Halloween-Rezept: Eiskaltes Händchen in grausiger Grütze

Teil 2 von 13

von Britta Pawlak und Andreas Fischer

Sieht ganz schön ekelig aus - ist aber ein richtig leckeres Dessert. Die "eiskalte Hand" besteht nämlich aus Vanillepudding, die Fingernägel sind aus Mandelstückchen und das "Blut" ist in Wirklichkeit Rote Grütze. Wenn deinen Partygästen nicht der Appetit vergangen ist, dann wird es ihnen auf jeden Fall schmecken!

Werbung (warum?)

(Quelle: Helles Köpfchen )

Dafür brauchst du:

  • Vanille-Pudding
  • Milch (je nach Pudding ca. 1/2 Liter)
  • Zucker
  • Rote Grütze im Glas
  • Mandelstückchen (in Scheiben)
  • einen Einmal-Handschuh

(Quelle: Helles Köpfchen )

Werbung (warum?)


Zuerst kochst du den Vanille-Pudding nach der Anleitung, die auf der Packung steht. Normalerweise brauchst du einen halben Liter Milch. Davon nimmst du ungefähr 6 Esslöffel und gibst sie in eine Schüssel.

(Quelle: Helles Köpfchen )


Darin rührst du das Puddingpulver zusammen mit dem Zucker an. Achte darauf, dass sich keine Klümpchen bilden. Die restliche Milch kochst du auf, nimmst sie von der Kochstelle und rührst die Pudding-Masse ein.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Dann kochst du das Ganze noch einmal kurz auf, bis der Pudding dickflüssig wird. Nimm ihn von der Kochplatte. Jetzt wäschst du den Einmal-Handschuh mit warmen Wasser gut aus - achte darauf, dass er nicht reißt. Warte, bis der Pudding etwas abgekühlt ist, rühre ihn dabei aber immer mal wieder um.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Die Masse soll nicht mehr kochend heiß, aber noch nicht fest geworden sein, wenn du sie in den Handschuh füllst. Sonst verteilt sich der Pudding nicht mehr gut. Beim Einfüllen sollte dir jemand helfen und den Handschuh aufhalten, während du mit einem Löffel die Masse verteilst. Achte darauf, dass auch jeder "Finger" gut mit Pudding gefüllt ist. Verknote den Handschuh mit einem Gummiband oder Ähnlichem.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Jetzt kommt der Handschuh in die Tiefkühltruhe. Tipp: Ist er sehr prall gefüllt mit Pudding, dann beschwere den "Handrücken" etwas, indem du im Tiefkühlfach einen (nicht zu schweren) Gegenstand darauf legst. Das bringt die Hand dann noch besser in Form. Bis der Pudding richtig fest geworden ist, kann es einige Stunden dauern. Je härter er ist, desto leichter wirst du den Handschuh danach entfernen können, ohne die Form zu beschädigen.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Nun nimmst du den geforenen Pudding aus dem Tiefkühlfach und schneidest den Handschuh vorsichtig mit einer Schere oder einem Messer auf. Ziehe ihn beim Schneiden etwas nach oben, damit die geformte Hand nicht beschädigt wird. Ein paar Unebenheiten können das Ganze sogar noch gruseliger erscheinen lassen - du kannst sie später aber auch sehr gut unter der Roten Grütze "verstecken". Lege die Hand auf den Teller, auf dem du sie später servieren möchtest und lasse sie etwas auftauen. Da Pudding auch noch bei Zimmertemperatur fest ist, wird die Form nun erhalten bleiben.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Verteile die Rote Grütze rund um die Hand und gebe etwas davon auf den "Handrücken". Um die Hand noch echter aussehen zu lassen, kannst du mit einer Gabel oder einem Messer noch ein paar Furchen in die Finger einritzen.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )


Jetzt sind die "Fingernägel" an der Reihe. Suche dir von der Form und Größe her passende Mandelstückchen aus und drücke sie vorsichtig in den Pudding, damit sie nicht zerbrechen.

(Quelle: Helles Köpfchen )

(Quelle: Helles Köpfchen )

Fertig ist dein "Eiskaltes Händchen". GUTEN APPETIT!


Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!
Werbung (warum?)

91 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 2 von 13

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben. Wähle zwischen einem Stern (schlecht) und fünf Sternen (super). Zusätzlich kannst du einen Kommentar abgeben. Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Jahre

Sterne*:

(1 Stern = schlecht, 5 Sterne = super)