Thema: Gentechnik - Fortschritt mit unabsehbaren Risiken?

(151 Postings)

aus Mainz

*Andreas* - Avatar

Postings: 77

Mitglied seit
30.06.2007

*Andreas* - Avatar

*Andreas* (48) aus Mainz

Postings: 77

Mitglied seit 30.06.2007

schrieb :

#1

Größer, andersfarbig oder widerstandsfähiger - in der Gentechnik werden Pflanzen "nach Maß" gezüchtet. Nun wurde der Anbau von Gen-Mais in Deutschland verboten, da Gefahren für die Umwelt nicht auszuschließen sind. Eine klare Trennung zwischen Gen- und natürlicher Landwirtschaft ist kaum möglich: Immer mehr Gen-Pollen könnten nämlich auf normale Äcker gelangen und sich vermischen. Gibt es irgendwann nur noch Gen-Food? Kritiker sagen, dass Langzeit-Folgen für Mensch und Umwelt nicht absehbar seien. Gen-Nahrung könnte ungesund sein und das ökologische Gleichgewicht der Natur gefährden. Was denkst du? Ist es dir egal, ob es sich um Gen-Gemüse handelt, oder möchtest du so etwas nicht essen? Ist Gentechnik ein Fortschritt, oder sollte es verboten werden?
Neuen Beitrag erstellen

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden

Vorschau (neuer Beitrag)

Vielen Dank! Wir werden deinen Beitrag so schnell wie möglich prüfen und freischalten!

OK

Postings 52 bis 61 von 151

Deutschland ist ein schönes Land (Gast) (13)

schrieb :

#61

Ich frag mich echt, was an Gentechnik nützlich sein soll. Wem bitte schön soll es nutzen, dass das ganze Obst und Gemüse bald genmanipuliert wird. Man kann ja schon sowieso nicht mehr bedenkenlos Obst und Gemüse essen, weil es mit Cäsium-137 kontaminiert ist (wie kurz nach dem Super-GAU von Tschernobyl) oder weil man auf den Feldern, wo das Ganze gewachsen ist, mit irgendeinem chemischen Zeug rumgespritzt hat.

Ka**** (abgemeldet) - Avatar
Ka**** (abgemeldet) - Avatar

Ka**** (abgemeldet) (28)

schrieb :

#60

Wenn man z.B. Gemüse extra groß züchtet sieht es auch toll aus ,schmeckt aber nicht...

Hast schon Recht. Und wenns gleich schmeckt? Ist es dann besser als richtiges Gemüse? Nur weil es Gen-Food ist?

hesse (Gast) (13)

schrieb :

#59

Möcht mal wissen, welchen Geschmack Gen-Obst hat. Bestimmt schmecken bsw. Gen-Kartoffeln nach gar nix.

Ka**** (abgemeldet) - Avatar
Ka**** (abgemeldet) - Avatar

Ka**** (abgemeldet) (28)

schrieb :

#58

Ich finde Gentechnik nicht gut, weil es die Kleinbauern nicht unterstützt. Oder Farmen, die noch traditionell wirtschaften. Nein, nur weil dann z.B. Auberginen größer sind und glänzender schmecken sie auch nicht gleich besser. Ich esse eigentlich nur Bio-Gemüse, da kann ich wohl auch sicher sein, dass es sich nicht um Gentechnik handelt.
an**** (abgemeldet) - Avatar
an**** (abgemeldet) - Avatar

an**** (abgemeldet) (29)

schrieb :

#57

ich finde es dooff !!!!! das is ja ungesund ...
sh**** (abgemeldet) - Avatar
sh**** (abgemeldet) - Avatar

sh**** (abgemeldet) (31)

schrieb :

#56

Gentechnik an sich ist in keinster weise Problematisch... ´Nahrung kann Gesünder werden... un am Menschen angewandt würde es gegen quasi alle Krankheiten schützen können... 

Die Risiken sind jedoch jetzt (und in 20 Jahren wohl immernoch) nicht genau genug erforscht...

verändere ich die Gene muss ich vorher GANZ GENAU wissen was sich dadurch alles verändert!

Qpaul (Gast) (14)

schrieb :

#55

Ich finde Gentechnik ist unverantwortlich! Trotzdem finde ich kann man daran forschen, denn wenn sich herausstellen würde das es ungefährlich ist, währe es eine sehr gute Sache. Aber bitte nur so forschen das keine GEnverseuchten Pollen aus den Versuchsfelder in normale Felder gelangen!!!

julia cool (Gast) (10)

schrieb :

#54

das ist voll wiederlich so was würde ich nie essen 

Habe ich vergessen (Gast) (1)

schrieb :

#53

Gentechnik ist überhaupt nicht gut!! Was bringt das schon lila Äpfel zu essen??

Ist das gesünder?? Ich glaube nicht.

Es werden jezt schon alle Früchte gespritzt was soll das dann werden???

Und wenn sie dann so nicht schlecht werden dann wurden sie schon so gezüchtet!!

dismami2 (Gast) (17)

schrieb :

#52

@Download: wenn man einem hund einen chip einpflanzt hat das rein gar nichts mit gentechnik zu tun. wohl eher damit, dass man den hund orten kann.

wenn du hingegen in den laden gehen könntest und dir dort einen grünen pudel "bestellen" könntest wäre es schon wieder etwas anderes.

ich persönlich denke nicht, dass es schädlich ist wenn man mit der gentechnik experimentiert. man muss einfach strenge sicherheitsregeln einhalten damit sich die gentechnisch veränderte pflanze nicht ausbreiten kann.

lg dismami2

Postings 52 bis 61 von 151