Märchenmond

Teil 12 von 21

von Kai Hirschmann

Heike und Wolfgang Hohlbein haben mit Märchenmond eine fantastische Fantasiewelt erschaffen. Die spannenden Geschichten voller Zauberer und Drachen garantieren hohen Lesespaß.

Die Fantasiewelt Märchenmond entsteht aus den Träumen der Menschen. Doch sie kann auch unsere Realität beeinflussen. (Quelle: Ueberreuter)

Die Schwester des jungen Kim liegt bewußtlos im Krankenhaus - und keiner weiß. warum sie ins Koma gefallen ist. Doch ein alter Mann, der Kim immer wieder über den Weg läuft, klärt ihn auf: Seine Schwester ist durch ein geheimes Portal in das Zauberland Märchenmond gereist, doch dort vom bösen Zauberer Boraas gefangengenommen worden. Kim ist der einzige, der sie befreien kann.

Also bricht auch er auf nach Märchenmond - und landet mitten in einem Krieg. Denn der böse Zauberer hat gerade begonnen, das friedliche Zauberreich mit seinen schwarzen Horden zu erobern. Zum Glück kann Kim Boraas erstmal entkommen, findet neue Freunde und versucht nun, nicht nur seine Schwester, sondern auch Märchenmond zu retten...

Die Geschichte von Märchenmond ist mit dem ersten Buch natürlich noch nicht zu Ende erzählt. Immer wieder zeigt sich, dass unsere Welt mit Märchenmond eng verwoben ist. Wenn die dunklen Kräfte in der Fantasiewelt die Oberhand gewinnen, dann hat das schlimme Auswikungen auf unsere Realität. Also reist Kim immer wieder zurück und besteht spannende Abenteuer, bis das Gleichgewicht der Welten wieder hergestellt ist.


Folgende Geschichten rund um Märchenmond sind bisher erschienen:

  1. Märchenmond
  2. Märchenmonds Kinder
  3. Märchenmonds Erben
  4. Die Zauberin von Märchenmond
  5. Das Märchen von Märchenmond (Nacherzählung des ersten Buchs)

Mehr über den Inhalt der weiteren Teile verraten wir in der Bildergalerie (oben rechts).

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

2 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 12 von 21

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.