Thema: knight war (meine geschichte, bitte bewerten!!!)

(104 Postings)

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (23) aus

schrieb :

#1

Das ist eine Geschichte von mir und ich wurde es toll finden wenn mir jemand Rückmeldung geben würde (ruhig auch Kritik, sonst bringt das ja nichts)

 

KNIGHT WAR

Es klingelte an der Tür "Fey, kannst du bitte aufmachen?" "Nee, geht grad nich." "wiso nicht?" "Ich bin gerade oben, und wenn ich jetzt noch runterlaufen würde käme ich zu spät!" "Ausrede.", brummte Mutter von unten und schlurfte zur Tür. "Hau ab", brummte ich meinem Bruder über die Schulter zu. "Schon wieder! Immer merkst du es wenn ich in dein Zimmer gehe obwohl du in einem anderen Zimmer sitzt!", ich machte meine Hausaufgeben für gewöhnlich im Arbeitszimmer meines Vaters."Du bist dabei eben zu laut. Was wolltest du überhaupt in meinem Zimmer?", ich starrte auf meinen Laptop. "Nichts,nichts! Wirklich nicht!" "Ach, und die wahrheit?", ich hatte mich umgedreht und dorchlöcherte meinen Bruder mit einem Finsteren Blick. "Ähh... also meine Bundstifte..." "Schon kapiert! Nimm sie dir und hau ab, aber ich möchte sie auch WIEDER HABEN!""Ja, dankeschön." "Bitte",grummelte ich, und wendete mich wieder meinem Lappi zu. Phase 6. Vokabel. Bäää. Meine Laune war heute mal wieder auf den Tiefpunkt geraten. "Fey!",rief meine Mutter mich von unten. "Komm bitte mal!" "Was'n jetzt schon wieder?" "Du hast Post!", trällerte es zu mir hoch. "Von wem

denn?" "Warte.. oh!" "Ich höre..." "Von der Casian Privat Schule." "Was?!?" Mit einem Satz wahr ich auf den Beinen. Die Casian Privat Schule wahr eine sehr hohe Schule, ein Internat. Keiner kannte die Leute die dort zu Schule gingen, die meisten sagen es ist eine Schule für reiche, und die wollen mit uns nichts zu tun haben. Ich ging auf eine sehr niedrige Schule, denn meine Mutter hatte kaum Geld und mein Vater hat uns verlassen. Ich habe ihn nie kennen gelernt, aber ich glaube er wahr keiner von den Typen die seiner Tochter was zum Geburtstag schenken. "Ja, wirklich." "Was wollen die von mir?" Ich war schon fast bei Mama als ich sie aufjuchzen hörte. "Was ist los? Etwas schlimmes?", ich war unten angekommen. "Nein, ganz und gar nicht! sie bieten dir einen Platz an ihrem Internat an!" "Was? das können wir doch nie im Leben bezahlen!" "Oh, daran hättest du mich jetzt nicht erinnern dürfen.", sagte meine Mutter enttäuscht. "Bist du dir sicher das er an mich adressiert ist?", fragte ich zur sicherheit nch einmal "Ja." Sie streckte mir den Brief zu. Darauf stand in einer ungewohnlich fließenden Schreibschrift:

Fey Lafayette Mae

In der Heide 12

48163 Münster Albachten

"Die kennen sogar meinen zweiten Namen! Äh Mama..." "Ja?" Ich find es übriegens nicht so toll wenn du meine Briefe liest." "Schon klar, aber ich hab nur die ersten Zeilen gelesen!"Verteidigte sich meine Mutter."Ich lese ihn mal ganz, vielleicht liegt eine verwechslung vor." "Mach das." Ich vertiefte mich in die Zeilen. Plötzlich schnappte ich nach Luft. "Was ist?" "Hier steht: 'auf grund einer bei ihnen festgestellten, seltenen Begabung laden wir sie ein, auf unsere Kosten, diese Schule zu besuchen und hier zu studieren." "Seltende begabung?", Meine Mutter war genauso verdattert wie ich

 

sry, keine Zeit mehr, schreib später weiter...hoffe auf bewertung

M.

Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 85 bis 94 von 104

Molly (Gast) (15)

schrieb :

#94

<3 <3 <3 für dein alter kannst du echt krass gut schreiben! Daraus kann nen richtiges Buch werden!!! Mach weiter so ;3

Tr**** (abgemeldet) - Avatar
Tr**** (abgemeldet) - Avatar

Tr**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#93

Zitat von: Lightsword

Der Teil ist jetzt eeeetwas länger............:

 

Als erstes schlage ich das Buch Welt der Krieger - heute und vor Tausend Jahren auf. Die Einleitung überfliege ich nur. Es geht darum das früher nur Magier lebten. Also auch normale Menschen, aber nicht solche Muskelprotze wie die anderen hier. Von Zeit zu Zeit wurden es weniger Magier, und irgendwann gab es dann eben die ersten Waffenmeister. Waffenmeister sind die Muskelprotze. Sie sind zwar nicht viel schwächer als Magier, aber da Magier auch über sehr weite Distanzen zaubern können, und Waffenmeister kürzere Angriffsfelder als sie haben, hatten sie kaum eine Chance gegen Magier. Außerdem muss der Waffenmeister wirklich sehr stark sein um einem Magier auch im Nahkampf gewachsen zu sein. Da es aber zunehmend weniger Magier gab, hatten auch die Waffenmeister immer bessere Chancen, da sie meistens gegen ihresgleichen kämpften. Na, und irgendwann gab es dann gar keine Magier mehr. So hab ich das jedenfalls verstanden.

Dann kommt noch ein Vorwort. Das überblättere ich aber nun wirklich einfach. Auf der nächsten Seite leuchtet mir große Schrift entgegen.

1. Teil

Die Welt der Magier

 

In den folgenden Kapiteln werden wir sie in die alte Welt der Magier einweisen. Es sind alte Schriften enthalten, und andere Materialien, um sie in die Welt der der alten göttlichen einzuweisen. In diesem Buch finden sie alles über ihre Lebensweise.

 

Ich blättere um und stöhne auf. Die nächste Seite ist von oben bis unten mit winzig kleiner Schrift versehen. Ich lege das Buch aufgeschlagen neben mich auf den Nachttisch und greife zu dem anderen Buch. Krieger in der Verbindung zur Magie. Auch hier gibt es eine Einleitung. Dieses mal ist sie jedoch kürzer:

Magier, die Uralten Krieger. Oft werden sie auch als göttliche Kämpfer bezeichnet, da man annimmt das sie ihre Kraft unter anderem auch aus übernatürlichen Dingen ziehen. Das Reich Gottes, die Lebenskraft, der Anfang aller und allem. In diesem Band über die göttlichen Kämpfer wollen wir sie in Technik und Glauben dieser einweisen.

Aber auch in diesem Buch ist die Schrift der Kapitel winzig, und umfasst um die 200 Seiten. Seufzend lege ich das Buch auf das andere. Lesen ist einfach nicht so mein Ding. Ich war schon immer viel lieber draußen. Auch die Schule fand ich immer nervig. Das lernen ging eigentlich, aber spätestens beim Stillsitzen hakte es dann. Auch jetzt, auf dem weichen Bett in meinem Zimmer auf der 'Casian Privatschule' merke ich wie sehr ich meine Kindergarten Zeit vermisse. Schwungvoll springe ich vom Bett und laufe auf die Tür zu. Der Gang ist leer, das Licht ist aber an. Ich laufe die Treppen hinunter, immer zwei Stufen auf einmal nehmend, grade Wegs auf die große Gartentür zu. Vor ihr bleibe ich stehen, schließe die Augen, und versuche mich zu entspannen. Ich hebe die Arme bis meine Fingerspitzen ungefähr auf Höhe der Türklinke sein müssen und bündle meine ganze Konzentration. Dieses mal ist es schon viel einfacher. Wieder spüre ich diese warme Kraft durch meinen Körper flitzen und sich schließlich, an meinen Fingerspitzen, von meinem Körper zu lösen. Ich öffne die Augen. Der Wind bläst leicht durch die offene Tür und lässt meine Haare in der Luft tanzen. Langsam setze ich mich in Bewegung. Ich weiß nicht ob durch den Wind oder einfach nur so, aber hinter mir schließt sich die Tür wieder. Ich schlüpfe aus meinen Balerinas und laufe barfuß über den Rasen. Ich lege einen kleinen Sprint hin, dann lasse ich mich lachend auf den Rasen sinken. Ich drehe mich auf die Seite und schließe die Augen. Jetzt könnte ich schlafen. Plötzlich erinnere ich mich an m´den Traum. Es passiert selten das ich an Träume denke, egal wie oft ich sie schon geträumt habe. Oft vergesse ich sie einfach wieder. Am liebsten würde ich jetzt auch solche tollen Feuerkugeln machen können. Also, nicht um jemanden umzubringen oder so! Einfach nur weil es total faszinierend aussah. 'Dann versuch es doch. Du kannst es' Hä?!? Ich fahre hoch und schaue mich um. Weit und breit niemand zu sehen. 'Versuch es einfach. Ich rede nicht gerne. Du müsstest wissen wie du es anstellen solltest.' Casian? Ziemlich sicher Casian. Aber wie macht der das? 'Versuch es.' OK..... Schnell komme ich auf die Füße. Ich richte meine Arme nach vorne nd schließe die Augen. Nee, Augen noch mal auf. Ich kann ja schlecht die Casian zerstören. Also Arme nach oben und Augen wieder zu. Zum dritten mal an diesem Tag bündle ich all meine Konzentration und all meine Kraft. Nur dieses mal nicht nur um eine Tür auf zu kriegen. Nun gilt meine volle Konzentration der Kraft in mir. Ich spüre wie sie durch meine Arme und meine Hände zu meinen Fingerspitzen durchdringt, aber dort lasse ich sie nicht weiter. Sie sammelt sich in meinen Händen. Ich glaube ich habe inzwischen schon so ein bisschen raus wie man mit dieser Kraft umgeht. Ich will einen großen Feuerball, also brauche ich auch viel Kraft. Also darf ich die Kraft noch nicht loslassen. Ich versuche mehr Kraft aus mir zu kriegen, doch gleichzeitig merke ich wie viel Kraft mich dies Kostet. Kurz bevor ich vor Erschöpfung zusammenbrechen zu drohe, lasse ich die Kraft frei Richtung Himmel flitzen. Ich falle rücklings ins Gras. Die Augen weit geöffnet. Ich sehe noch den riesigen Feuerball im hellblauen Himmel, dann verlassen mich die Kräfte endgültig und alles wird schwarz. Das einzige was ich noch höre ist eine wohl bekannte Stimme in meinem Inneren. 'Gut gemacht.'

Super!

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#92

 Der Teil ist jetzt eeeetwas länger............:

 

Als erstes schlage ich das Buch Welt der Krieger - heute und vor Tausend Jahren auf. Die Einleitung überfliege ich nur. Es geht darum das früher nur Magier lebten. Also auch normale Menschen, aber nicht solche Muskelprotze wie die anderen hier. Von Zeit zu Zeit wurden es weniger Magier, und irgendwann gab es dann eben die ersten Waffenmeister. Waffenmeister sind die Muskelprotze. Sie sind zwar nicht viel schwächer als Magier, aber da Magier auch über sehr weite Distanzen zaubern können, und Waffenmeister kürzere Angriffsfelder als sie haben, hatten sie kaum eine Chance gegen Magier. Außerdem muss der Waffenmeister wirklich sehr stark sein um einem Magier auch im Nahkampf gewachsen zu sein. Da es aber zunehmend weniger Magier gab, hatten auch die Waffenmeister immer bessere Chancen, da sie meistens gegen ihresgleichen kämpften. Na, und irgendwann gab es dann gar keine Magier mehr. So hab ich das jedenfalls verstanden.

Dann kommt noch ein Vorwort. Das überblättere ich aber nun wirklich einfach. Auf der nächsten Seite leuchtet mir große Schrift entgegen.

1. Teil

Die Welt der Magier

 

In den folgenden Kapiteln werden wir sie in die alte Welt der Magier einweisen. Es sind alte Schriften enthalten, und andere Materialien, um sie in die Welt der der alten göttlichen einzuweisen. In diesem Buch finden sie alles über ihre Lebensweise.

 

Ich blättere um und stöhne auf. Die nächste Seite ist von oben bis unten mit winzig kleiner Schrift versehen. Ich lege das Buch aufgeschlagen neben mich auf den Nachttisch und greife zu dem anderen Buch. Krieger in der Verbindung zur Magie. Auch hier gibt es eine Einleitung. Dieses mal ist sie jedoch kürzer:

Magier, die Uralten Krieger. Oft werden sie auch als göttliche Kämpfer bezeichnet, da man annimmt das sie ihre Kraft unter anderem auch aus übernatürlichen Dingen ziehen. Das Reich Gottes, die Lebenskraft, der Anfang aller und allem. In diesem Band über die göttlichen Kämpfer wollen wir sie in Technik und Glauben dieser einweisen.

Aber auch in diesem Buch ist die Schrift der Kapitel winzig, und umfasst um die 200 Seiten. Seufzend lege ich das Buch auf das andere. Lesen ist einfach nicht so mein Ding. Ich war schon immer viel lieber draußen. Auch die Schule fand ich immer nervig. Das lernen ging eigentlich, aber spätestens beim Stillsitzen hakte es dann. Auch jetzt, auf dem weichen Bett in meinem Zimmer auf der 'Casian Privatschule' merke ich wie sehr ich meine Kindergarten Zeit vermisse. Schwungvoll springe ich vom Bett und laufe auf die Tür zu. Der Gang ist leer, das Licht ist aber an. Ich laufe die Treppen hinunter, immer zwei Stufen auf einmal nehmend, grade Wegs auf die große Gartentür zu. Vor ihr bleibe ich stehen, schließe die Augen, und versuche mich zu entspannen. Ich hebe die Arme bis meine Fingerspitzen ungefähr auf Höhe der Türklinke sein müssen und bündle meine ganze Konzentration. Dieses mal ist es schon viel einfacher. Wieder spüre ich diese warme Kraft durch meinen Körper flitzen und sich schließlich, an meinen Fingerspitzen, von meinem Körper zu lösen. Ich öffne die Augen. Der Wind bläst leicht durch die offene Tür und lässt meine Haare in der Luft tanzen. Langsam setze ich mich in Bewegung. Ich weiß nicht ob durch den Wind oder einfach nur so, aber hinter mir schließt sich die Tür wieder. Ich schlüpfe aus meinen Balerinas und laufe barfuß über den Rasen. Ich lege einen kleinen Sprint hin, dann lasse ich mich lachend auf den Rasen sinken. Ich drehe mich auf die Seite und schließe die Augen. Jetzt könnte ich schlafen. Plötzlich erinnere ich mich an m´den Traum. Es passiert selten das ich an Träume denke, egal wie oft ich sie schon geträumt habe. Oft vergesse ich sie einfach wieder. Am liebsten würde ich jetzt auch solche tollen Feuerkugeln machen können. Also, nicht um jemanden umzubringen oder so! Einfach nur weil es total faszinierend aussah. 'Dann versuch es doch. Du kannst es' Hä?!? Ich fahre hoch und schaue mich um. Weit und breit niemand zu sehen. 'Versuch es einfach. Ich rede nicht gerne. Du müsstest wissen wie du es anstellen solltest.' Casian? Ziemlich sicher Casian. Aber wie macht der das? 'Versuch es.' OK..... Schnell komme ich auf die Füße. Ich richte meine Arme nach vorne nd schließe die Augen. Nee, Augen noch mal auf. Ich kann ja schlecht die Casian zerstören. Also Arme nach oben und Augen wieder zu. Zum dritten mal an diesem Tag bündle ich all meine Konzentration und all meine Kraft. Nur dieses mal nicht nur um eine Tür auf zu kriegen. Nun gilt meine volle Konzentration der Kraft in mir. Ich spüre wie sie durch meine Arme und meine Hände zu meinen Fingerspitzen durchdringt, aber dort lasse ich sie nicht weiter. Sie sammelt sich in meinen Händen. Ich glaube ich habe inzwischen schon so ein bisschen raus wie man mit dieser Kraft umgeht. Ich will einen großen Feuerball, also brauche ich auch viel Kraft. Also darf ich die Kraft noch nicht loslassen. Ich versuche mehr Kraft aus mir zu kriegen, doch gleichzeitig merke ich wie viel Kraft mich dies Kostet. Kurz bevor ich vor Erschöpfung zusammenbrechen zu drohe, lasse ich die Kraft frei Richtung Himmel flitzen. Ich falle rücklings ins Gras. Die Augen weit geöffnet. Ich sehe noch den riesigen Feuerball im hellblauen Himmel, dann verlassen mich die Kräfte endgültig und alles wird schwarz. Das einzige was ich noch höre ist eine wohl bekannte Stimme in meinem Inneren. 'Gut gemacht.'

 

Ic**** (abgemeldet) - Avatar
Ic**** (abgemeldet) - Avatar

Ic**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#91

Zitat von: Lightsword

Hier kommt noch mal ein (leider wieder sehr kleiner, aber beim nächsten mal kommt ein längerer und spannenderer Teil!!!) Teil:

 

Keiner wundert sich recht das ich mich mit meinem Brot zu ihnen an den Tisch setze. Bianca sagt sogar etwas: „Hey, das war echt krass mit der Tür vorhin!“ ich lächle sie dankend an. „Dankeschön. Ich fand's auch hamma. Ich wusste ja gar nicht das so was geht.“ Bianca lachte laut auf. „Was ist?“ „Naja, nichts gegen dich, es ist ja eigentlich klar das du so was noch nie gesehen geschweige denn gemacht hast, aber es ist schon ein bisschen komisch das du von dem was du kannst nicht mal weißt wie es gehen soll.“ „Das stimmt, aber jatzt weiß ich es ja.“ „Wie machst du es denn?“ Mein Blick wandert zu Ryan. Dieser schaut mich fragend an. „Mh... Ich muss es wirklich wollen und mich ganz darauf konzentrieren.“ „Und dann kannst du zaubern?“ „Ich schätze. Bis jetzt war das mit der Tür das erste mal das ich überhaupt gezaubert habe.“ „Na dann.“ „Theoretisch bist du mit deinem Magierbegabung viel mächtiger als wir, oder? Ich meine, wenn du richtig gut zaubern kannst, sieht das dann so aus wie zum Beispiel in Fantasy Filmen?“ „Ich weiß es noch nicht. Kann aber sein. Wow, das wäre echt krass wenn ich so gut zaubern könnte wie die in den Filmen immer.“

Ich unterhalte mich noch bis ich fertig mit essen bin. Ich glaube ich habe mich mit den anderen wieder vertragen, auch wenn wir uns darüber jetzt nicht unterhalten haben. Ich bin froh das ich mit den anderen wieder normal reden kann. Nur Tresh hat nichts gesagt. Keine Ahnung was der gegen mich hat. Jedenfalls gehe ich nach dem Essen hoch in mein Zimmer und fange endlich an die Bücher zu lesen die Casian mir gegeben hat.

Weiter!

Ne**** (abgemeldet) - Avatar
Ne**** (abgemeldet) - Avatar

Ne**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#90

Zitat von: Lightsword

Hier kommt noch mal ein (leider wieder sehr kleiner, aber beim nächsten mal kommt ein längerer und spannenderer Teil!!!) Teil:

 

Keiner wundert sich recht das ich mich mit meinem Brot zu ihnen an den Tisch setze. Bianca sagt sogar etwas: „Hey, das war echt krass mit der Tür vorhin!“ ich lächle sie dankend an. „Dankeschön. Ich fand's auch hamma. Ich wusste ja gar nicht das so was geht.“ Bianca lachte laut auf. „Was ist?“ „Naja, nichts gegen dich, es ist ja eigentlich klar das du so was noch nie gesehen geschweige denn gemacht hast, aber es ist schon ein bisschen komisch das du von dem was du kannst nicht mal weißt wie es gehen soll.“ „Das stimmt, aber jatzt weiß ich es ja.“ „Wie machst du es denn?“ Mein Blick wandert zu Ryan. Dieser schaut mich fragend an. „Mh... Ich muss es wirklich wollen und mich ganz darauf konzentrieren.“ „Und dann kannst du zaubern?“ „Ich schätze. Bis jetzt war das mit der Tür das erste mal das ich überhaupt gezaubert habe.“ „Na dann.“ „Theoretisch bist du mit deinem Magierbegabung viel mächtiger als wir, oder? Ich meine, wenn du richtig gut zaubern kannst, sieht das dann so aus wie zum Beispiel in Fantasy Filmen?“ „Ich weiß es noch nicht. Kann aber sein. Wow, das wäre echt krass wenn ich so gut zaubern könnte wie die in den Filmen immer.“

Ich unterhalte mich noch bis ich fertig mit essen bin. Ich glaube ich habe mich mit den anderen wieder vertragen, auch wenn wir uns darüber jetzt nicht unterhalten haben. Ich bin froh das ich mit den anderen wieder normal reden kann. Nur Tresh hat nichts gesagt. Keine Ahnung was der gegen mich hat. Jedenfalls gehe ich nach dem Essen hoch in mein Zimmer und fange endlich an die Bücher zu lesen die Casian mir gegeben hat.

 

WoW, supppiiiii, schreib bitte weiter!!

I love this story!!

 

glg Ny<3

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#89

Hier kommt noch mal ein (leider wieder sehr kleiner, aber beim nächsten mal kommt ein längerer und spannenderer Teil!!!) Teil:

 

Keiner wundert sich recht das ich mich mit meinem Brot zu ihnen an den Tisch setze. Bianca sagt sogar etwas: „Hey, das war echt krass mit der Tür vorhin!“ ich lächle sie dankend an. „Dankeschön. Ich fand's auch hamma. Ich wusste ja gar nicht das so was geht.“ Bianca lachte laut auf. „Was ist?“ „Naja, nichts gegen dich, es ist ja eigentlich klar das du so was noch nie gesehen geschweige denn gemacht hast, aber es ist schon ein bisschen komisch das du von dem was du kannst nicht mal weißt wie es gehen soll.“ „Das stimmt, aber jatzt weiß ich es ja.“ „Wie machst du es denn?“ Mein Blick wandert zu Ryan. Dieser schaut mich fragend an. „Mh... Ich muss es wirklich wollen und mich ganz darauf konzentrieren.“ „Und dann kannst du zaubern?“ „Ich schätze. Bis jetzt war das mit der Tür das erste mal das ich überhaupt gezaubert habe.“ „Na dann.“ „Theoretisch bist du mit deinem Magierbegabung viel mächtiger als wir, oder? Ich meine, wenn du richtig gut zaubern kannst, sieht das dann so aus wie zum Beispiel in Fantasy Filmen?“ „Ich weiß es noch nicht. Kann aber sein. Wow, das wäre echt krass wenn ich so gut zaubern könnte wie die in den Filmen immer.“

Ich unterhalte mich noch bis ich fertig mit essen bin. Ich glaube ich habe mich mit den anderen wieder vertragen, auch wenn wir uns darüber jetzt nicht unterhalten haben. Ich bin froh das ich mit den anderen wieder normal reden kann. Nur Tresh hat nichts gesagt. Keine Ahnung was der gegen mich hat. Jedenfalls gehe ich nach dem Essen hoch in mein Zimmer und fange endlich an die Bücher zu lesen die Casian mir gegeben hat.

