Momo

Teil 16 von 21

von Kai Hirschmann

Werbung (warum?)

Michael Ende hat mit Momo einen Fantasyklassiker geschaffen. Beim Lesen wirst du sicher ins Grübeln kommen, ob die Zeitdiebe nicht wirklich auch schon bei uns am Werk sind.

Momo kämpft gegen die Grauen Männer, die den Menschen ihre Zeit stehlen. (Quelle: Thienemann Verlag)

Die Menschen rund um Momo haben einfach keine Zeit mehr für die schönen Seiten des Lebens. Alle hasten nur noch von Termin zu Termin - die Zeit kommt ihnen abhanden. Das Leben macht so gar keinen Spaß mehr. Alles besteht nur noch aus lernen und arbeiten. Doch Momo ist anders. Sie hat noch Lust zu träumen, zu spielen und viel Fantasie. Doch nach und nach gehen ihr die Freunde aus. Sie verwandeln sich in hektische "Arbeits-Roboter" - einer nach dem anderen.

Zur gleichen Zeit sitzt Meister Hora, der geheimnisvolle "Verwalter der Zeit", Zuhause und grübelt nach. Er kennt den Grund dafür, dass die Welt sich so schrecklich schnell verändert: Eine unheimliche Gesellschaft "grauer Herren" bringt immer mehr Menschen dazu, ununterbrochen Zeit zu sparen. Die "grauen Herren" stehlen diese Zeit - und bringen dabei das ganze Gefüge der Welt in Gefahr.

Momo gibt ihre Welt nicht verloren

Der Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2001 erzählt Momos Geschichte eher für Kinder. Jugendliche sollten besser zum Buch greifen. (Quelle: Ufa)

Als Meister Hora in seiner Not endlich Momo um Hilfe bittet, ist es schon fast zu spät. Doch das kleine Mädchen kämpft unverdrossen und mutig mit ihrer Blume und einer Schildkröte gegen das riesige Heer der "grauen Herren"...

Das Buch von Michael Ende hat längst Millionen von Kindern in seinen Bann gezogen. Doch die tiefere Wahrheit, die hinter der Geschichte steckt, fasziniert auch jugendliche und sogar erwachsene Leser immer wieder aufs Neue.

Wenn nun auch dein Interesse geweckt wurde, dann kannst du dir natürlich das Buch ausleihen oder kaufen. Doch diese Geschichte verzaubert auch als Hörbuch, als Kinofilm aus dem Jahr 1985 und als Zeichentrickfilm aus dem Jahr 2001.


Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben. Wir freuen uns auf dein Feedback!
Werbung (warum?)

13 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 16 von 21

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

Hier kannst du deine persönliche Bewertung für den Artikel abgeben. Wähle zwischen einem Stern (schlecht) und fünf Sternen (super). Zusätzlich kannst du einen Kommentar abgeben. Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Jahre

Sterne*:

(1 Stern = schlecht, 5 Sterne = super)