Thema: Was denkst du über die Todesstrafe?

(1437 Postings)

aus Mainz

*Andreas* - Avatar

Postings: 77

Mitglied seit
30.06.2007

*Andreas* - Avatar

*Andreas* (46) aus Mainz

Postings: 77

Mitglied seit 30.06.2007

schrieb :

#1

Immer wieder entbrennen heftige Diskussionen um die Todesstrafe. In Europa ist sie abgeschafft worden - weltweit leben aber mehr als 60 Prozent aller Menschen in Ländern, in denen die Todesstrafe immer noch praktiziert wird, wie in den USA, in China, Indien, Vietnam, Iran oder Irak. Findest du das grausam oder gerecht? Ist die Todesstrafe selbst ein Verbrechen?
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 1198 bis 1207 von 1437

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#1207

Zitat von: Clarissa_

Ich mach mich jetzt damit sicher unbeliebt, aber ich finde, bei gewissen verbrechen insbesonders bei Wiederholung ist sie ganz ok. Aber nur wenn man wirklich 1000% sicher ist, dass es der Schuldige ist und wenn es genug zeit gab, um die Unschuld zu beweisen.
 

 

Ich glaube aber, dass Wiederholungen eher selten sind.

aus Wuppertal

Vampirgirl 96 - Avatar

Postings: 1115

Mitglied seit
06.08.2011

Vampirgirl 96 - Avatar

Vampirgirl 96 (25) aus Wuppertal

Postings: 1115

Mitglied seit 06.08.2011

schrieb :

#1206

Zitat von: Clarissa_

Ich mach mich jetzt damit sicher unbeliebt, aber ich finde, bei gewissen verbrechen insbesonders bei Wiederholung ist sie ganz ok. Aber nur wenn man wirklich 1000% sicher ist, dass es der Schuldige ist und wenn es genug zeit gab, um die Unschuld zu beweisen.
 

 

du machst dich nicht unbeliebt, sondern sagst nur deine Meinung.

 

Allerdings habe ich eine Frage: Wenn also jemand mehrere Menschen umgebracht hätte, würdest du also wirklich du persönlich diesen Menschen umbringen?

Ich glaube es ist eine viel härtere Strafe für den Vollstrecker, weil er mit diesen Schuldgefühlen leben muss und auch für den Täter wäre es eine viel stärkere Strafe, ihn mit den Schuldgefühlen leben zu lassen.

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#1205

Zitat von: Napoleon

Insgesamt stimme ich dir da vollkommen zu. Nur zu Punkt 6: Ist dann Freiheitsentzug (Gefängnis) nicht auch ein Verstoß gegen die Menschenrechte und somit unzulässig?

 

Ja, du hast Recht.

Aber sonst weiß ich nicht wie man Morde bestraffen soll...

Cl**** (abgemeldet) - Avatar
Cl**** (abgemeldet) - Avatar

Cl**** (abgemeldet) (22)

schrieb :

#1204

Ich mach mich jetzt damit sicher unbeliebt, aber ich finde, bei gewissen verbrechen insbesonders bei Wiederholung ist sie ganz ok. Aber nur wenn man wirklich 1000% sicher ist, dass es der Schuldige ist und wenn es genug zeit gab, um die Unschuld zu beweisen.
 

aus Kleinhinterforstel

Napoleon - Avatar

Postings: 191

Mitglied seit
19.04.2011

Napoleon - Avatar

Napoleon (22) aus Kleinhinterforstel

Postings: 191

Mitglied seit 19.04.2011

schrieb :

#1203

Zitat von: Dinoca

Aber trotzdem würd ich das nicht machen.

1.Eine Strafe soll zeigen, dass das was gemacht wurde, falsch war.Die Todesstrafe ist also ein Widerspruch, da man ja umgebracht wird.

2.Die Person, die der Mörder umgebracht hat, hatte noch Hoffnung.Der, der die Todestafe bekommt aber nicht, dass ist (meiner Meinung nach) ein ganz anderes Gefühl.

3.Egal, was ein Mensch gemacht hat, es wird deswegen nicht zum 'Tier'.

4.Der Mörder bereut das zwar (auf jeden Fall die meisten), aber er bekommt keine Chance, sich zu verbessern.

5.Die Todestrafe verhindert keine Verbrechen.

6.Verstößt gegen Menschenrechte (jeder hat ein Recht auf Leben, Freiheit & Sicherheit)

7.Auch in der Familie des Mörders sind alle traurig, weil ihnen jemandem weggenommen wird.

8.Die Todestrafe kann man auch Rache nennen.Rache=Daumen nach unten Icon

9.Kein Menschen darf entscheiden, wann das Leben eines anderen aufhört.

10.Am schlimmsten find ich das Gefühl, dass man weiß, dass man in ein paar Minuten das Leben vorbei ist, egal was man macht.Man kann so oft wie man will um Verzeihnug bitten, es wird sich nichts ändern.Ist für mich eins der schlimmsten Gefühle.

11.Für mich ist die Todesstrafe ein 100%iger Mord.

12.Auch wenn es schmerzfrei ist, find ich das unmenschlich, jemandem sowas anzutun.

13.Die Angehörige der Opfer freuen sich, dass jemand leidet (oder können sich freuen).

14.Aus einem verlorenen Leben werden es zwei.

15.  .....

 

Das waren jzt meine Gründe, aber ich bin mir sicher, dass es noch mehr gibt.

 

Ich weiß, dass es ganz schreckliche Verbrechen gibt und dass es ganz viele Menschen sehr traurig machen kann, aber ich finde man sollte es einfach akzeptieren, schließlich ist das Leben kein Wunschkonzert.

 

Aber am aller, aller, aller schlimmsten find ich, wenn jemand unschuldig ist und diese Strafe bekommt.

 

Es ist auch für mich schwer zu verstehen, dass es heute noch die Todestrafe gibt, man ist ja nicht mehr im Mittelalter!

 

LG Dinoca.

 

 

 

Insgesamt stimme ich dir da vollkommen zu. Nur zu Punkt 6: Ist dann Freiheitsentzug (Gefängnis) nicht auch ein Verstoß gegen die Menschenrechte und somit unzulässig?

aus einem Kuhkaff in Deutschland

olivchen - Avatar

Postings: 786

Mitglied seit
05.02.2011

olivchen - Avatar

olivchen (20) aus einem Kuhkaff in Deutschland

Postings: 786

Mitglied seit 05.02.2011

schrieb :

#1202

Zitat von: Dinoca

 

 

Aber trotzdem würd ich das nicht machen.

1.Eine Strafe soll zeigen, dass das was gemacht wurde, falsch war.Die Todesstrafe ist also ein Widerspruch, da man ja umgebracht wird.

2.Die Person, die der Mörder umgebracht hat, hatte noch Hoffnung.Der, der die Todestafe bekommt aber nicht, dass ist (meiner Meinung nach) ein ganz anderes Gefühl.

3.Egal, was ein Mensch gemacht hat, es wird deswegen nicht zum 'Tier'.

4.Der Mörder bereut das zwar (auf jeden Fall die meisten), aber er bekommt keine Chance, sich zu verbessern.

5.Die Todestrafe verhindert keine Verbrechen.

6.Verstößt gegen Menschenrechte (jeder hat ein Recht auf Leben, Freiheit & Sicherheit)

7.Auch in der Familie des Mörders sind alle traurig, weil ihnen jemandem weggenommen wird.

8.Die Todestrafe kann man auch Rache nennen.Rache=Daumen nach unten Icon

9.Kein Menschen darf entscheiden, wann das Leben eines anderen aufhört.

10.Am schlimmsten find ich das Gefühl, dass man weiß, dass man in ein paar Minuten das Leben vorbei ist, egal was man macht.Man kann so oft wie man will um Verzeihnug bitten, es wird sich nichts ändern.Ist für mich eins der schlimmsten Gefühle.

11.Für mich ist die Todesstrafe ein 100%iger Mord.

12.Auch wenn es schmerzfrei ist, find ich das unmenschlich, jemandem sowas anzutun.

13.Die Angehörige der Opfer freuen sich, dass jemand leidet (oder können sich freuen).

14.Aus einem verlorenen Leben werden es zwei.

15.  .....

 

Das waren jzt meine Gründe, aber ich bin mir sicher, dass es noch mehr gibt.

 

Ich weiß, dass es ganz schreckliche Verbrechen gibt und dass es ganz viele Menschen sehr traurig machen kann, aber ich finde man sollte es einfach akzeptieren, schließlich ist das Leben kein Wunschkonzert.

 

Aber am aller, aller, aller schlimmsten find ich, wenn jemand unschuldig ist und diese Strafe bekommt.

 

Es ist auch für mich schwer zu verstehen, dass es heute noch die Todestrafe gibt, man ist ja nicht mehr im Mittelalter!

 

LG Dinoca.

 

 

Ich hink zwar hinterher aber find ich auch !!

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#1201

Zitat von: Vampirgirl 96

Natürlich gibt es trotzdem noch die Möglichkeit zu zeigen, dass man sich verbessert hat aber was ist mit den ganzen Mördern, die so tun als hätten sie sich gebessert und am Ende, wenn sie draussen sind, bringen sie wieder welche um... da lasse ich die lieber im Gefängnis sitzen und warte, ob sie es wirklich ernst meinen und danach kann man ja immer noch weiter sehen ob er / sie es verdient hat, wieder frei zu kommen :)

Find ich gut :)

aus Wuppertal

Vampirgirl 96 - Avatar

Postings: 1115

Mitglied seit
06.08.2011

Vampirgirl 96 - Avatar

Vampirgirl 96 (25) aus Wuppertal

Postings: 1115

Mitglied seit 06.08.2011

schrieb :

#1200

Zitat von: Dinoca

 

Nein, natürlich hab ich's nicht vergessen :)^^

 

haha :) <3

aus Wuppertal

Vampirgirl 96 - Avatar

Postings: 1115

Mitglied seit
06.08.2011

Vampirgirl 96 - Avatar

Vampirgirl 96 (25) aus Wuppertal

Postings: 1115

Mitglied seit 06.08.2011

schrieb :

#1199

Zitat von: Vineuro

wieso leider?

Was bringt es, das gante Leben im Gefängnis zu sitzen und nicht beweisen zu können, dass man sich gebessert hat?

 

Natürlich gibt es trotzdem noch die Möglichkeit zu zeigen, dass man sich verbessert hat aber was ist mit den ganzen Mördern, die so tun als hätten sie sich gebessert und am Ende, wenn sie draussen sind, bringen sie wieder welche um... da lasse ich die lieber im Gefängnis sitzen und warte, ob sie es wirklich ernst meinen und danach kann man ja immer noch weiter sehen ob er / sie es verdient hat, wieder frei zu kommen :)

Dinoca - Avatar

Postings: 4272

Mitglied seit
11.04.2013

Dinoca - Avatar

Dinoca (23)

Postings: 4272

Mitglied seit 11.04.2013

schrieb :

#1198

Zitat von: Vineuro

wieso leider?

Was bringt es, das gante Leben im Gefängnis zu sitzen und nicht beweisen zu können, dass man sich gebessert hat?

Aber was ist wenn man sich nicht verbessert hat und so weiter macht?

Natürlich ist das wichtig zu zeigen, dass man sich verbessert hat, aber wie finden das die Angehörige der Opfer, die er früher umgebracht hat?Ich glaube, sie würden das ungerecht finden.

Postings 1198 bis 1207 von 1437