Vi**** (abgemeldet) - Avatar
Vi**** (abgemeldet) - Avatar

Vi**** (abgemeldet) (20)

schrieb :

#88

Zitat von: Lilly*

 

Ist ja nicht schlimm :)   Ich finde die Geschichte echt toll!

Genau!

Lilly* (Gast) (11)

schrieb :

#87

Zitat von: Lightsword

Hier noch ein (leider seeeehr kurzer, es tut mir leiiiiiiid :'( ) Teil:

 

Das Brot schmeckt echt ganz OK, so gut wie Brot eben schmecken kann, aber das ist mir gerade echt so was von egal. Ich versuche aufzuschnappen was die anderen im Esssaal reden, aber es kommen nur Bruchstücke von einzelnen Wörtern durch die Tür. Komisch, Mot und mich haben sie gestern doch auch gehört als wir vor der Tür standen. Bei dem Gedanken an den Vorfall fallen mir auch die anderen wieder ein. Zum Beispiel der als ich in den Innenhof wollte und mich beim versuch die Tür zu öffnen erst mal gelegt hab. Wenn ich jetzt zurück denke fange ich an zu lachen so komisch muss es für die anderen ausgesehen haben. Dafür das ich gerade den zweiten Tag hier bin ist mir echt viel passiert. Plötzlich komme ich mir Idiotisch vor. Wenn irgendwer etwas gemacht hätte was man ihm eigentlich nicht zutraut, oder was man einfach noch nie gesehen hat, hätte ich bestimmt auch erst vor Staunen nichts gesagt. Ich springe von der Ablage und und schreite entschlossen zur Tür. Die Klinke fühlt sich kalt an. Langsam drücke ich sie runter.

Ist ja nicht schlimm :)   Ich finde die Geschichte echt toll!

Li**** (abgemeldet) - Avatar
Li**** (abgemeldet) - Avatar

Li**** (abgemeldet) (23)

schrieb :

#86

Hier noch ein (leider seeeehr kurzer, es tut mir leiiiiiiid :'( ) Teil:

 

Das Brot schmeckt echt ganz OK, so gut wie Brot eben schmecken kann, aber das ist mir gerade echt so was von egal. Ich versuche aufzuschnappen was die anderen im Esssaal reden, aber es kommen nur Bruchstücke von einzelnen Wörtern durch die Tür. Komisch, Mot und mich haben sie gestern doch auch gehört als wir vor der Tür standen. Bei dem Gedanken an den Vorfall fallen mir auch die anderen wieder ein. Zum Beispiel der als ich in den Innenhof wollte und mich beim versuch die Tür zu öffnen erst mal gelegt hab. Wenn ich jetzt zurück denke fange ich an zu lachen so komisch muss es für die anderen ausgesehen haben. Dafür das ich gerade den zweiten Tag hier bin ist mir echt viel passiert. Plötzlich komme ich mir Idiotisch vor. Wenn irgendwer etwas gemacht hätte was man ihm eigentlich nicht zutraut, oder was man einfach noch nie gesehen hat, hätte ich bestimmt auch erst vor Staunen nichts gesagt. Ich springe von der Ablage und und schreite entschlossen zur Tür. Die Klinke fühlt sich kalt an. Langsam drücke ich sie runter.

aus NRW

@soleil!:D*juicey@ - Avatar

Postings: 120

Mitglied seit
11.06.2011

@soleil!:D*juicey@ - Avatar

@soleil!:D*juicey@ (22) aus NRW

Postings: 120

Mitglied seit 11.06.2011

schrieb :

#85

hey ähm valentina2001<3 was meinst du das passt irgendwie nicht! ?= :)

Postings 85 bis 94 von 104