ANZEIGE

Ghana

Teil 16 von 55

von Sebastian Schwalbach

ANZEIGE
Ghana(Afrika)


(Quelle: Erik Kristensen)



Ghana liegt an der Küste Westafrikas am Atlantischen Ozean. Es grenzt im Westen an die Elfenbeinküste, östlich an Togo und zum Landesinneren an Burkina Faso. Ghana hat eine Fläche von 238.537 km und ist somit etwa so groß wie Großbritannien. Insgesamt leben in Ghana 22 Millionen Menschen. Die Hauptstadt Ghanas heißt Accra und liegt im Süden des Landes an der Küste. Accra ist Ghanas größte Stadt, hier leben über zwei Millionen Menschen. Viele Menschen ziehen von den kleinen Dörfern im Landesinnern in die Hauptstadt, weil sie hoffen hier einen Arbeitsplatz zu finden und sorgen dafür, dass Accra immer größer wird.

(Quelle: Wikipedia)

Die Menschen sprechen in Ghana viele verschiedene afrikanische Sprachen. Die offizielle Amtssprache von Ghana ist aber Englisch, das heißt dass die Menschen im Kontakt mit Behörden oder in der Schule englisch reden. Die Menschen in Ghana sind sehr religiös. Sie glauben an das Christentum, an verschiedene Naturreligionen oder den Islam.

Die Natur ist sehr vielfältig: Neben der Küstenregion findet man Savannen im Landesinneren. Über weite Teile des Landes erstreckt sich der riesige Volta-See. Er ist der größte künstlich angelegte Stausee der Welt. Im Südwesten des Landes befindet sich Regenwald. Hier gibt es eine große Pflanzen- und Tiervielfalt. Durch Abholzung der Bäume ist der Regenwald in den letzten Jahren aber immer kleiner geworden. Die Durchschnittstemperatur liegt in Ghana bei über 25 Grad, im Norden des Landes gibt es von April bis Oktober eine Regenzeit. Einer der wichtigsten Rohstoffe des Landes ist Gold, weshalb Ghana früher auch "Goldküste" genannt wurde.

Geschichte

Bereits im 15. Jahrhundert gründeten portugiesische Seefahrer einen Handelsstützpunkt an der Küste Ghanas. Sie handelten mit den Rohstoffen Gold, Silber und Diamanten. Seefahrer aus Großbritannien nutzten Ghana Ende des 18. Jahrhunderts zum Sklavenhandel. Menschen aus Ghana wurden entführt, auf Schiffe verfrachtet und nach Nordamerika verkauft. Nach dem Verbot des Sklavenhandels 1807 wurde Ghana unter dem Namen "Goldküste" britische Kolonie. Die britische Kolonialherrschaft hielt bis 1957 an. Am 6. März 1957 wurde Ghana unabhängig.

ANZEIGE

Politik

(Quelle: Ricardo Stuckert)

Kwame Nkrumah wurde 1957 zum ersten Staatspräsidenten Ghanas gewählt. Seine Herrschaft war aber nur von kurzer Dauer. Es gab Proteste gegen seine Politik, weil er die Menschen schlecht behandelte. Daraufhin wurde er abgewählt. Mehrere Jahre gab es anschließend einen Wechsel zwischen Militärherrschaften und demokratisch gewählten Regierungen. Mittlerweile gibt es eine stabile Regierung unter Präsident John Agyekum Kufuor. Kufuors Regierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Menschenrechtssituation in Ghana weiter zu verbessern und durch Tourismus neue Einnahmequellen zu erschließen. Ghanas wohl berühmtester Einwohner ist Kofi Annan. Bis 2006 war er Generalsekretär der Vereinten Nationen (UNO). Für seinen Einsatz zur Verbesserung der Menschanrechtssituation und für den Weltfrieden wird Annan von vielen Menschen in Ghana als Volksheld verehrt.

Kultur

(Quelle: Pixelquelle)

Musik spielt in Ghana eine sehr wichtige Rolle im täglichen Leben. In Bussen oder Geschäften sind oft Musikboxen angebracht, aus denen die typisch ghanaische Musik gespielt wird. Neben der Musik hat Kleidung für viele Menschen in Ghana eine große Bedeutung. Oft tragen die Menschen traditionelle Gewänder die mit nationalen Symbolen, wie Palmen oder Tierbildern geschmückt sind.


Größe des Landes
238.537 qkm

Hauptstadt
Accra
Einwohner
22 Mio
Landessprachen
  • Englisch (Amtssprache)
  • Twi
  • Fanti
  • Ga
  • Ewe
  • Dagbani
  • Hausa
  • Nzima

<

letzte Aktualisierung: 01.09.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

23 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 16 von 55

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE