ANZEIGE

Benin

Teil 7 von 55

von Kai Hirschmann

ANZEIGE
Benin(Afrika)


Benin ist eines der ärmsten Länder in Westafrika. Im Norden liegen große Savannen und Baumwollfelder. Im Süden wuden die Regenwälder mittlerweile fast alle durch Brandrohdung vernichtet. Hier bauen Bauern Ölpalmen, Kokospalmen, Bananen und Ananasse an. Im Benin gibt es über 60 verschiedene Volksstämme. Obwohl die Menschen sehr arm sind und bereits viele Kinder mithelfen müssen, die Familie zu ernähren, trifft man hier viele fröhliche Menschen. Sie feiern gerne Feste, bei denen getrommelt, gesungen und getanzt wird. Aus dem Benin kommt auch ursprünglich der Voodoo-Kult. Nur wenige Familien können sich das Schulgeld für ihre Kinder leisten. Die müssen dann oft kilometerlang bei sengender Hitze und strömendem Regen laufen, um zur Schule zu kommen.


Größe des Landes
112.622 qkm

Hauptstadt
Porto Novo
Einwohner
7,05 Mio.
Landessprachen
Amtssprache:
  • Französisch
    Umgangssprachen
  • 60 afrikanische Sprachen
  • im Süden vorwiegend Fon/Yoruba
  • im Norden vorwiegend Bariba & Fulani
    • letzte Aktualisierung: 15.08.2009

      Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
      ANZEIGE

      7 Bewertungen für diesen Artikel

      Teil 7 von 55

      Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

      ANZEIGE