert sind (ich mit Strategiespielen *grins*).

Und wenn man nun dafür sorgt, dass die Kinder Spiele spielen die sie seelisch nicht belasten, dann beugt man auch das Pseudo-Problem des angeblichen zukünftigen Amokläufers vor.

 

Nein ganz im Ernst. Nimmt man alleine mal die Zahl der Shooter-Spieler in Deutschland und die Gesamtzahl der bekannten Amokläufe bei denen "Killerspiele" mit im Spiel waren (haha Wortwitz) dann merkt man schon dass die Rechnung nicht ganz aufgeht.

 

Und wer der Meinung ist man solle solche Spiele verbieten weil dort Pixel erschossen werden, der soll erstmal eine ganze Hand voll Actionfilme verbieten, in denen Massenschießereien stattfinden.

Ach was Blödsinn, Filme sind ja Kunst! *ironie off*

.         

 

Ja. Absolut richtig :). Ein 12 jähriger ( hüst hüst ich ^^ ) sollte natürlich nicht  shooter spielen.  Aber dafür gibt es zB die Kindersicherung an der Konsole.    ?

[Testpassage von Modi gekürzt]

Kim (Gast) (18)

schrieb :

#715

Zum Titel des Threads: Nein.

 

Kleines Statement von mir:

Ich bin nun 18 1/2 Jahre alt, werde im Sommer dieses Jahres 19 und habe meinen ersten Ego-Shooter (den Namen lasse ich mal weg da der sowieso zensiert wird) angefasst da war ich 9 Jahre alt, also noch im frühen Kindesalter.

Zugegeben, von manchen Spielen habe ich auch Albträume bekommen. Doch grundsätzlich lässt sich sagen, es gibt in Deutschland einen Jugendschutz. Die meisten "Killerspiele" werden mit einer Altersfreigabe ab 16 oder 18 Jahren ausgestattet. Nun bin ich keiner dieser engstirnigen Gesetzeshüter die sagen "unter 16/18 haben Kinder/Jugendliche die Finger von solchen Spielern zu lassen!"

Ich meine, ich habe früher selber Spiele gespielt die für mein Alter nicht freigegeben waren.

Dennoch bin ich dagegen wenn beispielsweise schon 12 Jährige Ego-Shooter für Personen ab 18 Jahren spielen.

Und auch die Eltern stehen in der Verantwortung nicht grundlos alles zu verbieten wo ein blaues oder rotes Logo drauf ist sondern sich mit ihren Kindern und den Spielen für die sie sich interessieren auseinanderzusetzen und zu schauen wie ihr Kind auf die im Spiel enthaltenen Szenen reagieren. Vielen 15 Jährigen kann man einen 18er Titel bereits bedenkenlos zutrauen, während es 19 Jährige gibt, die mit einem Spiel ab 12 Jahren absolut überfordert sind (ich mit Strategiespielen *grins*).

Und wenn man nun dafür sorgt, dass die Kinder Spiele spielen die sie seelisch nicht belasten, dann beugt man auch das Pseudo-Problem des angeblichen zukünftigen Amokläufers vor.

 

Nein ganz im Ernst. Nimmt man alleine mal die Zahl der Shooter-Spieler in Deutschland und die Gesamtzahl der bekannten Amokläufe bei denen "Killerspiele" mit im Spiel waren (haha Wortwitz) dann merkt man schon dass die Rechnung nicht ganz aufgeht.

 

Und wer der Meinung ist man solle solche Spiele verbieten weil dort Pixel erschossen werden, der soll erstmal eine ganze Hand voll Actionfilme verbieten, in denen Massenschießereien stattfinden.

Ach was Blödsinn, Filme sind ja Kunst! *ironie off*

aus Mainz

Russia14 - Avatar

Postings: 206

Mitglied seit
02.10.2014

Russia14 - Avatar

Russia14 (18) aus Mainz

Postings: 206

Mitglied seit 02.10.2014

schrieb :

#714

Ich denke du weist welche Mission ich meine ^^ 

in der deutschen Version is ja zensiert. Lösung : in Österreich gibt s ne uncut Version mit deutscher Sprache 

 

ganz ehrlich das sind nur Pixel.  Genauso Isses kein Unterschied ob ich da Soldaten Pixel getötet werden oder zivilisten Pixel ....

Postings 714 bis 723 von 763