ANZEIGE

Jens Nowotny

Teil 12 von 33

ANZEIGE
ANZEIGE

Jens Nowotny 32 Jahre




Geburtsdatum/-ort

11.01.1974 in Malsch

Laufbahn

SV Spielberg, Germania Friedrichstal, Karlsruher SC,
seit 1996: Bayer 04 Leverkusen

Länderspiele

45
Länderspieltore 1


Erfolge als Spieler:

Vize-Weltmeister mit Deutschland (2002)

ANZEIGE

Vize-Champions-League-Sieger mit Bayer Leverkusen (2002)

2 x DFB-Pokalsieger
- mit dem Karlsruher SC (1996)
- mit Bayer Leverkusen (2002)

4 x Vizemeister mit Bayer Leverkusen (1997, 1999, 2000 und 2002)


Jens Nowotny im Porträt

Dass Teamchef Jürgen Klinsmann den Leverkusener Routinier Jens Nowotny zum Fitnesstest der Nationalmannschaft eingeladen hat, stieß bei den Fußballexperten auf geteilte Meinung. Die einen sagen: "Es ist höchste Zeit, dass Klinsmann einen erfahrenen Abwehrspieler für die WM nominiert, um die unsichere deutsche Abwehr endlich zu stabilisieren." Die Kritiker entgegnen: "Nowotny ist zu alt, er hat zu wenig Spielpraxis und er ist nach seiner Knieverletzung noch nicht fit genug." Außerdem passe er nicht in Klinsmanns restliches Team.

Tatsächlich ist es schwer zu sagen, ob Jens Nowotny der richtige Mann ist. Seine Zweikampfstärke spricht für ihn. Genau solch ein Spieler hat der deutschen Nationalmannschaft in den vergangenen Spielen gefehlt. Fest steht: In den wenigen Bundesligaspielen, die er nach

Dieser Spieler ist gut drauf!

seiner Knieverletzung bestreiten konnte, hat Jens sehr gute Leistungen gezeigt. Vor seinen schweren Verletzungen war er ein hervorragender Verteidiger. Wenn es ihm gelingen sollte, an seine alte Form anzuknüpfen, kann er die bislang schwächelnde deutsche Abwehr deutlich stärken.

Dass der Teamchef so kurz vor Toresschluss am 15. Mai noch einen neunen Abwehrspieler für das WM-Aufgebot ins Spiel gebracht hat, werten Kritiker als Zeichen für Jürgen Klinsmanns Verzweiflung. Er habe einsehen müssen, dass die bisherige Abwehr alles andere als reif für die WM ist. Nowotny sei seine letzte Hoffnung. Ob diese Vermutung allerdings stimmt, weiß nur Jürgen Klinsmann allein. Am 15. Mai hat Klinsmann offiziell erklärt, dass er Jens Nowotny in seinem WM-Kader haben will.

Das Helle Köpfchen sagt voraus: Jens Nowotny kann der deutschen Abwehr helfen, wenn er seine alte Form wieder findet. Er hat durchaus gute Chancen, bei der WM auch eingesetzt zu werden, um die Defensive zu stabilisieren.

Hinweis zum Copyright: Die private Nutzung unserer Webseite und Texte ist kostenlos. Schulen und Lehrkräfte benötigen eine Lizenz. Weitere Informationen zur SCHUL-LIZENZ finden Sie hier.

letzte Aktualisierung: 15.08.2009

Wenn dir ein Fehler im Artikel auffällt, schreib' uns eine E-Mail an redaktion@helles-koepfchen.de. Hat dir der Artikel gefallen? Unten kannst du eine Bewertung abgeben.

1 Bewertungen für diesen Artikel

Teil 12 von 33