ANZEIGE

Experiment: Zweifarbige Nelken - Blumen färben

Teil 6 von 13

von Kai Hirschmann

ANZEIGE

Wenn eine Blume besonders kräftig leuchten soll, dann helfen manche Gärtnereien schon mal nach. Das kannst du schon lange.

Was du brauchst

  • (Quelle: Kai Hirschmann (Helles Köpfchen))

    Tinte in zwei verschiedenen Farben

  • zwei Reagenzgläser
    (die bekommst du in der Apotheke oder beim Arzt)
  • ein hohes Trinkglas
  • eine Schere
  • eine weiße Blume
    (zum Beispiel eine Nelke, Rose oder Dahlie)

So funktioniert es

(Quelle: Helles Köpfchen)

(Quelle: Kai Hirschmann (Helles Köpfchen))

Zur Vorbereitung musst du erst einmal die Tinte in die Reagenzgläser füllen. Das solltest du unbedingt über einem Waschbecken machen. Halte die Tintenpatrone in das Reagenzglas, und schneide dann die eine Seite mit der Schere ab. Nun drehe die Patrone um. Die Öffnung muss nun wieder im Reagenzglas sein. Es fließt aber noch keine Tinte.

Dafür musst du nun auch die andere Seite der Tintenpatrone abschneiden (wie du links sehen kannst). Erst dann fließt die ganze Tinte in das Reagenzglas. Du brauchst mehrere Patronen, bis das Reagenzglas etwa zu zwei Dritteln gefüllt ist. Fülle das Reagenzglas mit Wasser bis einen Zentimeter unter dem Rand auf.

(Quelle: Kai Hirschmann (Helles Köpfchen))

Stelle nun das Reagenzglas mit der Öffnung nach oben in das Glas. Mit das zweite Reagenzglas kommt die Tinte in der anderen Farbe.

Als nächstes musst du den Stil der Blume in der Mitte spalten. Auch dafür nimmst du am besten die Schere. Die beiden Enden des Stils kommen in die Reagenzgläser. Der Stil darüber sollte nicht allzu lang sein.

ANZEIGE

Nun musst du warten. Nach einigen Stunden färbt sich die weiße Blüte in den zwei Farben ein.

Warum ist das so?

(Quelle: Pixelio )

Die Blume nimmt Wasser auf, um nicht zu verwelken. Das Wasser wandert durch sehr kleine Kanäle in den Stängeln nach oben. In den Blütenblättern angelangt, lagern sich die Farbstoffe der Tinte ab. Da jedes Blütenblatt von anderen Kanälen versorgt wird, färben sie sich in verschiedenen Farben.

Klicke auf den Weiter-Pfeil rechts unten, um das nächste Experiment auszuprobieren. Mit dem Zurück-Pfeil gelangst du zum vorigen Experiment.

letzte Aktualisierung: 18.11.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

33 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 6 von 13

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE