Michael Ballack

Teil 17 von 33

ANZEIGE

Michael Ballack 29 Jahre Spitzname: "Balle"



Geburtsdatum/-ort

26.09.1976 in Görlitz

Laufbahn

BSG Motor Fritz Heckert Karl-Marx-Stadt, FC Karl-Marx-Stadt, Chemnitzer FC, 1. FC Kaiserslautern, Bayer Leverkusen, seit 2002: FC Bayern München

Länderspiele

63
Länderspieltore 30


Erfolge als Spieler

Vize-Weltmeister mit Deutschland (2002)

Platz 3 im Confederations Cup mit Deutschland (2005)

ANZEIGE

Vize-Champions-League-Sieger mit Bayer Leverkusen (2002)

3 x Deutscher Pokalsieger mit Bayern München (2003, 2005, 2006)
Deutscher Vize-Pokalsieger mit Bayer Leverkusen (2002)

Ligapokal-Sieger mit Bayern München (2004)

4 x Deutscher Meister
- mit 1. FC Kaiserslautern (1998)
- mit Bayern München (2003, 2005, 2006)

3 x Deutscher Vize-Meister
- mit Bayer Leverkusen (2000 und 2002)
- mit Bayern München (2004)


Michael Ballack im Porträt

Nichts geht ohne ihn: Wenn man von den Torhütern einmal absieht ist Michael Ballack unumstritten der beste deutsche Fußballspieler. Er ist der Kopf seines Teams beim FC Bayern München sowie der Lenker und Denker in der Nationalmannschaft. Experten haben ihn schon dreimal zu Deutschlands Fußballer des Jahres gewählt. Michaels Stärke ist die Tatsache, dass er keine Schwächen hat. Er ist unheimlich schuss- und kopfballstark, beidfüssig, torgefährlich, trickreich, kampfstark und erfahren. Als zentraler Mittelfeldspieler ist er an fast jedem Angriffszug beteiligt. Er verteilt intelligent den Ball, motiviert als Kapitän seine Mitspieler und reißt so jedes Spiel an sich. Wenn er schlecht drauf ist, funktioniert das gesamte Spiel nicht – das gilt besonders für die Nationalmannschaft. Bei der vergangenen WM war Ballack der beste deutsche Feldspieler. Ausgerechnet im Finale war er gesperrt - und Deutschland war chancenlos.

Experten diskutieren immer wieder darüber, wer der beste Mittelfeldspieler Europas ist. Michaels Name fällt dabei sehr oft, denn er gilt als der vielleicht kopfballstärkste Mittelfeldspieler auf der ganzen Welt. Immer wenn es einen Eckball oder Freistoß gibt, werden Michaels Gegenspieler

Der Spieler ist in absoluter Topform!

nervös: Kommt er im Strafraum an den Ball, wird es brandgefährlich. Er hat in 63 Einsätzen für Deutschland schon 30 Tore erzielt. Das ist eine erstaunliche Statistik für einen Mittelfeldspieler. In fast jedem zweiten Spiel macht Michael ein Tor.

Das Einzige, was man ihm vorwerfen könnte, ist seine manchmal etwas arrogante Art Fußball zu spielen. Er fordert nach Fouls beim Schiedsrichter gelbe und rote Karten für den Gegner, diskutiert mit dem Unparteiischen nach jeder Entscheidung und spielt dann und wann etwas zu lässig. Michael hat solche Dinge eigentlich gar nicht nötig, denn er ist einfach ein Weltklassespieler.

Das Helle Köpfchen sagt voraus: Michael könnte zu einem der absoluten Superstars der WM werden. Er muss sich allerdings dem Vergleich mit den allerbesten Spielern der Welt wie dem Brasilianer Ronaldinho stellen. Wenn er dabei besteht, kann er der Welt zeigen, dass er einer der Besten unter den Besten ist.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

22 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 17 von 33

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE