Experiment: Trockenes Wasser?

Teil 2 von 13

von Sandra Müller

Dein Finger wird nass, wenn du ihn in Wasser tauchst. Klar, da bist du dir sicher.
Das folgende kleine Experiement zeigt, dass man auch dieses "Naturgesetz" austricksen kann.


Was du brauchst

  • Ein kleines Glas mit Wasser
  • einige Löffel gemahlenen Pfeffer

Und so funktioniert es

Streue vorsichtig den Pfeffer auf die ruhige Wasseroberfläche, bis diese vollständig bedeckt ist. Das Glas solltest du nun nicht mehr bewegen.

Tauche nun den Finger ein kleines Stück ins Wasser und ziehe ihn dann wieder heraus. Du wirst sehen: dein Finger ist trocken geblieben.

Warum denn bloß?

Der Pfeffer sorgt dafür, dass die Wassermoleküle enger zusammenrücken und eine Haut bilden. Physiker sagen, das Wasser hat nun eine höhere Oberflächenspannung. Nur wenn du mit starkem Druck deinen Finger ins Wasser tauchst, dann durchbrichst du die Wasserhaut - und dein Finger wird doch nass.

Klicke auf den Weiter-Pfeil rechts unten, um zum nächsten Experiment zu gelangen.
letzte Aktualisierung: 18.02.2010

Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!

49 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 2 von 13

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.