Experiment: Frühreife Früchte

Die Wirkung des Gases Äthylen

Teil 5 von 13

Es kommt immer wieder vor, dass Nektarinen, Pfirsiche oder Avocados, die du gekauft hast, noch hart und unreif sind. Wenn du nicht so lange warten willst, bis sie schön weich und saftig sind, haben wir einen guten Tipp für dich.

ANZEIGE
Was brauchst du?

  • (Quelle: Kai Hirschmann (Helles Köpfchen))

    Unreife/ harte Nektarinen oder Pfirsiche

  • Recycling-Papier

So funktioniert es

Wickel einige Nektarinen in Papier ein. Nun lasse sie etwa zwei bis drei Tage lang an einem schattigen Ort liegen. Damit du einen Vergleich hast, lasse andere unreife Früchte aus der selben Obstschale ohne "Papiermantel" liegen.

Du wist sehen: Die eingepackten Früchte werden nach etwa zwei Tagen deutlich besser schmecken als die "nackten" Nektarinen.

Vorsicht: Da die eingepackten Früchte schneller reifen, können sie auch schneller verderben. Du solltest deshalb ab und zu kontrollieren, ob sie schon reif genug sind und sie wieder einpacken, falls sie noch zu hart sein sollten.

ANZEIGE
(Quelle: Kai Hirschmann (Helles Köpfchen))

Warum ist das so?

Dafür, dass die Frucht reif und süß wird, ist ein Gas verantwortlich: Äthylen. Dieses Gas beschleunigt die Reife-Phase. Wenn du die Nektarine einpackst, kann das Gas nicht so leicht entweichen und entfaltet seine volle Wirkung. Bei "nackten" Früchten verteilt sich das Gas schneller, deshalb ist seine Wirkung viel geringer. Bei harten Avocados funktioniert das übrigens auch sehr gut. Eingepackt werden sie nicht nur schneller reif, sondern es bilden sich außerdem auch kaum schwarze Stellen im Fruchtfleisch.

Klicke auf den Weiter-Pfeil rechts unten, um das nächste Experiment auszuprobieren. Mit dem Zurück-Pfeil gelangst du zum vorigen Experiment.

letzte Aktualisierung: 14.11.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

22 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 5 von 13

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE