ANZEIGE

Die kleine Hexe

Teil 20 von 21

von Kai Hirschmann

ANZEIGE

Dieser Kinderbuchklassiker von Otfried Preußler ist immer noch einen Lesetipp wert. Die kleine Hexe will endlich eine richtige Hexe werden. Als sie erfährt, dass sie dafür beweisen soll, dass sie gut hexen kann, versteht sie etwas falsch.

Die kleine Hexe hat wohl etwas missverstanden, als ihr gesagt wurde, sie solle eine "gute" Hexe werden. (Quelle: Thienemann Verlag)

Die kleine Hexe ist leider erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt. Die großen Hexen nehmen sie daher einfach noch nicht ernst - egal, was sie auch macht. Allerdings geht auch wirklich noch viel schief, wenn die kleine Hexe versucht zu zaubern. Wenn sie zum Beispiel Regen machen will, dann regnet es erst weiße Mäuse , dann Frösche und beim dritten Mal Tannenzapfen! Auch ihr Rabe ist da am Verzweifeln.

Um in den Kreis der großen Hexe aufgenommen zu werden, bekommt sie schließlich auf der Walpurgisnacht den Auftrag, zu beweisen, eine gute Hexe zu sein. Ab nun hext die kleine Hexe nur noch Gutes - und macht damit natürlich wieder alles falsch...

Mehr von der Kleinen Hexe erfährst du in drei Büchern oder Hörbüchern.

letzte Aktualisierung: 14.02.2010

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.
ANZEIGE

16 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 20 von 21

Hinweis zum Copyright für Schüler und Lehrer: Die Texte von Helles-Koepfchen.de dürfen für den Schulunterricht (z.B. zur Unterrichtsvorbereitung, als Unterrichtsmaterialien, für Hausaufgaben oder Referate) auch für die ganze Schulklasse kostenlos ausgedruckt und vervielfältigt werden. Einzige Voraussetzung ist eine korrekte Quellenangabe, die wie folgt aussieht: Quelle: Helles-Koepfchen.de, [Link zum Artikel]. Die Druckversionen aller unserer Artikel beinhalten in der Fußzeile bereits die passende Quellenangabe - diese muss auf den Ausdrucken sichtbar sein.

ANZEIGE